Cockpit SX + F3J

Hallo zusammen,

da ich jetzt schon bei allen meinen 3 F3J Modellen Empfangsprobleme mit HFM-X gehabt habe und auch da durch eins davon Komplett verloren habe, überlege ich greade was ich machen soll! Da ich weiss das andere Piloten M-link ohne probleme in ihren F3J-Modellen einsetzen möchte ich eigentlich das System nicht komplett wechseln!

Jetzt meine Frage: Hat von euch schon mal jemand ein F3J-Modell mit der SX prgrammiert und geflogen, also ich meine so mit Flugphasen und verschieden Klappenstellungen, so wie ich es halt bei einem Wettbewerbsmodell so mache?
 

Viktor

User
Ich habe die SX und bin ein großer Anhänger dieses Senders für F3K Modelle, aber für ein F3J reichen die Programmiermöglichkeiten nicht aus - da brauchst du eine Royal. Wenn du genau beschreiben kannst was du haben willst kann ich dir genau sagen ob es geht oder nicht.
 
Hi,

@ Schrippe: Die Kollegen setzen auch die RX 6/7 Light ein und haben keine Probleme, der Unterschied zwischen Light und Ohne Light ist ledigtlich der Fehlende Rückkanal bei den Lightempfängern.
Ich gehe davon aus, dass das Problem bei dem HFM-X Modul liegt, das dieses einfach nicht so die Reichweite hat wie die Einbaumodule.

@ Viktor: Ich möchte mit dem Sender mein noch übrig gebliebenes Modell fliegen. Ich fliege aktuell die MC 3030, also habe ich einige Möglichkeiten, aber ich muss auch Abstriche gegenüber den neueren Sendermodellen machen.
Ich möchte meinen Vision also mit Start und Thermik und auch nem normalen Zustand fliegen. Eine Frage ist z.B. kann ich zum Beispiel meine Flaps auf einen Schalter legen oder muss ich den Schieberegler benutzen?
 
Reichweiten

Reichweiten

Es gibt schon Differenzen bei der Empfangsleistung der M-Linkempfänger.

Die normalen Light ( RX7&9Light ) sind wohl leicht schlechter als die
normalen nonlight ( RX7&9 ) - alle sind sie DR.

Die Pro haben wohl die höchste Empfindlichkeit.

Ob es bei Kohle das Quäntchen ausmacht kann ich nicht sagen, ich fliege
Holz und Altbestände ;-) :

Die Sendeleistung des HFM-X ist wohl gleich, wenn die effektiv abgestrahte Leistung
bei dir geringer sein sollte vermute ich einen Antennen/Kabeldefekt.

In einer Post hier berichtete mal jemand mit eben geringerer Reichweite des HFM-3
gegen einem HFM-X .

Antennenposition kann auch relevant sein, nat. Empfänger UND auch wo die am Sender
sitzt.

Die genauen Unterschiede der Empfindlichkeit wollte ich immer mal testen, bin aber
vor lauter fliegen nicht dazu gekommen :D .

Aber in dem Link von Schrippe steht das mit den Empfängern ja auch.
Zudem schreibt das auch MPX selbst, und die zu erreichende Reichweitentest Distanz
könnte auch dafür gewertet werden ( die welche laut Anleitung zu erreichen sein soll ).
Da steht bei den Typen nämlich unterschiedliches ;-)

Bernd
 
Die Entfernung von mir zu den Modellen war jeweils so ca 500-600 Meter also ein Bereich der für f3j Modelle etwas ganz normales ist und eher noch recht nah zu sehen ist! Die Antennen habe ich wie viele andere auch mit Hilfe der servorahmen.de Silikon hutzen nach draußen geführt! Die Senderantenne war bei zwei der drei Modelle an der linken Seite meiner spacebox angebracht und bei dem dritten habe ich das hfm-x bewusst ganz mittig vorne vor meinen Sender gepackt also wirklich so das nichts im weg sein konnte und das Problem trat wieder auf.
 
Moin,

ich weiß hier auch von 2 merkwürdigen Einschlägen mit M-Link.

Da man ja leider von der Anage nicht erfährt das es Funkprobleme gibt kann man sich das dann beim Einsammeln der Trümmer zusammenreimen.

In meinem Fall war es wohl ein defektes Servo das den Empfänger aus dem Tritt gebracht hat. Er hat sich dann am Boden wieder erholt ...

Allso meine Frage an Dich - die Stromversorgung war über alle Zweifel erhaben ?

Die Sendeantenne zeigte nicht auf die weit entferneten Modelle und es stand auch kein Kollege zwischen Sendeantenne und Modell ?

Wenn man etwas mehr über seine M-Link Anlage wissen möchte dann kann man den SM-GPS Logger mit einem Telemetriefähigen Empfänger in das Modell einbauen. Der zeichnet mit der neuesten Firmware auch die Verbindungsqualität mit auf.

Gruß

gecko

PS: ich würde die M-Link Komponenten in einen hübschen Karton packen und von MPX überprüfen lassen.
 
Von Mpx kommt dann folgende Antwort : " Kein Fehler feststellbar. Wir haben aus sicherheitstechnischen Gründen das Modul und den Empfänger auf Kulanz ausgetauscht."

Einer, der es wissen muß.

Gruß Dieter
 
Ich finde es ja gut das sich einige dran beteiligen! Aber für mich hat sich die Sache mit dem HFM-X erledigt Tatsache ist das ich mir in allervoraussicht morgen eine SX bestellen werde! Und jetzt noch mal zu meiner eigentlichen Frage: hat schon jemand mal ein f3j Modell mit einer SX programmiert und geflogen?
 
Moin,

naja - wir wollen Dir ja nur helfen.

Logisch ist für mich das in allen MPX-HF-Teilen letztenendes die selbe Hardware steckt. Es gibt kleine Unterschiede in der Aussenbeschaltung und der Software - aber warum sollten sie jedesmal das Rad neu erfinden ?

Kurz - ich gehe davon aus das Dein Problem mit einem anderen Sender nur dann gelöst wird wenn zufällig Dein jetziges defekt ist. Und das neue nicht ;)

Die SX hat errhebliche Einschränkungen gegenüber einer Evo - nur 3 Flugphasen statt 4 und keine freie Zuordnung der Geber zu Funktionen.

Die Evo 7 sollte nicht so viel teurer sein und bietet einiges mehr.

Aber grundsätzlich ist ein 4-Klappen Flieger mit Flugphasen möglich.

Allerdings bekommst Du für das Geld auch ein Jeti Modul mit Empfänger - das war meine Lösung des Problems.

Gruß

gecko
 
Auch wenn's hier um die SX geht, aber hat die Royal Evo nicht 5 Flugphasen? Ich meine, 5 ist bei wettkampfmäßigen Segelfliegen heute wohl der Standard.
 
Nö... sind 4 bei Royal

Nö... sind 4 bei Royal

sind 4 Flugphasen bei der Pro

´würd aber auch eher die Pro als die Cockpit nehmen, das Preistunterschied rel.
gering.

Bernd
 
Hi Gecko,

Das ist klar das sie nicht jedes mal das Rad neuerfinden aber es könnte auch das Zusammenspiel zwischen HFM-X und 3030 nicht 100%ig klappt wer weiß das schon!?!
Das ich nur 3 flugphasen haben würde wäre für mich kein Rückschritt sondern das gleiche wie vorher!
Wenn ich mir die evo7 kaufen würde bezahle ich ca das doppelte (beim höllein)! Und Habich in diesem Monat zwei f3j modelle verloren habe und ich morgen für eine Woche in den Urlaub fahre und ich nur Azubi bin und leider noch keinen goldesel gefunden habe merke ich die SX doch recht deutlich in meinem Geldbeutel!
 
3030

3030

´würd aber evt. mal Fehlersuche machen, ob da was defekt ist ( s.o. Ant/Kabel )

Im Verein fliegt auch einer mehrere 3030 mit M-Link HFM-3 ohne Probleme.

Ich mit der P4000 und dito HFM-3 und ´ner Royal Pro16 M-Link.

Aber bei alten gibts evt. nat auch mal Potiprobleme.

Sonst ist die Cockpit nat auch ein feiner Sender, nur die Evo/Pro ist flexibler.

´Kannst die Antenne/Kabel mal wechseln ?

Merkt man was beim Reichweitentest ?

Bernd
 
Moin,

mein erster Tip war die preiswerte Lösung - einschicken des Krempels.

Nächste Möglichkeit - Jeti. Sender und Empfänger etwa 180 €.

Was war mit der Stromversorgung ?

BTW - Höllein hat nichts lieferbar ...

Gruß

gecko
 
Ja werde ich auch! IrgendeinenFehler muss es da auch geben, nur ich bin es satt, ich habe mit drei meiner Modelle probleme gehabt und jetzt will ich die erste Variable ausgrenzen! Über kurz oder lang soll auch eine Evo pro 16 kommen, nur dafür muss ich sparen und da ich jetzt 2 Modelle verloren habe wird die große Anlage erstmal wieder hinten angestellt und es muss auch mit der kleinen gehen! Eigentlich bin ich davon überzeugt das jdm. einen J´ler mit der SX fliegt und ich hatte gehofft, das er mir ein paar Tips geben könnte damit ich das berühmte Rad nicht neu erfinden muss!
 
@ gecko: in der Xperience war ein neuer Konion mit Jeti MAX Bec drinnen also da kann es nicht dran gelegen haben und bei den beiden anderen sind gute 4 zeller drin die bis her keine probleme gemacht haben! und ich habe bei allen 3 Modellen durch drauf zurennen den empfang zumindestens kurzzeitig wieder herstellen können der Shadow habe ich weiter geflogen und dann hatte ich einen Midair und den Vision habe ich Freitag bei mir auf einer Wiese geflogen und den habe ich nach dem zwischenfall sofort gelandet und es gab kein anzeichen für einen schwachen akku die wölbklappen haben die 90° stellung einwandfrei bei behalten und auch die Rolle zum Abschluss war normal! Also die Akkus können es eigentlich nicht sein! Auf Jeti umsteigen will und werde ich sicherlich nicht! Für mich wäre die einzigste alternative Futaba! Ich will nicht sagen das die anderen Systeme nicht gut sind und einwandfrei funktionieren und das Futaba Fehler los ist, aber die FX 30 oder T12 FG sind immoment einfach Anlagen die sehr gut funktionieren und grade für ambitionierte Seglerpiloten einen der größten möglichkeiten im bereich der Programmierung bieten!

Ja macht sie und auch einwand frei! ICh habe selten probleme mit der Anlage oder auch mit den anderen MPX Anlagen die es bei mir/uns im haushalt gibt gehabt. Aber 2,4ghz ist für den wettbewerb einfach eine feine Sache!
 
Zuletzt bearbeitet:
Vereinskollegen

Vereinskollegen

´Kannst denn nicht evt. mit Hardware von Kollegen das eingrenzen ?

Ich würd jetzt nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.

Bei 2.4 reicht ja manchmal schon ein stark geknicktes Kabel.

Oder eben Montagsantenne.

Grobtest: Einstrahlungsvergleiche in z.B. PC-Lautsprecher zwischen
HFM-X und -3 - oder Leistungsmessung wenn du jemand kennst der die
Tech hat.

Bernd
 

eisi

Vereinsmitglied
Tach auch,

@Thorsten: zuerst einmal wünsche ich Dir einen schönen Urlaub. Ich möchte Dir Mut machen, Dich als potentioneller Wettbewerbspilot vertrauenvoll an MPX zu wenden - vielleicht auch vorbei fahren - . Schildere Deine Erfahrungen, nimm Dein Modell mit. Ich gehe davon aus, dass man Dir helfen wird.

Ich selber nutze M-Link sowohl in meiner ROYALpro16 als auch im Schülersender ROYALpro9 mit HFMx.
Probleme habe ich bisher immer nur zwischen den Ohren gehabt oder elektrischen Müll verzapft - wovon ich bei Dir jetzt nicht ausgehe, als Wettbewerbspilot.

Einen Reichweitentest mit realitischen Werten könnte auch Aufschluss geben.

Auf jeden Fall viel Erfolg. Ob es ein SX sein soll - weiß nicht. Als Zweitsender, für den Rucksack, in den Koffer, aber für den Wettbewerb? Wo Du bestimmte Programmierungen bevorzugst? Deine Entscheidung. Die SX ist ein Toppsender - keine Abrede.

Gruß
Frank
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten