dat Import für SolidEdge

wersy

User
Hallo SolidEdge Freunde,

Nachdem es mir bereits gelungen ist, einen Kollegen zu drängen, ein Addon für Fusion zu erstellen, konnte ich nun jemand dazu animieren, ein Skript für SolidEdge zu schreiben:
https://community.sw.siemens.com/s/question/0D54O00008CwF6LSAV/import-dat-file

Das ist ein eigenständiges Programm, das nicht in SE eingebunden werden muss. Dadurch ist es wesentlich schneller. Ein Profil kann beliebig oft hintereinander weg eingefügt werden, ohne das Programm neu starten zu müssen. Das Eingabefeld bleibt stets offen.

dat importer final.jpg



Inzwischen hat es die gleichen Optionen wie das „Dat to Spline“ für Fusion, also auch Aufdicken (Y). Zusätzlich noch Spiegeln.

Das Profil an eine Linie zu hängen, ist ihm wohl etwas zu schwierig. Aber ich meine, so wie es ist, ist es schon mehr als gut.
Es wird auch nicht nur eine starre Kontur eingefügt, wie sie beim normalen dat-Import über eine aufbereiteten Excel Tabelle entsteht. Die Kontur wird gleich noch in einen bearbeitbaren Kontrollpunkt Spline umgewandelt.

Und das Tollste von allem – man braucht sich nicht MS Office kaufen, das läuft ohne Excel!!

Das Thema findet ihr hier:
https://community.sw.siemens.com/s/question/0D54O00008Cxiz4SAB/tool-to-import-aerofoil-dat-files

Direkt runterladen könnt ihr es hier:
https://github.com/Nosybottle/SolidEdge-aerofoil-importer
 

wili

User
Hallo Michael!
Danke(!!!!), das funktioniert grundsätzlich.

Aber nicht für alle DAT-Dateien. NACA-Profile gehen, bei CLARKY und Wortmann kommt: unknown format of dat-file. Habe die Dateien verglichen, mir ist jetzt nicht ersichtlich, woran es liegen könnte. (Der einzige Unterschied: NACA haben ca. 60 Zeilen, alle anderen, die ich angeschaut habe, haben mehr...)

Willi


EDIT: Grad gesehen, NACA haben 6 Nachkommastellen, die anderen 5....
 

Anhänge

  • clarky.dat
    2,1 KB · Aufrufe: 18
  • fx60126.dat
    1,7 KB · Aufrufe: 22
  • NACA0009.DAT
    1,2 KB · Aufrufe: 18

wersy

User
Hallo Willi,

das war mir klar, bei "Dat to Spline" war das auch mit viel Testen verbunden bis es robuster geworden ist.
Es müssen auch unterschiedlich viele Leerstellen zwischen den Werten und Leerzeilen berücksichtigt werden.
Dann gibt es noch DATs die im Nullpunkt anfangen.
Gestern habe ich mir mal andere Dateien vorgenommen und das Problem heute gemeldet.

Seit wann arbeitest du mit SE, kommst du klar?
Ich bin erst eine gute Woche dabei - dagegen ist Fusion eine Erholung...
 

wili

User
Hallo Michael,

Zum Thema:
Tja, so ist das, bis (das meiste) so läuft, wie mans braucht, dauert es.
Interessant ist auch das N22. Nachkommastellen 4, erste Koordinate nicht 1, 0. Damit kommt auch der BezierAirfoilDesigner nicht zurecht (habe aber nicht die allerletzte Version heruntergeladen).
Ich habe allerdings bis jetzt bei den Profilen immer selbst Hand (mit Bezierkurven) angelegt. Das ist verglichen mit dem Zeitaufwand für ein ganzes CAD-Modell eines Modellflugzeugs kein großer Aufwand. Nichtsdestotrotz taugt mir das schon sehr, was manche da so auf die Welt bringen!

OT: Mit SE komme ich (mehr oder weniger) klar!
Ich habe schon den Umstieg von Inventor auf F360 hinter mir. Das war leicht. SE ist da eine etwas andere Hausnummer.
Mein persönlicher Eindruck: Mit SE muß man groß geworden sein, so manches erschließt sich nicht auf den ersten Blick.

Willi
 

Anhänge

  • n22.dat
    631 Bytes · Aufrufe: 26

jduggen

User
OT: Mit SE komme ich (mehr oder weniger) klar!
Ich habe schon den Umstieg von Inventor auf F360 hinter mir. Das war leicht. SE ist da eine etwas andere Hausnummer.
Mein persönlicher Eindruck: Mit SE muß man groß geworden sein, so manches erschließt sich nicht auf den ersten Blick.

Willi
Hi Zusammen,

erstmal danke für Eure Arbeit an so einem Tool, super gut wenns mal an den nächsten Flügel gehen sollte.

Apropos SE......bin seit Beta 1.0 (noch in englisch, 1995 oder 1996) dabei....wenn ich also was zur Verwirrung beitragen kann....gerne per PN.

Frohes Schaffen

Jörg
 

Anhänge

  • 2022-07-14_083237.jpg
    2022-07-14_083237.jpg
    72,4 KB · Aufrufe: 37

wersy

User
erstmal danke für Eure Arbeit an so einem Tool, super gut wenns mal an den nächsten Flügel gehen sollte.
Hallo Jörg,

Ich habs lediglich angestoßen, der Dank gebührt in erster Linie dem Autor.
Der würde sich ganz bestimmt freuen, wenn ihr euch bei ihm bedankt.
Dadurch wird auch das Thema im Siemens Forum belebt, und man sieht, dass die App nicht nur für mich geschrieben wurde :)

Danke, dass du bereit bist bei Problemen zu helfen. Einen erfahreneren SolidEgde Anwender werden wir kaum finden können.
Probleme per PN zu lösen, ist allerdings schwierig, allein schon, weil man keine Bilder und Dateien senden kann. Im Forum könnten außerdem auch Andere davon profitieren, und nebenbei das Interesse an SE wecken. Bislang ist hier die Anzahl an Anwendern ja sehr gering.

Deine Erfahrung wäre bestimmt auch im Drucktipps3d Forum gefragt. Dort bin ich nämlich auf SE gestoßen. Ich war erstaunt welche Probleme da auf mich zukamen. Der Hammer war, dass zwischendurch die Option „Komponentenkanten lokalisieren“ deaktiviert war. Dadurch konnte ich nichts mehr zum Nullpunkt vermaßen…
Erhebungen mit Führungslinien sind weiterhin problematisch.

https://forum.drucktipps3d.de/forum/thread/30202-kurve-über-tabelle-einfügen/

https://forum.drucktipps3d.de/forum/thread/30131-vollständig-definierte-linie-wird-nicht-schwarz/

Mein Anliegen ist, nicht nur SE zu lernen, sonder auch zu zeigen, dass man damit auch einen Flieger konstruieren kann. Im Internet habe ich diesbezüglich nichts vernünftiges finden können.

Dass Siemens so ein mächtiges Programm kostenlos zur Verfügung stellt, sollte man ausnutzen.
Ob ich damit letztendlich warm werde, weiß ich noch nicht. Es lohnt sich aber allein schon für FEM.

https://forum.drucktipps3d.de/forum/thread/30170-simulation-mit-solidedge/

Und außerdem kann ich meine alten AutoCAD Dateien mit SE in step konvertieren – und in Fusion bearbeiten… ;)
 

wili

User
Hallo Michael!

Das habe ich gemeint, es erschließt sich einem nicht alles auf einen Blick:
1) Kurve über Tabelle einfügen kann ich dir nix sagen, hab kein Excel.
2) Volldefiniert zeigt dir an, wenn du im Reiter ->Intellisketch ->Beziehungsfarben eingeschaltet hast.

Die Icons sind eher klein gehalten und es gibt zuviele davon ;-)

...dass man damit auch einen Flieger konstruieren kann...

Kann man, aber der Weg war manchmal ein steiniger.

Willi

Edit: Hab Nosybottle gelobt....
 

Anhänge

  • image1.jpg
    image1.jpg
    31,1 KB · Aufrufe: 45
  • image2.jpg
    image2.jpg
    97,1 KB · Aufrufe: 42
Zuletzt bearbeitet:

wersy

User
Ich habe schon den Umstieg von Inventor auf F360 hinter mir. Das war leicht.
Hallo Willi,

ja, von Inventor ist der Wechsel einfach.
Mich hat aber die Timeline genervt. Tut sie eigentlich immer noch, aber ich kann mir Arbeiten one Timeline nicht mehr vorstellen. Ich kenne kein Programm, bei dem man die einzelnen Arbeitsschritte so detailliert nachvollziehen kann.

Die App ist inzwischen aktualisiert worden, es fuktioniert bis 8 Nachkommastellen.
 

wili

User
Hallo Michael!

Und fällt mir grad noch ein: Beziehungsfarben gibt es auch unter (ich glaube) ->Prüfen ->Beziehungsfarben. Ich weiß jetzt nicht auswendig, was du in der Skizze für die Anzeige der Farben brauchst.

Formelement abspielen unter ->Extras ->Formelement abspielen

Willi
 

wili

User
Hallo Michael!
@Hügelschäffer: Na bumm, du steigst da ein, wo ich nie sein werde... 😅

@ Fusion: Cloud-basiert war mir von Anfang an ein Dorn im Auge, dann kamen Ankündigungen, was in der freien Version alles nicht mehr geht und den Rest hat mir meine Internet-Anbindung gegeben (Kupfer). Die Performance war gegen Ende einer Konstruktion katastrophal. SE-Community-Edition ist kostenfrei und legal (man braucht auch keine Studentenlizenz), ich kann mir aussuchen, ob ich Updates mache und Programm und Dateien sind auf meinem Rechner.

Willi
 

wersy

User
@Hügelschäffer: Na bumm, du steigst da ein, wo ich nie sein werde... 😅

Hallo Willi,
und du bist schon da, wo ICH nie sein werde ;)

Wenn’s wirklich mal ein Hügelschäffer sein muss, kannst dir den auch schnell selbst stricken:
https://www.rc-network.de/threads/f...mel-zeichnen-einfügen.11897748/#post-12548742

Ich frage da nur aus Interesse, so einen Rumpf werde ich selbst ja kaum bauen. Ich nehme an, SE kann das, man muss nur wissen, wie man die Formel unterkriegt.

Die Cloudanbindung in Fusion kann schon mal richtig nerven. Letztens hatten die was verschlimmbessert, und da ging ne zeitlang gar nichts. Da frage ich mich, wie man damit überhaupt sein Geld verdienen kann.
Schlimm sind auch die Aufhänger, z.B. bei versehentlich zu groß gewähltem Wert. Da rechnet er ewig rum, und man kann noch nicht einmal abbrechen. Das ist mir aber heute auch mit SE passiert. Der eingegebene Radius war zu groß. Ich konnte nur beenden – mit oder ohne Fehlerbericht.

Ich frage mich auch, wie in Fusion riesige Projekte noch flüssig laufen.
Es liegt vielleicht an der richtigen Strukturierung. Wenn aber auch nur eine Komponente in eine Baugruppe eingefügt werden soll, muss auch die Internetverbindung mitspielen.
 

jduggen

User
Hallo Michel, Willi,

das Forum schau ich mir gleich mal an... ggf kann ich da ja auch mal aktiv werden. Auf CAD.de gibts auch ein gutes Forum, da sind viele "Profis" unterwegs.

Klar, per PN geht SUpport schlecht, man kann dann ja auch Kontaktdaten austauschen und ggf Teamsen und Co.

Die Formel lässt sich sicher abblilden, hab ich in der Art aber auch noch nicht gemacht. Der Formeleditior ist aber sehr gut, man muss sich da nur mal rein fuchsen. Alternativ gehts auch über Excel und Kurve über Tabelle.

Ich habe neben meinen klassischen "Maschinenbau" den Dispar gemacht, Azorace Mini Rumpf und eben den SRTL DS im Edge gemacht und so Kleinkram halt.

Stimmt Willi, SE kann einem auch den letzten Nerv rauben. Alleine das ganze Syncronous gedönst kommt mit eher nicht ins Haus, wenn auch klasse ist... wenn mans kann.

Viel Spaß mit dem "Tretauto".... siehe CAD.de Forum.. :D

Jörg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten