Entladewiderstand

Hallo Kollegen,

u.a. beim den Schulze-Ladegeräte kann mein ein Entladewiderstand anschließen. Welche Erfahrungen habt ihr damit?

1) Habt ihr Eigenbauten im Einsatz? Bauanleitung? Oder die Original-Entladewiderstände?

2) Sinnvoll? Und dann welche?

Funktioniert das auch bei Zellen (grösser 14 Stück) am Netzgerät - da dann die Laderückführung (in die Autobatterie) ja nicht wirksam ist!

Danke!
------------------
sinnvoll ist es,
sowas bei den Ladergeräten zu posten
Da steht es nun
HWE :rcn:

[ 07. Januar 2005, 06:29: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]
 

f3d

Vereinsmitglied
Hallo eifel power,

auf jeden Fall ist der Entladelastwiderstand sinnvoll - sehr sinnvoll sogar.

Damit kann man Packs mit bis zu 14 Zellen mit bis zu 10 Amp + Entladeleistung des ISL 8 entladen. Ca. 12 Amp.

Packs mit mehr Zellen (16 Zellen und mehr) kann das ISL 8 in die Batterie zurückspeisen auch mit voller Entladeleistung.
Auch bei diesem Einsatz hilft der Entladelastwiderstand, da er, wenn die Autobatterie zu voll ist, automatisch aktiviert wird und dann die Energie vernichtet.

Das entladen der Akkupacks ist noch wichtiger wie das Laden, weil wenn ein Pack voll oder halbvoll gelagert wird laufen die einzelenen Zellen auseinander und bei dern nächsten Vollladung sind manchen Zellen überladen und andere noch nicht voll.
Ich habe 3 ISL 8 936 von Schulze mit dem Entladelastwiederstand 1,5 ohm mit Lüfter und bin damit sehr zufrieden.
Auch kann man damit immer sehr schnell die Akkus nach einem Flug oder Flugtag auf Lagerspannung entladen, um sie dann kurz vor dem Flug zu laden.
In meinen Augen ein Muß!!

PS: manchmal lade ich für Vereinskollegen " Elektroprofis" auch Akkupacks auf dem Flugplatz und sehe dann den Innenwiederstand auf dem neuen ISL 8 936 von Schulze. Bei allen musste ich einen sehr hohen , teilweise 3x so hoch wie meine eigenen, feststellen. Das hängt eindeutig mit der Pflege der Akkus zusammen. Den noch so guten Akku kann man sehr schnelle zu einem schlechten machen.

MFG Michael ( vom Rande der Eifel - konz )

[ 07. Januar 2005, 16:06: Beitrag editiert von: f3d ]
 
Oben Unten