Drosselkücken blockiert

Hallo !
Das Drosselkücken blockiert bei ca 75 % Gas, nachdem es mehrere Flüge lang einwandfrei funktioniert hat. Das scheint mit der Führungsschraube zusammen zu hängen...Ziehe ich sie so an, daß das Drosselkücken einigermaßen spielfrei läuft, blockiert es, läuft es einigemassen hat es viel Spiel....Kennt jemand das Problem , oder konnte es gelöst werden ?
 
Foto oder Vergasertypangabe würde helfen.
Wenn eine große Feder das Kücken nach außen drückt, ist das Spiel egal, sonst die Kulissenschraube unten etwas runden oder vielleicht kürzen.
 
Drosselküken und Stellschraube herausnehmen, nach Graten etc. suchen und entfernen und die Schraube außerhalb händisch durch die Ausfräsung des Kükens bewegen und auf Klemmstellen untersuchen. Ist die Schraube zu lang, einfach ein paar Zehntel wegfeilen, wie schon angemerkt. :)

Gruß,
Robby
 
Drosselküken und Stellschraube herausnehmen, nach Graten etc. suchen und entfernen und die Schraube außerhalb händisch durch die Ausfräsung des Kükens bewegen und auf Klemmstellen untersuchen. Ist die Schraube zu lang, einfach ein paar Zehntel wegfeilen, wie schon angemerkt. :)

Gruß,
Robby
ANKE !
kONNTE ABER LEIDER KEINE gRATE ERTASTEN...
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo
Nicht nur an der Schraube können Grate sein sondern an der Kulisse selber
können Grate an der Kante sein vom Fräsen.

Steckst du das Drosselküken mit Graten in den Vergaserkörper und bewegst das noch
ist innen alle vermakkelt. Auch die Bohrung der Drosselkükenführungsschraube kann innen
nicht entgratet sein. Also es gibt Stellen genug die man kontrollieren kann.
Ist der Vergaserkörper innen vermakkelt kann man vorsichtig das ganze wieder mit Zahnpasta einschleifen.

Einfach aufgeben ist keine Option für hartgesottene Verbrennerflieger.

Gruß Bernd
 
Oben Unten