• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Bausatz Fieseler Storch 1600 mm vom Pichler (Arkai)

Hallo Vali71,

gebaut noch nicht, aber den Karton-Inhalt inspiziert - allerdings habe ich das erfragte Modell nicht von Pichler (es ist aber genau dieses, aus SOA). Die Qualität des Bausatzes möchte ich als gut bezeichnen. Obwohl der Hersteller ein wahrer Verpackungskünstler ist, brachen sehr vereinzelt Holzteile aus dem Baubrett (wohl durch Hantieren beim Transport / der Verladung). Das waren, wie Einzelkontrollen zeigten, jedoch keine Bauteile, sondern kleine bis kleinste Stücke aus dem Rand einzelner Baubretter - also irrelevant. Sie wurden von mir entsorgt. Das Material ist so eng im Karton verpackt, dass sorgsamer Umgang damit zur Vermeidung von zB Druckschäden oä unabdingbar ist. Meinen Karton habe ich daher anschließend offen gelassen und alles so sorgsam verstaut, dass dies nicht passieren kann. Die Fenstererahmen zB haben zig Verschraubungen, entlang der gesamten Rahmenstrecken. Ich persönlich finde die Rahmen deutlich zu breit, der Verschraubung geschuldet - und werde das ändern. Dagegen ist gerade der Rumpfhinterbau besser gelöst, als der der größeren Krick-Version (Stichwort: Leichtbau). Überhaupt ist dieser Rumpf klar auf Bespannung ausgelegt, der Krick-Rumpf soll beplankt werden (entspricht also nicht dem Original, der kleine (Pichler-)Rumpf schon). Ich bespanne, außer Segler, meine Modelle grundsätzlich mit Gewebe, Leitwerk mit Vlies oder Papier, je nach Fall.

Habe den Storch nochmal in größer, 2.08m Spannweite. Dort ist die Rahmenbreite der Fenster deutlich schmaler und unverschraubt - was im größeren Maßstab aber auch einfacher zu machen ist. Dafür läßt der italienische Hersteller des größeren Krick-Bausatzes mE an etlichen Stellen viel zu viel und unnötig Holz stehen, nimmt so unnötig Gewicht in Kauf, das aber nicht unbedingt zur Stabilität beiträgt. Im Vergleich finde ich den kleineren Bausatz aus SOA nicht schlechter, mit dem verschiebbaren Vorflügel sogar detaillierter. Natürlich ist andererseits zu hinterfragen, inwieweit er so Sinn macht - Ansichtssache? Das Krick-Modell enthält zudem mMn zuviel Plastik. Die Motorhaube zB ist durch deren Herstellung an einigen Stellen zu dünn ausgezogen und schwer handlebar - ich werde sie in GfK abformen und die GfK-Abformung statt dessen verwenden. Die anderen Teile betreffen zB mMn unnötig große Plastik-Servoschächte, die man problemlos aus Holz machen kann, was deutlich besser zum Modell paßt. Derlei (Plastik in dem Maß) findet sich am kleineren SOA-Bausatz nicht - alles Holz, sehr schön.

Die TF-Verstrebung des kleinen SOA-Bausatzes ist mMn nicht ideal gelöst, aber ok. Ich werde sie sehr wahrscheinlich ändern, zumindest verbessern. Ansonsten bzw generell finde ich den (Pichler-)Bausatz sehr gut, die Vollständigkeit ist topp, vor allem auch die Art der E-Motor- und Akkubefestigung (Akkusschacht) - er ist woanders nur etwas günstiger ;-).
 
Ergänzung

Ergänzung

Die Motorhaube des SOA-Modells (Pichler et al) ist aus GfK und sehr gut gemacht.

Dem Bausatz liegt sogar ein (Kunststoff-)Propeller in passender Größe bei. Das Modell sollte mMn, wenn die Gewichtsangaben einigermaßen stimmen (ich rechne immer mit +10%), mit einem starken 3548er oder (schwachen) 42er fliegbar sein.

Gehe beim bereits begonnen Bau des größeren Krick-Modells, aufgrund dessen bisherigen Rohbaugewichts, davon aus, dass dort ein 42er zu schwach wird, ein (schwacher) 50er gefragt sein wird, besonders, wenn man F-Schlepp plant, nicht verkehrt sein wird. Wollte das Krick-Modell auch nicht schlecht machen, aber im Vergleich gefiel mir das SOA-Modell sogar besser. Nur dessen Kabine nicht, die ist bei Krick-Modell besser.
 

pazzopilota

User gesperrt
etwas Nachsicht...

etwas Nachsicht...

...mit dem "Krick-Modell" bitte :rolleyes: - hier handelt es sich um ein orig. MantuaModel-Teil, kommt direkt aus deren Schmiede bei Roverbella (ITA) & kann dorten schon seit mind. > 30 Jahren in nahezu unveränderter Form bestellt werden...:D

Andy ;)
 
Hallo Andy,

hab ich doch schon gezeigt: "...Wollte das Krick-Modell auch nicht schlecht machen, ..." (aus meinem Post Nr. 3). Hab auch beschrieben, dass das Krick-Modell von einem italienischen Hersteller stammt ("...Dafür läßt der italienische Hersteller des größeren Krick-Bausatzes..."). Klar hätte ich den nennen können, war mir nicht so wichtig. Ich werde all das Plastik (ausser Kabinenfenster) da raus nehmen und durch anderes Material ersetzen - kann man, muss man nicht. Mir ist's zuviel, bin Holzwurm. weine schon, dass Fenster nicht mehr aus (allerdings brennbarem) Celluloid sind und Vivak nicht dünner als 0.5mm zu haben. Das Zeug ist so stabil, dass mE noch weniger locker ginge. Vieles ist ansichtssache, da hast Du recht. Sagte ich im Grunde allerdings auch.

Ansonsten sehe ich es ähnlich, wie Du: wir dürfen froh sein, noch Modellbausätze zu finden, die ein solches "Alter" haben - spricht an sich dafür, denn wenn's nicht gut wäre, wär's längst nicht mehr zu haben. Krick ist eine der wenigen Firmen, die sich um Erhalt des Modellbaus bemühen. Habe auch deren Klemm L25d Bausatz, auch der ist gut (mit klitzkleinen Schwachstellen) und bin froh, den zu haben, zumal er mE recht günstig ist. Es ist ebenfalls ein Klassiker.

Frage war: wer den kleinen Storch schon gebaut hat. Wie gesagt, noch nicht gebaut, aber inspiziert - und der ist mE gut. Kabinenverglasungsrahmen ändere ich, noch ein paar Kleinigkeiten, die meinem Perfektionismus geschuldet sind, aber - perfekt bin auch ich nicht. Also: jeder wie er mag, wer den SOA-Storch bauen will, sollte es mE machen, denn der ist mMn wirklich gut (der große Krick-Storch auch). Versöhnt?
 

pazzopilota

User gesperrt
wenn dir...

wenn dir...

...Holzbausätze gut gefallen, & du vielleicht noch was "Spritzigeres" suchst: :D

https://www.google.com/search?q=kos...i=1khF43I4vJRcBM:&imgrc=HR1o3QEvp5XSeM:&vet=1

dieser edle Klassiker - sogar für recht schmales Geld zu haben :rolleyes: - stammt aus der Feder der Legende Benito Bertolani´s, wurde dönnemals vom Seniorchef der Mantuamodel-Firma mehr oder weniger "geklaut" :D - freut sich aber bis heute starker Beliebtheit, einfache Bauweise, viel vorgearbeitet, leichter als früher, daher ab 8,5 cc motorisierbar...:cool:

Andy ;)
 
Hallo,
hat mittlerweile schon einer diesen Bausatz gebaut?
Hab mir nämlich diesen Bausatz gekauft, und möchte ihn dieses Jahr bauen :-)

mit fröhlichen Grüßen
 
fiseler storch

fiseler storch

Hallo
Bin neu in diesem Kreis und lese mit Interesse die Berichte zum Bausatz Fieseler Storch
Bisher war die Pieper im Bauprogramm
Bin seit 3 Monaten am Bausatz FS dran.
Die Qualität finde ich nicht berauschend.
Habe schon einige Verstärkungen eingebaut
Auch der Zugang zum Batterieraum ist sehr schwer zugänglich
Werde die Haube bis vorne zum Abheben umgestalten
Das vorgegebene Gewicht werde ich sicher nicht halten
erst einmal soweit
 
Hallo Horster,
warum und wo hast Du die Verstärkungen eingebaut?
Das der Akku schwer zu erreichen ist, hab ich jetzt auch schon öfter gelesen,
hab aber mit meinem Bausatz noch nicht angefangen.
Machst Du die Vorflügel verstellbar? Oder stellst Du die Vorflügel fest?
Ich denke, wenn ich meinen Storch baue, werde ich die Vorflügel fest einbauen und elektrisch fliegen.

Mit fröhlichen Grüßen
 
Halllo Schorschy
!. Verstärkung im 2 Holm. Für Aufnahme des Fahrwerks
2. Verstärkung 4. Holm
Werde Bilder Einstellen.
muss erst einmal sehen wie das gemacht wird
erst einmal guten Rutsch ins 2020
 
Hallo Horster,
okay, verstehe.
Aber das werde ich sehen, wenn ich soweit bin.
Ich muss erst einmal meinen Tisch aufräumen -
mit meinem bisherigen Bauvorhaben komme ich nicht so recht weiter........

Dir und allen anderen auch ein schönes Sylvester :-))))))
 
Oben Unten