• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

DIY Multi-Wii Quadrocopter

Jey

User
Hi,
da die Copterscene zwar am explodieren ist, das hier im RC-N aber wohl noch nicht so richtig angekommen ist will ich mal von meinem neuesten Projekt berichten.

Kurz zur Vorgeschichte. Als ich mitte des Jahres anfing einen Tricopter zu bauen war ich direkt infiziert. Der Tricopter war ein schönes Modell zum dahingleiten und gemütlich umherfliegen. Den Baubericht zum Tri findet ihr hier: ->http://jochenstrubel.de.tl/Tricopter.htm

Da das dahingleiten aber schnell langweilig wurde musste was heißeres her weshalb ich mich für einen KK Quadrocopter entschied.
->http://jochenstrubel.de.tl/Quadrocopter.htm

Der KK-Quadrocopter geht schon richtig genial jedoch gibt es noch eine kleine Steigerung, den Multi-Wii-Quadrocopter. Der Hauptanreiz diesen Copter zu bauen lag darin das er in der Hochsprache "C" programmiert wird.

Den Baubericht könnt ihr ebenfalls auf meiner Homepage verfolgen-> http://jochenstrubel.de.tl/MultiWii-Quadrocopter.htm



Das es hier aber auch ein paar Bilder gibt poste ich hier immer wieder mal einzelne Bilder.

Einmal kurz alle Einzelteile auf einen Blick: Motoren,Regler, Arduino Board, Nintendo Wii Motion Plus, Akku´s, ein paar GFK-Reste sowie 10x10mm Alu-4Kant-Rohr.



Und der aktuelle Stand. Der Rahmen ist fertig.


Gruß Jochen
 
Hallo Jochen,

nachdem ich mir auch gerade soweit alle Teile für einen WiiCopter bestellt habe und ich möglichst sauber verkabeln möchte, würde es mich interessieren, woher du die runde Platine für das Arduino Board und die Motion+ her hast. :)

Kommt bei dir kein nunchuk mit drauf?
Original Motion+ oder ein Clon? (Wegen Pinbelegungen und Kabelfarben)
Was für Löffel wirst du benutzen? 8x4?

Fragen über Fragen :D
 

Jey

User
Hi,
die Platine hab ich von einem bekannten Kollegen aus der Copter-Scene ;-) Evt. hat er noch welche, müsste ich mal nachfragen. Das Layout ist zwar funktionell in Ordnung aber nicht wirklich "Lötfreundlich" Die Lötaugen sind etwas zu klein geraten was das ganze zu einem ziemlichen gefummel macht. Das SMD Board für den KK-Copter lies sich einfacher löten ;-)

Nunchuck ist vorerst mal nicht vorgesehen, wird aber sicher auch noch irgendwann seinen Weg in den Copter finden. (sobald ich weis wofür der eigentlich gut ist dabei)

Das Wii Motion Plus ist ein Original von amazon. Kostet dort aktuell 17€, noch ein Buch für die Freundin damit man über 20€ kommt (Versandkosten frei) und alle sind glücklich :-D

Luftschrauben habe ich die bunten 8x4 welche es in Neon-Pink, Neon-Gelb und Neon-Grün gibt bestellt (3 Sätze für alle Fälle ;) ) Sind aber leider noch nicht eingetroffen, da muss ich mal nachhaken wo die Bestellung abgeblieben ist.


Gruß Jochen
 
Hi Jey,

kannst du nochmal die Vorteile/Nachteile vom Multi-Wii zum KK genauer darstellen?

Das Argument:
Der Hauptanreiz diesen Copter zu bauen lag darin das er in der Hochsprache "C" programmiert wird.
zieht bei mir nicht ;), da du das KK-Board auch in C Programmieren kannst. Allerdings musst du dann die gesamte Software neu entwickeln.
Was genau Programmierst du denn für das Multi-Wii? Gibt es da noch keine fertige FW für?

Danke
Gruß Daniel
 
Wäre super, wenn du da mal fragen könntest - Das Layout würde mir auch schon sehr helfen. Platinen kann ich selbst herstellen :)
Neu zeichnen wäre zwar auch möglich aber wofür das Rad 10x neu erfinden, wenn es schon erprobte Layouts gibt...

Der Nunchuck ist dafür gedacht die Neigung des Copters messen und kompensieren zu können.
Sprich: Finger weg von den Knüppeln -> Copter richtet sich automatisch in die Horizontale aus.

Na das trifft sich gut mit Amazon.
Ich habe mir das Bundle mit Motion+ und Nunchuck ebenfalls bei Amazon bestellt. Somit kann ich ja dann bei dir abschauen, wenn was nicht funktioniert (was ich nicht hoffe) ;) :)

Welche config benutzt du denn? + oder x?
 

Jey

User
Was genau Programmierst du denn für das Multi-Wii? Gibt es da noch keine fertige FW für?

Natürlich gibt es schon ein fertiges Programm, dieses werde ich selbstverständlich auch nutzen. Da mir "C" auch im Beruf nützlich wäre möchte ich das berufliche mit dem Hobby verbinden, dann macht das lernen doch gleich viel mehr Spaß ;-)

Weiterer "Vorteil" vom Multi-Wii ist sicher die, ich will es mal "Regelreserve" nennen. Soll heißen Vollgas am Knüppel bedeutet ~ "nur" 90% Regleröffnung um auch bei VollPitch noch sauber nachregulieren zu können.

Ich konnte auf dem Indoor-Marathon ausgiebig die beiden MultiWii´s von Norbert und Markus begutachten und konnte recht deutlich sehen das die Multiwii´s wie das sprichwörtliche "Brett in der Luft" liegen. Sender auf die Seite stellen und Kaffe trinken ist da quas fast kein Problem ;-) Diese Eigenstabilität hab ich mit meinem KK-Copter nicht hingekriegt. Zugegeben das ist meckern auf hohem Niveau aber mich fasziniert einfach das ganze Konzept mit dem Nintendo-Bauteil usw.

Der Nunchuck ist dafür gedacht die Neigung des Copters messen und kompensieren zu können.
Sprich: Finger weg von den Knüppeln -> Copter richtet sich automatisch in die Horizontale aus.

Welche config benutzt du denn? + oder x?
Ach ja jetzt wo du´s sagst fällt es mir wieder ein. Das war die Sache mit den "Heading-Hold bzw. Tail-Lock" Okay ich glaub ich muss nochmal ein Buch raussuchen bei Amazon ;-)

+ oder x ? Du meinst was vorne ist? Da nutze ich wie beim KK Copter +.


Gruß Jochen
 
ich hätte noch ein board hier liegen ;)

noch günstiger als der kk und kein temperaturdrift sind die hauptvorteile des mwc. kurz gesagt.
 
Mh ok.

Hört sich ja sehr gut an. Das könnte dann auch mein nächster Evolutionssprung werden. Allerdings habe ich mein KK-Board noch nicht eingeflogen. Das werde ich erstmal machen.

Über die "Regelreserve" hab ich auch schon nachgedacht. Das sollte auch beim KK-Board realisierbar sein. Wenn Assembler nicht so schlecht lesbar wäre würde ich mir den Code selbst anpassen.

@Jey
Wenn du eh noch bei Amazon das Nunchuck bestellen willst, dann bestell dir gleich das Buch mit. Damit hab ich damals C gelernt. Es ist zwar für die Plattform PC aber ich hab damit auch den Sprung auf Microcontroller geschafft.

Und als Tutorial für Atmel Microcontroller ist das hier ganz gut.

Gruß Daniel
 
Über die "Regelreserve" hab ich auch schon nachgedacht. Das sollte auch beim KK-Board realisierbar sein. Wenn Assembler nicht so schlecht lesbar wäre würde ich mir den Code selbst anpassen.

@Jey
Wenn du eh noch bei Amazon das Nunchuck bestellen willst, dann bestell dir gleich das Buch mit. Damit hab ich damals C gelernt. Es ist zwar für die Plattform PC aber ich hab damit auch den Sprung auf Microcontroller geschafft.

Und als Tutorial für Atmel Microcontroller ist das hier ganz gut.

Gruß Daniel
im grunde wird einfach nur das max gas begrenzt. sandartmäßig 85%. kann man aber in der software ändern.
beim kk kann man den gasweg im sender begrenzen um den ähnlichen effekt zu bekommen.

achja und der arduino hat eine 'eigene' sprache die auf C/C++ basiert. es wird also nicht direkt im reinen C programmiert.
 

Jey

User
im grunde wird einfach nur das max gas begrenzt. sandartmäßig 85%. kann man aber in der software ändern.
beim kk kann man den gasweg im sender begrenzen um den ähnlichen effekt zu bekommen.

achja und der arduino hat eine 'eigene' sprache die auf C/C++ basiert. es wird also nicht direkt im reinen C programmiert.
Ah du bist ja auch hier vertreten! ;-)

*OffTopic
Kann das KK trotzdem weiter aufregeln wenn durch den Sender das Gas begrenz ist? Das KK kriegt die begrenzung im Prinzip ja nicht mit und arbeitet doch i.d.R. dann einfach mit dem begrenzten Wert als seine "100%" ?

Fliegst du den Nunchuck in deinem Multi-Wii ?

Gruß Jochen
 
Ah du bist ja auch hier vertreten! ;-)

*OffTopic
Kann das KK trotzdem weiter aufregeln wenn durch den Sender das Gas begrenz ist? Das KK kriegt die begrenzung im Prinzip ja nicht mit und arbeitet doch i.d.R. dann einfach mit dem begrenzten Wert als seine "100%" ?

Fliegst du den Nunchuck in deinem Multi-Wii ?

Gruß Jochen
klar, du kannst nur nicht mehr gas geben aber das kk hat ja noch luft nach oben zum regeln.

bin bis jetzt nur 'wmp only' geflogen.
 

Jey

User
Achso jetzt verstehe ich, du meinst nicht den Servoweg an sich begrenzen sondern einfach den Gasknüppel. Dann sieht die Sacher natürlich anders aus!

Trotzdem bau ich den Wii :-D

Gruß Jochen
 
Achso jetzt verstehe ich, du meinst nicht den Servoweg an sich begrenzen sondern einfach den Gasknüppel. Dann sieht die Sacher natürlich anders aus!

Trotzdem bau ich den Wii :-D

Gruß Jochen
nene schon den servoweg begrenzen. aber das interessiert ja das kk board nicht. du gibst ihm nur kein signal das höher als zb 85% ist. könntest auch genauso einfach nie vollgas geben.
 
Ach ja jetzt wo du´s sagst fällt es mir wieder ein. Das war die Sache mit den "Heading-Hold bzw. Tail-Lock" Okay ich glaub ich muss nochmal ein Buch raussuchen bei Amazon ;-)
Da kann man nur froh sein, wenn die Frau gerne ließt ;)

Wenn nur die blöden Wartezeiten nicht immer wären :(
Ich will baaaaaaaaaaaasteln :D

Hast du die Elektronik schon zusammengelötet? :)
 

Jey

User
So,
Board is fertig gelötet....



... und samt den Motoren montiert!


Weiter gehts mit der Reglermontage ;-)


Gruß Jochen
 

Jey

User
Hi mal wieder ;-)

Die Regler sind drauf und fertig verdrahtet! Nun fehlt nur noch der Empfänger und die Luftschrauben dann ist er von der Hardware-Seite fertig.



Gruß Jochen
 

Jey

User
Hi,
weiter gehts. Da ich erst noch Kabel besorgen muss um den Empfänger mit dem Board zu verbinden und meine Luftschrauben leider erst heute versendet wurden habe ich mich an das Uploaden des Programmes auf das Arduino Board gemacht.

Der Upload ansich funktionierte nach dem Guide auf RCGroups einwandfrei.


Anschließend wird der Konfigurator geöffnet. Hier verließen sie mich aber. Ich kann den Com-Port anwählen, auf Start klicken aber nichts passiert.

LED-Status:
Arduino LED grün blinkt in langsamem Takt
Arduino LED rot leuchtet

FTDI USB Adapter blinkt rot in schnellem Takt. Die grüne macht garnix. Deutet auf mich das er keine Daten empfängt? Ist dem korrekt bzw. woran kann das liegen?


Gruß Jochen
 
Hi,
weiter gehts. Da ich erst noch Kabel besorgen muss um den Empfänger mit dem Board zu verbinden und meine Luftschrauben leider erst heute versendet wurden habe ich mich an das Uploaden des Programmes auf das Arduino Board gemacht.

Der Upload ansich funktionierte nach dem Guide auf RCGroups einwandfrei.


Anschließend wird der Konfigurator geöffnet. Hier verließen sie mich aber. Ich kann den Com-Port anwählen, auf Start klicken aber nichts passiert.

LED-Status:
Arduino LED grün blinkt in langsamem Takt
Arduino LED rot leuchtet

FTDI USB Adapter blinkt rot in schnellem Takt. Die grüne macht garnix. Deutet auf mich das er keine Daten empfängt? Ist dem korrekt bzw. woran kann das liegen?


Gruß Jochen
hast du den richtigen arduino ausgewählt?
 
Oben Unten