Ende der Märchenstunde...?

oder Druckfehler?

Hier das aktuelle Inserat eines LiPo- Herstellers:

LiPo.jpg



Ist es das was ich von einem Lipo erwarten kann? Im worst case 50 Zyklen, also bei meiner Flugfrequenz so ca. eine Saison? Und das ist schon langlebig?
Ich bin kein Experte aber die bisherigen Publikationen und Werbetexte hatten da meines Wissens nach andere Erwartungen geschürt.

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen / Meinungen...
 
hmm..
also ich finds eher ehrlich (sofern das überhaupt stimmt, klingt für mich fast zu optimistisch)

weil: auch andere Lipos halten keine 200 Zyklen wenn man 30C raussaugt

die 50 Zyklen-Angabe hatten die schon mal bei Zellen..
leider weiß ich nimma genau wie sie "kaputt" definiert hatten, war allerdings nicht 80% Restkapazität sondern deutlich weniger...

also wenn man die 80% anlegt, war das Lebensende schon vor den 50 Zyklen zu erwarten
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Moin,

das ist etwas was ich seit Ewigkeiten predige! Nicht die Zyklen lassen einen LiPo in erster Line altern,
die Extreme sind es (Laderate - Strom - Temperatur - Spannungseinbrüche)!

Hier z.B. schon länger online (Cycle live 70% Retention): http://www.enerland.com/upload/3200XQ-5S3.pdf
... nur das sowas auch als große Werbung in Zeitschriften prangert war mir neu! :eek:

Für mich klingt das mehr als ehrlich und nachvollziehbar und deckt sich mit meinen
Erfahrungen eines anderen LiPo-Herstellers - bravo Polyquest, einer der Farbe bekennt!

... und noch einer:
Immer daran denken - das sind Herstellerangeben! Die Praxis sieht meist düsterer aus! ;)
 
Gerd Giese schrieb:
- bravo Polyquest, einer der Farbe bekennt!

...

Gerd,
Danke für Deine Infos! Nachdem ich mich jetzt ein wenig mit dem Thema beschäftigt habe kann ich Dein Statement nur unterstützen. Hut ab vor Polyquest!

Leider lehrt uns die Realität aus Politik, Wirtschaft, Werbung, uswuswusw. dass derjenige der ein etwas entspannteres Verhältnis zur Wahrheit hat ;) ( ich will ja nicht gleich von Lügen oder Verschleierung reden...) meistens erfolgreicher ist.

Bleibt also zu hoffen, das Polyquest mit realistischen Angaben Trends setzt und nicht dafür büssen muß weil die keiner mehr kauft.

PS zur Info, Anzeige ist in der aktuellen FMT!
 
Poly Quest

Poly Quest

Hi Kollegen,
schließe mich an.
Dieses Beispiel macht hoffentlich Schule.
Meine Erfahrungen mit den Lipos paßt recht gut dazu.
MfG
Peter Hi Amp
 

Mac TG

User
Hy zusammen,

was soll diese Werbung aussagen ?
Bezieht sich das auf die "Dauerbelastung" oder nur die Peak... Belastung ?
Fliege die 3200 XQ in meinem Scorpio... 150A... ( ca. 5 Sekunden )
Sollte ich mir heute bereits neue Akkus für das nächste Wochende bestellen ?

Grüsse,

Tommy
 
Also liebe E-Fluggenossen ,
ich frag mich was die Werbung von " ENGERLAND " eigentlich ausdrücken will?
Was heißt """"" ÜBER """"200 Cyklen bei 2C /12 C und
""""" ÜBER """" 50 Cyklen bei 1C/ 30 C

Wieviel ist es """"" ÜBER """" -mir sagt dies wirklich NICHTS.
Aber einige von Euch äußern sich ja dazu sehr positiv
Vieleicht kann mich jemand hierzu aufklären .
Danke schon vorweg.

Eine techn. Anmerkung meinerseits.:
Wenn ich den Modellflugalltag so betrachte,so bewegt sich die Mittelschicht
der E-Modellflieger in einer Klasse bis max. 50 A (Strom d.h. auch Spitzenstrom ).Es ist klar ,es geht auch weit darüber hinaus ,auch bei mir
( z.ZT. 80 A )
D.h. der mittlere Strom ist dann immer ca. f 0,5 .
Wenn ich einen Lipo 4500 mA benutze bei 50 A max .Strom entspricht dies
ca. 11-12 C . Im Teillastbetrieb entsprechend weniger.
Also Zyklenzahl ist höher,aber keiner kann dazu etwas sagen.

( Auch PQ schreibt dazu nichts -
dies trifft auch auf andere Hersteller zu )

Wenn ich dann noch von einen Ladestrom 2C also 9 A ausgehe bedeutet
dies daß die Belastung an den Autoakku o.ä. enorm hoch wird.Dies auch noch
abhängig von der Zellenzahl.
z.B. bei 5 S Lipo = 21 V Ladeschlußspg. bedeutet ca. 200 W ladeleistung.
Dies schaffen schon manche Lader nicht.!
Für die ladebatterie bedeutet dies 200 W / 12 V ergiebt einen Strom von
ca. 20 A .
Dies bedeutet bei einem 60 A Akku max. 2 -3 Ladungen.

Also weniger ladestrom dauert zwar länger aber die Ausbeute ( Wirkungsgrat)
ist optimaler.
hoher Strom bedeutet immer HOHE VERLUSTE beim Laden und Entladen !!!!!

Also sagt mir bitte, auch Herr Giese , was soll uns diese Werbung sagen ???

Es wäre vieleicht sinnvoller wenn wir im Forum Erfahrungswerte über Lipos (Hersteller Liferant Baujahr )bezügl. Zyklen ,Lebensdauer ,Einsatzpofil u.a.m. austauschen.

Bitte -nochmals ,klärt mich auf .auch Fa. ENGERLAND

DANKE _DANKE
 
"über 200" bedeutet, dass es nicht WENIGER wie 200 Zyklen sind

genau so versteh ich das
was gibts da auch viel anders zu verstehen ?

zum 2C Laden:
dass du eine zu kleine Autobatterie oder einen zu schwachen Lader hast -> dafür kann ja Polyquest nichts..
;) (achtung: Smilie nicht übersehen)

wenn bei einem Akku 2C drauf steht, weiß ich:
ich darf mit 2C laden, ich darf mit 1C laden, ich darf mit 0,7C laden

wenn da "0,5C für optimale Lebensdauer" draufstehen würde - toll..
dann frag ich: darf ich denn auch mit 1C oder 2C laden ? wie schauts mit 4C Ladestrom aus ?

verstehst du ?
Angabe von grenzen ist gut, weniger kann man immer machen

es gibt immernoch Leute die glauben, wenn 30C draufsteht, können sie die "volle LEbensdauer" (nehmen wir mal an, dass da so 150 Zyklen in den Köpfen rumgeistert) erwarten -> hier sieht man, dass es eben NICHT so ist..
hilft vielleicht bei der Bewusstseinsbildung
 
Hallo lieber Herr Kräuterbuter ,
mir ist klar das jeder auch mit 0,00001 C laden kann .
Mit so einem grandiosem Beitrag in diesem Forum hätte ich jetzt ,und so spontan nicht gerechnet.Ich bin 65 zig und ca. 45 Jahre Modellflieger,bin durch den Beitrag in keiner Weise verletzt aber einen derartigen Beitrag zu meiner Bewustseinsbildung brauche ich wirklich nicht.
Ich hatte gehofft durch meinen Beitrag mehr Realität in dieses Tehma zu bringen und nicht Stuß zu verbreiten .
Aber bitte antworte mir nicht darauf -ich hoffe dieses Forum hat noch ein anderes Niveau.

Gruß Manfred
 
Hallo Manfred:
wollte dich in keinster Weise beleidigen oder dergleichen...
(drum ja auch Smilie UND extra dazugeschrieben das da ein Smilie steht)

ich meinte auch nicht "DEINE" Bewusstseinsbildung, sondern die "allgemeine"
mir kommt jedenfalls schon vor und hab das auch so live gesehen,
dass Leute in nen Flieger nen winzig-Lipo einbauen ("der hat eh 20C")
und sich dann wundern, dass da keine 200 Zyklen zustandekommen, sondern nach 30-40 Zyklen der hin ist..

das meinte ich mit Bewusstseinsbildung:
endlich stehts mal schwarz auf weiß, ja sogar in der Werbung, dass der Lipo bei der angegebenen DAuerbelastbarkeitsgrenze NICHT 100, 150, 200 Zyklen alt wird..
sonder schon deutlich früher das zeitliche segnet..
(ehrlich: ich glaub nicht mal die 50 Zyklen bei echten 30C)

und zum Laden mit 2C:
also wenn die das explizit erlauben find ich das schon gut
gibt ja nicht nur 4500mAh-Akkus wie in deinem Beispiel sondern auch deutlich kleinere, wos mit Ladestrom sicher kein Problem geben wird
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
*** Zur Info ***

Laut IEC 285 sind die Zellen erst dann verbraucht,
wenn sie nur noch 80 % ihrer Anfangskapazität bereit stellen.


Bisher bezogen sich ihre Zyklenangaben der LiPo-Hersteller auf:
0,5C Ladung bei 1C Entladung - also völlig PRAXIS-IRRELEVANT für uns!

Ich hoffe, diese Aussagen berufen sich auf die IEC 285 (somit sollte das definiert sein!).;)
Im oben genannten Fall wäre das dann nach spätestens 200 bzw. 50 Zyklen erreicht ...

Mehr dazu z.B. >Declining Capacity<:
http://www.buchmann.ca/chap6-page1.asp
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Kraeuterbutter,
somit werde ich also heute das Kriegsbeil wieder begraben.
Mich hat der Beitrag " Märchenstunde" sehr irritiert.
Einerseits ist der Verschleiß eines Lipos ja bekannt (beeinflußt durch
diverse Anwenderprozeduren ) und dies nicht nur in letzter Zeit,
sondern von Beginn an.Umsomehr hat mich deshalb so eine Webung
von Engerland gewundert ,deren Argumentation ja deshalb auch nichts neues ist.
Wenn jetzt jeder Hersteller oder Händler auf die Art Werbung betreibt,
dann sind wir am Ende total verwirrt.

Also alles wieder o.k.
und vielleicht bis bald.

Gruß Manfred
 
Oben Unten