Corona, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Aspekte

Interessant.... wer verdient an den Impfstoffen wieviel, erstmal für das laufende Jahr:


BioNTech/Pfitzer: Expected sales in 2021: $15bn-$30bn (bn == Miliarde)
Moderna: Expected sales in 2021: $18bn-$20bn
Johnson&Johnson: Expected sales in 2021: up to $10bn
AstraZeneca: Expected sales in 2021: $2bn-$3bn
Sinovac (China): Expected sales in 2021: billions of dollars, but unclear
Sputnik V (Russland): Expected sales in 2021: unclear but possibly billions
Novavax: Expected sales in 2021: ‘several billion dollars’
Curevac: Expected sales in 2021: unclear – pricing not yet revealed, but priced at a profit
 
Und welches Strafmass steht auf Impftermindiebstahl? Ich meine ja nur, denn es ist keine " fremde bewegliche Sache " Sollte es nicht besser "Impfterminleistungserschleichung" heissen? Bösartiger Art!

Echt, so langsam denke ich an Flucht in den Süden nach. Ein Jahr Panik ist genug. ;)
Ich glaube, hier liegen gleich mehrere Mißverständnisse vor.
Es geht nicht um Impftermindiebstahl.
Wenn ich im Profil das Geburtsjahr immer um eins reduziere, bis buchbare Termine erscheinen, dann kann ich sehen, ab welchem Geburtsjahr es möglich ist, Termine zu buchen. Dann setze ich ich es zurück, auf mein richtiges Geburtsjahr. So sieht man, welche Altersgruppe die gerade in Bearbeitung haben. Natürlich buche ich das nicht. Es geht nur ums Abschätzen, wie lange vielleicht noch die Wartezeit ist.
Gestern wäre es ab einem Geburtsjahr 1951 gegangen, mit datum vor gestern, also 70+. Wenn es morgen ab 1952 geht, weiß ich, es geht ab 69+.
Dient lediglich der Info. Anders erscheint eben der Kalender erst gar nicht, und daher kann man nicht abschätzen, wie weit man jahrgangsmäßig noch weg ist, bis es los gehen könnte.
Ich nehme dadurch niemandem was weg. Würde ja auch gar nicht gehen, denn das würde spätestens im Impfzentrum beim Ausweissen gemerkt, was ja auch völlig korrekt wäre.
Und ja, wenn ich dann buchen kann, würde ich das für meine Frau machen, was legalist, da wir verheiratet sind, und man seinen Partner mit impfen lassen kann. Sie wäre dann sozusagen dran. Ob ich mich dann auch impfen lasse oder nicht, ist ja wohl eindeutig und nur meine eigene Entscheidung.
Und die fällt eben auf Grund des Alters und der damit verbundenen Einschränkungen negativ aus.
Was bitte soll daran strafbar sein?
Und ja, die Entscheidung fiele anders aus, wenn ich mir den Impfstoff aussuchen könnte. Dann würde ich micht sofort impfen lassen, sobald es möglich ist.
 
Und spielt dabei sogar noch mit falschen Daten zum Geburtsdatum. Zum Glück hat er bisher keinen Erfolg damit gehabt, sonst hätte er womöglich einem berechtigten Impfwilligen den Termin gestohlen.
siehe Antwort oben.
Das "Spielen" ist nicht strafbar. Es dient lediglich der Information, wie oben erklärt.
Und was heißt zum Glück, keinen Erfolg gehabt. Der war nicht beabsichtigt.
Ich stehle niemandem was!!!
 
Warum sollte man BW nicht mit NRW vergleichen können? Da die Angaben in % sind, ist es völlig egal wie groß die Bevölkerung ist:
NRW 38,6% haben mindestens die erste Impfung, 10% sind komplett geimpft.
BW 35,8% haben mindestens die erste Impfung, 10,7% sind komplett geimpft.
Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis NRW auch bei den komplett Geimpften die Nase vorn hat. ;)
Impfquotenmonitoring_BL.png (1600×1164) (rki.de)
Nun ja, bei der Tabelle ist das auch nicht genauer ersichtlich.
NW ist dort zusammengefasst.
Es gibt aber zwischen den beiden Zuständigkeitsbereichen ein sehr starkes Gefälle.
Das es nur eine Frage der Zeit ist, bis NRW die Nase vorn hat, ist aber auch nur Spekulation.
Die dafür notwendigen Parameter sind doch noch gar nicht ersichtlich. Oder weißt du schon, was morgen ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
...
Das es nur eine Frage der Zeit ist, bis NRW die Nase vorn hat, ist aber auch nur Spekulation.
Die dafür notwendigen Parameter sind doch noch gar nicht ersichtlich. Oder weißt du schon, was morgen ist?
Die Zweitimpfung folgt der Erstimpfung in einem zeitlich definierten Abstand. So lange keine Fälle bekannt werden, bei denen jemandem die Zweitimpfung verweigert wurde, liegt der mit den meisten Erstimpfungen auch bei den komplett Geimpften vorn. Das ist keine Spekulation, sondern einfache Logik. ;)
 

Ost

User
Und ja, die Entscheidung fiele anders aus, wenn ich mir den Impfstoff aussuchen könnte.
Wenn Du soweit vorgedrungen bist und einen Impftermin ergattert hast, dann steht da auch, mit welchem Impfstoff.
Sagt Dir dieser nicht zu, storniert Du denTermin einfach wieder und probierst es später wieder.

Ich hab letztens auch eine Suchmaschine verlinkt, wo Du das manchmal auch auswählen kannst, wenn ich mich erinnere......

Hier
Heute scheint nicht der richtige Tag zu sein, das Tool zu nutzen.......
 
Zuletzt bearbeitet:

nuri14

User
Schade, dass man Impftermine nicht verschenken kann, meinen könntet ihr haben.
Ich verstehe das Ganze bei Risiko unter 0,5% überhaupt nicht. Aber das ist vermutlich mein Alter.
Ich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und setzte auf mein Immunsystem.
Dabei ist Fliegen in guter Gesellschaft mit Corona-Abstand Gold wert, weil auch die Kicks das Immunsystem stärken und Angst, liebe Freunde, ist Gift für das Immunsystem. Ganz sicher.
Bleibt gesund und
Carpe diem!
es wird nämlich nicht besser, fürchte ich.
 
Wenn Du soweit vorgedrungen bist und einen Impftermin ergattert hast, dann steht da auch, mit welchem Impfstoff.
Sagt Dir dieser nicht zu, storniert Du denTermin einfach wieder und probierst es später wieder.

Ich hab letztens auch eine Suchmaschine verlinkt, wo Du das manchmal auch auswählen kannst, wenn ich mich erinnere......

Hier
Heute scheint nicht der richtige Tag zu sein, das Tool zu nutzen.......
yep, und wenn ich deinen Link aufrufe, ist NRW nicht dabei.
Hier gibts ab 60+ AZ, oder gar nichts.

Hat von euch schon jemand versucht, sich einfach in einem anderen Bundesland oder anderen Kreis als dem des Wohnortes anzumelden?
Oft wird man dann spätestens bei der Eingabe der Wohnanschrift zurück verwiesen.
Also das war jetzt meine Erfahrung.

@ nuri, ja, das mit dem "besser werden" ist so eine Sache.
Nachdem ja nun schenbar Zweifel daran bestehen, das wir es bis zu einer sog. Herdenimmunität schaffen, aus verschiedenen Gründen, u.A. Impfbereitschaft mangelhaft, zu langsames Vorankommen usw. bleibt ja scheinbar die Zahl der ungeimpften auch im kommenden Winter recht hoch, vielleicht, sagen wir 40Mio Menschen, also etwa die Hälfte. Das reicht nicht, und 40Mio potentiell gefährdete würden vermutlich die Infektionszahlen wieder ordentlich ansteigen lassen, so dass einerseits die Zahlen eh wieder hoch gehen, andererseits aber dadurch auch neue Mutanten entstehen können, die sich der Immunisierung möglicherweise entziehen, und das Geschehen dadurch noch weiter vorantreiben.
Ich hoffe, das Szenario war jetzt kein fachlicher Blödsinn, aber soweit mein Verständnis.

Da stellt sich mir die Frage, wie sehen die kommenden Jahre aus?
Am Ende kann man nur abwarten, was passiert. Muss halt jeder möglichst gut auf sich aufpassen, und hoffen, dass es gut geht.
Aber da habe ich Zweifel. Mir schwirren da wieder die Bilder aus den Niederlanden im Kopf rum. Gerade ein wenig geöffnet ( Außengastro ), und es war dort voll wie auf nem Rosenmontagszug in Köln oder Mainz. Einerseits ob der langen Abstinenz verständlich, aber bar jeder Vernuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok, gerade versucht. In Hildesheim war was frei.
Auf weiter gedrückt, ok
Geburtsdatum eingegeben, ok, weiter gedrückt
Postleitzahl Heimatort eingegeben> Fehlermeldung, nur für Einwohner des Landes Niedersachsen.
Also... geht scheinbar eben nicht, ohne Wohnsitzverlegung.
Da helfen dann eben auch keine freien Termine.

ABER: Man sieht, dort wäre es gegangen, wenn man dort wohnt, 60+ ohne Priorisierung.
Die sind auch schon weiter, als wir in NRW.

Naja, heute ist nicht aller Tage.

Es geht auch ansich weniger um mich persönlich, als mehr darum, das wir in D einfach nicht schnell genug vorankommen.
etwa 10% sind jetzt zwei mal geimpft. => Das Glas ist halb voll
etwa 90'% sind nicht 2 mal geimpft => Das Glas ist halb leer
Kann man halt so oder so sehen.

Also, abwarten, Tee trinken, aussitzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also diese Allmacht der Regierungen macht selbst mir langsam Angst. Weil sich immer mehr Leute draußen in kleineren oder größeren Grüppchen ohne Einhaltung der Hygieneregeln treffen, disziplinieren uns die Politiker einfach seit Wochen mit absolutem Dreckswetter 😤
 
@ skyfox60: AstraZeneca wurde anscheinend ziemlich erfolgreich schlechtgeschrieben... Ich bin froh, damit beide Impfungen erhalten zu haben!
Bei der Zweit-Impfung durfte ich entscheiden, ob ich Biontech oder Astra möchte, da ich U60 bin. Ich habe mich für die getestete Variante entschieden und fühle mich gut dabei...
Wir veranstalten hier ein Riesen "Mimimi"....., dabei sollte man einfach nur Chancen nutzen. Nichts ist so schlecht, wie eine vertane Chance...
:) Dieter
 
@ skyfox60: AstraZeneca wurde anscheinend ziemlich erfolgreich schlechtgeschrieben... Ich bin froh, damit beide Impfungen erhalten zu haben!
Bei der Zweit-Impfung durfte ich entscheiden, ob ich Biontech oder Astra möchte, da ich U60 bin. Ich habe mich für die getestete Variante entschieden und fühle mich gut dabei...
Wir veranstalten hier ein Riesen "Mimimi"....., dabei sollte man einfach nur Chancen nutzen. Nichts ist so schlecht, wie eine vertane Chance...
:) Dieter
👍
 
Übrigens: Nach der Impfung ist vor der Impfung:


Die Menschen in Deutschland müssen sich nach Ansicht der Ständigen Impfkommission (STIKO) wohl spätestens im nächsten Jahr erneut gegen das Coronavirus impfen lassen.
...
Lauterbach: Erste Auffrischung im Herbst nötig

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach rechnet damit, dass die Immunität nach einer Impfung rund sechs Monate hält. Die erste Auffrischung werde deshalb für einige bereits im Herbst fällig sein, sagte er den Funke-Zeitungen. Sollten sich in Deutschland Mutationen verbreiten, gegen die die aktuellen Impfstoffe nicht so stark wirksam seien, müsse man möglicherweise auch schon früher mit einem angepassten Impfstoff beginnen.
 
Oben Unten