Ausgangsstromstärke bei Netzteilen

Hallo miteinander!

Irgendwie stehe ich gerade ziemlich auf dem Schlauch, was die Stromstärken von Netzteilen angeht. Ich möchte drei PC-Lüfter mit je 0,15 A Aufnahme und eine 12 V-Leuchte mit 8 W an einem Netzteil betreiben. Nach P=U*I sollte die Leuchte ca. 0,66 A ziehen. Alles zusammen also ca. 1,1 A. Ich habe ein Steckernetzteil von einem ausgemusterten Elektrogerät mit dem Input 230 V / 0,3 A und dem Output 12 V / 1,2 A. Das Gerät liefert allerdings nur 0,3 A insgesamt, so dass die Geräte dementsprechend schwach laufen. Warum? Sollten es nicht 1,2 A sein oder liegt das an den 0,3 A Input? Vielen Dank für eure Antworten!

Martin
 
Klingt nach defektem Netzteil oder geschönten technischen Daten. Eigentlich sollte es das können.

Auch möglich: Wenn Die Leuchte eine Glühbirne (z.B. halogen) enthält, dann zieht die als Kaltleiter einen kräftigen Startstrom. Dito die Lüfter als drehzahlabhängige Lasten. Wenn das Netzteil elektronisch geschützt ist, kann es sein, dass es in einen "Schutzmodus" geht.
 
Ja, es scheint tatsächlich ein Defekt zu sein. Ich habe ein anderes baugleiches Netzteil erhalten und das schafft die Angabe. Vielen Dank für die Antwort!
 
Oben Unten