• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Black Horse VIPERJET 120 EDF 1885mm * NEUHEIT 2018 *

Hallo,

ich bin nicht ganz unschuldig das Black Horse jetzt endlich einen Sportjet für 120mm Impeller bringt.
Ich habe oft mit Herrn Pichler gesprochen welches Modell in welchem Design usw.
Schließlich wurde es ein Viperjet im RAF Design.
Der Preis von 699 Euro liegt sehr gut und das Modell kann ab sofort vorbestellt werden.

http://www.modellbau-reisl.at/flugm...eller/black-horse-viperjet-120-edf-1885mm.htm

viper-jet-impeller-flugmodell-black-horse-modell-bh175.jpg

Gruß Michael
 

max-1969

User
Vorfreude

Vorfreude

Hallo,
ich kann so schlecht warten, ich möchte jetzt diesen Viperjet mit einem 120 EDF bauen und testen.....:D
Vorfreude ist doch die schönste Freude .... heißt es in einem Sprichwort ... oder :rolleyes::rolleyes::D:D
 

HE-219

User
Hallo,
muß mich da an die Kommentare aus dem Jetpower Thread anschließen der Flieger haut mich jetzt nicht gerade um, der Markt ist voll von den Dingern ist wohl etwas spät für eine Viper. Und mit der Preisgestaltung der letzten Jahre hat man sich ja ein riesen Eigentor geschoßen die können ja garkeine aufwändingen Konstruktionen mehr bringen die wären ja teurer alls die Gfk Modelle hier. Da denke ich z.b. an eine Me 262 einen tick kleiner als die von Airworld für 80mm EDF, oder eine schöne A-10 für 90mm EDF u.s.w. ich finde die sollten sich an die Erfolgsmodelle von Freewing hängen dann kann man nichts falsch machen man stelle sich vor die hätten eine Mig 21 für 90mm oder gar 120mm EDF gebracht.:D
Wäre aber schon zufrieden wenn man für die bestehenden Jets mal eine andere Folie/Farbe bringen würde.



Gruß
Markus
 

max-1969

User
Hallo,
muß mich da an die Kommentare aus dem Jetpower Thread anschließen der Flieger haut mich jetzt nicht gerade um, der Markt ist voll von den Dingern ist wohl etwas spät für eine Viper. Und mit der Preisgestaltung der letzten Jahre hat man sich ja ein riesen Eigentor geschoßen die können ja garkeine aufwändingen Konstruktionen mehr bringen die wären ja teurer alls die Gfk Modelle hier. Da denke ich z.b. an eine Me 262 einen tick kleiner als die von Airworld für 80mm EDF, oder eine schöne A-10 für 90mm EDF u.s.w. ich finde die sollten sich an die Erfolgsmodelle von Freewing hängen dann kann man nichts falsch machen man stelle sich vor die hätten eine Mig 21 für 90mm oder gar 120mm EDF gebracht.:D
Wäre aber schon zufrieden wenn man für die bestehenden Jets mal eine andere Folie/Farbe bringen würde.
Gruß
Markus
Mag ja sein, dass "schon wieder" eine Viper etwas langweilig wirkt, aber mal etwas anders gedacht :confused: ... welche günstigen Sport Jet´s gibt es am Markt, die wirklich gut für 120er Impeller geeignet sind und auch mit einem günstigen 120er Impeller ala Jetfan, Schübeler HDS, Wemotec gut motorisierbar sind?

Ich habe die letzten Jahre einiges gesucht und habe fast nur die Phoenix Hawk gefunden, die ich dann auch gebaut habe ... allerdings mit 110er weil auch hier der 120er grenzwertig ist.
Und das Design der Hawk gefällt mir auch nicht so wirklich, trotzdem war es für mich die einzige günstige Alternative.

Alle Jets, die ich sonst gefunden habe (zugegeben, ich wollte einen Jet mit dem man gut Kunstflug machen kann) waren entweder für 90er Impeller oder schon wieder zu schwer (weil einfach für Turbine designed) und auch ziemlich teuer und so finde ich die Viper (auch wenn es wieder eine ist) in der Größe schon toll und den Preis finde ich jetzt auch ganz ok, wenn die Maschine sauber und halbwegs leicht gebaut ist. Und die Avanti XS, aus meiner Sicht einer der wenigen Vertreter der 120er EDF Sportjets, spielt ja preislich bereits wieder in einer anderen Liga.

Ich bin schon gespannt und warte mal ab bis die Maschine kommt, dann kann man sich ja ein besseres Urteil bilden.

Aber evtl. sehe ich das zu subjektiv und habe nur zu wenig gesucht. :confused::rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

HE-219

User
Hallo,
die wird ihren Weg machen vor allem bei den Turbinen fliegern da ist das ein günstiges Einstiegsmodell vielleicht sollte sich der Hersteller da gleich Gedanken machen und eine Turbinenversion bringen.

Gruß
Markus
 
Tja, was soll ich sagen....... Habe ja damit angefangen im Jetpower Thread. Es ist ja nunmal auch so das gaaanz wenig neues kommt und die Hersteller alle das gleiche bringen. Mit meinem Tipp das´n Viperjet kommt lag ich ja Goldrichtig. :cool: Aber ich hätte nicht damit gerechnet das so eine kommt.
Und es stimmt schon das es wenige Sport / Kunstflug Jets in der 120er Größe gibt. Mir gefällt sie ganz gut, mag daran liegen das ich aktuell nach 120er Jets ausschau halte. Ich würde gerne nächste Saison in die 120er Klasse einsteigen und dafür ist diese Viper prädestiniert. Da bekommt man viel Flugzeug für einen, in meinen Augen, guten Preis. Ich bin mir nur nicht sicher ob ich lange glücklich mit der Viper werde. Ich mag halt die schnellere Gangart sehr gerne und da hinkt die Viper wohl hinterher. Fliegerisch wird sie super sein da bin ich mir sicher. Ich war ja schon mit der Taft Viper zufrieden habe sie aber wieder weggegeben weil es mir auf die Nerven ging beim Transport mehr Dellen und schäden im EPO zu hinterlassen als im Einsatz.
Ich für meinen Teil werde weiterhin die Augen offenhalten und die Viper im hinterkopf behalten.
 

mr.sush

User
Ich finde diese Viper super.

Schöne grösse denn die 90mm BH Viper wird mir langsam zu klein.
Kommt mir grad richtig.

Das Design ist nicht mein Favorit aber trotzdem ganz ok. Es gibt hässlichere Viperdesigns..

Ich hoffe und denke dass sie für12S ausgelegt und gut unterwegs sein wird, dann kann ich meine Lipos von den Helis einsetzen.

Gruss
Sascha
 
Hallo zusammen.

gibt es irgendwo schon ein Video von dem Modell?

Danke..

Mfg. HW
 

Cebar

User
ich finde er füllt schon eine gewisse Lücke, würde mich schon reizen, sollte doch quasi perfekt mit einem 120 mm Fan funzen.
ja Design ist auch nicht mein Ding, alles andere wäre mir lieber, aber gut über Geschnmack kann man bekanntlich labern.
vielleicht kommt ja noch ne zweite Design Variante ...
Eric
 

max-1969

User
Sound

Sound

.... finde allerdings den Impellersound im Video nicht so berauschend.:D
Danke für das Video, sieht aus meiner Sicht sehr gut aus.
Der Sound (das Singen des Antriebs) gefällt mir auch nicht so gut, aber das hängt ja nur davon ab welchen Antrieb / Motor man einbaut.
Das hat man also komplett selbst in der Hand und wenn ich da an meinen Jetfan 110 in meiner Hawk denke, hört sich das komplett anders an. Bin echt schon gespannt auf das Teil.
 

hps

Vereinsmitglied
Servus zusammen,

da Michael R. ja für die BH Viper 120 bereits einen Thread gestartet hatte, möchte ich einfach hier meine Änderungen, Mods und Komponenten posten. Ein eigener Bauthread ist nicht sinnvoll, da ja Jürgen bereits einen sehr detaillierten und ausführlichen Bauthread gestartet hat. Daher macht es vielleicht Sinn, hier eine "Anlaufstelle" zu schaffen, um Infos zu den unterschiedlichen Bauausführungen, eingesetzten Komponenten sowie Tips und Tricks posten zu können. Ich möchte daher alle "Viper-Bauer" herzlichst einladen und ersuchen, eure Erfahrungen beim Bau sowie eure verbauten Komponenten hier zu dokumentieren. Da der Viper keine Beschreibung beiliegt und nicht alles gleich auf Anhieb 100% klar ist, ist das sicher nicht verkehrt ;)! Ich darf mal beginnen :):

Sehr gut verpackt durfte ich meine Viper übernehmen. Nachdem alles ausgepackt war, wurde kurz die Vollständigkeit überprüft - alles o.K.:

Bild001.JPG

Als Erstes wird mit den Flächen respektive der Beleuchtung begonnen. Ich setze dafür wieder das bewährte UniLight System ein. Zum Einsatz kommen Positionslichter rot/grün in den Wingtips, 22m Scheinwerfer in den Flächen, 2x ACL (Spitze Seitenleitwerk, Rumpfunterseite) und evt. noch ein Landescheinwerfer am Bugfahrwerk.
Zuerst müssen noch für die Positionslichter die Widerstände für 2S-Betrieb eingelötet werden. Die Positionslichter werden bereits eingebaut, jedoch werden die Wingtips erst nach Servoeinbau und div. Steckermontage angeklebt, um das Händling der Flächen in dieser Phase nicht zu erschweren:

Bild008a.JPG

Da die 22mm Scheinwerfer eine Spur zu groß waren (btw: 20mm würde perfekt passen), musste ich diese etwas "abflachen", was aber kein Problem war. Dann wurde die mittlere Scheinwerferaufnahme in der Fläche entsprechend vergrößert. Damit der LSW einen guten Sitz hat, wurde zusätzlich ein kleines 4mm Pappelsperrholzbretten ausgeschnitten, ein passendes Loch gebohrt und eingeklebt. Dieses Brettchen sowie die seitlichen Stirnflächen der LSW-Ausnehmung in der Fläche wurden mit Silberfolie beklebt.
Das Klarsichtteil wurde herstellerseitig nur an den Rändern rot lackiert, also nicht dem Designverlauf (schwarz) angepasst. Das geht gar nicht :D - da kommt Folie ins Spiel. Klar, man hätte das auch kurzerhand mattschwarz lackieren können; so gings aber schneller und schaut tadellos aus ;):

Bild011a.JPG

Mit einem kleinen Fräser wurde nun noch in den Wingtips die Kontur der Abdeckung des Positionslichtes ausgefräst und das rote Pos-Licht mit 5Min Epoxi eingeklebt:

Bild013a.JPG

So weit, so gut! Nun das Ganze mal zwei. Macht riesig Spaß. Soweit ich das bis jetzt beurteilen kann, ist die Qualität des Bausatzes sehr gut. Der Farbdruck auf der ursprünglich weißen Folie ist ordentlich und sehr gut haftend, da gibt es kein Abplatzen.
Was mir auch sofort aufgefallen ist: Die Federung der FW-Beine ist meines Erachtens definitiv zu stark. Hier werde ich sicher Änderungen vornehmen. Bin auf die Einschätzung und Lösungen anderer Piloten neugierig!
Sobald es wieder etwas zu Berichten gibt bzw. ich zu einem nächsten Bauabschnitt komme, gibt es wieder Infos und Bilder. Zwischenzeitlich wäre es super, wenn auch von euch Input kommt - nehmt euch bitte die Zeit, thx!

Jetgruß Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

hps

Vereinsmitglied
Hallo nochmal,
dankenderweise habe ich von Erik die Empfehlung erhalten, die Alu Steckungsrohre unbedingt zu entgraten, sonst werden "zeitnah" die weichen Papphülsen beschädigt/defekt!
Mir erschienen jedoch sowieso die Alu-Steckungen sehr schwer und ich habe heute die bestellten CFK-Rohre erhalten. Schnell auf die Waage und das sind gleich mal wieder 200g an Gewicht eingespart. Das 12mm Rohr ist auf der Waage noch 1m lang, wird aber nur ca. 70cm benötigt; da kommen also nochmal einige Gramm weg ;).

Bild019a.JPG

Das Scheinwerferglas wurde auch noch ein wenig aufgehübscht :D (teilweise Schrauben-Attrappen):

Bild017a.JPG

Noch einen schönen Abend und
Jetgruß Peter
 

max-1969

User
auch zuhause

auch zuhause

Hi Peter!

Du gibst ja schon wieder Gas ... alle Achtung :cool:

Ich habe heute Michael auch noch von seinem Feierabend aufgehalten und es kurz vor Ladenschluss noch geschafft meine Viper abzuholen.
Klar musste zuhause alles gleich ausgepackt und gewogen werden. Meine ist überall ein klein wenig schwerer als Jürgens Prototyp bzw.
habe ich offenbar ein paar Teile mehr dabei gehabt. Bei mir ist das Alurohr für die Tragfläche mit 230g schon so schwer wie bei Jürgen alle Rohre zusammen.
Die Zubehörteile habe ich dann nicht mehr extra ausgepackt, hier sind noch ein paar Gramm zuviel dabei, aber das macht nur mehr sehr wenig aus.

Der Rumpf ist schon echt gewaltig von den Abmessungen im Vergleich zu meiner Phoenix Hawk.

Hier meine Gewichtsaufstellung .... jetzt kann es ans Komponenten aussuchen gehen.

Gewichte.JPG

Darf ich evtl.erfahren,wo Du die tollen CFK Rohre gefunden hast, denn 19mm ist sicher nicht so gängig ... vielen Dank schon vorab.

Ach ja .... ich habe die letzten Tage schon viel bezüglich Servos überlegt .... hab zuerst schon geglaubt ich habe mit dem Rotorstar 3848 eine tolle günstige
Alternative gefunden, leider ist das aber fast 36mm breit und das geht sich eigentlich nicht mehr bei den Deckeln aus.

Nun bin ich beim Graupner DES 657, 658, 567 oder beim Atlas FCD 16 gelandet bzw. noch am Alternativen suchen.

Antrieb wird bei mir der Jetfan 120 Pro mit dem 590er Motor mit bewährtem Hobbywing Platinum Pro V4, sprich ich muss wirklich leicht bleiben.
 

hps

Vereinsmitglied
Servus Markus,
danke für deine detaillierten Gewichtsangaben. Schön, dass es nun bei dir auch los geht!
Ja, die Alurohre sind gut, stabil, aber schwer. Es war jedoch nicht einfach, ein passendes (Wandstärke) 19mm CFK-Rohr zu finden. Fündig bin ich dann bei Fa. ProCarbon geworden. Den Preis nenne ich hier nicht, der treibt einem das Gelbe in die Augen :D!
Bei den Servos verwende ich ausschließlich das Graupner DES587 (das von dir angesprochene 567er hat ein Gleitlager, geht natürlich auch, der Preisunterschied zum Servo mit Kugellager ist aber so gering, da sollte man gleich zum 587er greifen). Die sind sehr leicht, haben 6Kg Stellkraft und 12kg Haltekraft und sind sehr stellgenau und spielfrei!
Beim Auslaßkonus bin ich schmerzfrei :), ich werde ihn mir sicher selber machen, wenn mir der Auslaßdurchmesser zu klein erscheint, aber da ist es ja noch eine Weile hin.
Sorgen machen mir eigentlich nur die FW-Beine bzw. FW-Federn :(.
Antriebsseitig setzen wir den gleichen bewährten EDF ein; da paßt Leistung, Gewicht und Sound.
Jetgruß Peter
 

max-1969

User
Servus Markus,
danke für deine detaillierten Gewichtsangaben. Schön, dass es nun bei dir auch los geht!
Ja, die Alurohre sind gut, stabil, aber schwer. Es war jedoch nicht einfach, ein passendes (Wandstärke) 19mm CFK-Rohr zu finden. Fündig bin ich dann bei Fa. ProCarbon geworden. Den Preis nenne ich hier nicht, der treibt einem das Gelbe in die Augen :D!
Bei den Servos verwende ich ausschließlich das Graupner DES587 (das von dir angesprochene 567er hat ein Gleitlager, geht natürlich auch, der Preisunterschied zum Servo mit Kugellager ist aber so gering, da sollte man gleich zum 587er greifen). Die sind sehr leicht, haben 6Kg Stellkraft und 12kg Haltekraft und sind sehr stellgenau und spielfrei!
Beim Auslaßkonus bin ich schmerzfrei :), ich werde ihn mir sicher selber machen, wenn mir der Auslaßdurchmesser zu klein erscheint, aber da ist es ja noch eine Weile hin.
Sorgen machen mir eigentlich nur die FW-Beine bzw. FW-Federn :(.
Antriebsseitig setzen wir den gleichen bewährten EDF ein; da paßt Leistung, Gewicht und Sound.
Jetgruß Peter

Hallo Peter!
Auf die Seite von ProCarbon bin ich bei einer schnellen Suche schon gestossen, aber da waren keine Preise drauf und zum Anfragen hatte ich noch keine Zeit.
Dann werd ich wohl mal hinschreiben müssen :-) hoffe mich haut es dann nicht um :D

Lindinger hätte laut Online Shop auch eines, allerdings mit mehr Wandstärke und daher sicher auch teurer.

Bei den Servos stimmt es, dass man statt dem 567 gleich das 587 nehmen kann, aber dann ist man bald auch nicht mehr weit von den A5060 weg.
Auf alle Fälle hat das geringe Gewicht von 20g des 587 schon etwas :cool:

Hab mir die Beine noch nicht genauer angesehen, wenn diese ähnlich wie die der Phoenix Hawk sein, werde ich das auch bei der Viper so machen und einfach eine Windung der Feder wegschneiden .... das hat bei der Hawk eigentlich auch sehr gut geklappt.

Für 12S wäre ja eigentlich der 685er Motor noch einmal deutlich stärker, aber das packen meine vorhandenen leichten 5000er Zellen nicht und daher der 590er.
Hoffe ich komme am Wochenende ein wenig weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

hps

Vereinsmitglied
...Hab mir die Beine noch nicht genauer angesehen, wenn diese ähnlich wie die der Phoenix Hawk sein, werde ich das auch bei der Viper so machen und einfach eine Windung der Feder wegschneiden .... das hat bei der Hawk eigentlich auch sehr gut geklappt.
Leider funktioniert das bei diesen Beinen nicht, da man zu den Federn nicht dazu kommt (sind verstiftet). Alle Lösungen sind willkommen und Input erwünscht :);)!
Jetgruß Peter
 
Hallo Kollegen zu Pro-Carbon kann ich euch nur sagen,es gibt derzeit keine Besseren. Ich kenne den Aufwand der Franz Arbeitet neben meiner Werkstatt Tür ,alleine die Stahlformen für das Rohr kosten einen Beachtlichen Betrag. Der Stromzähler dreht sich in der Zeit wo die Rohre im Temperofen sind so schnell daß einem Schwindlig wird.Die Rohmaterialien zum Herstellen der Rohre sind auch kein Schnäppchen dafür sind sie 100% Carbon.Klar ich kaufe auch manchmal Produkte von Pro-Carbon die sind für uns Modellbauer nicht billig aber made in Germany/Austria. Gruß Herbert
 
Oben Unten