• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

EWD bei YAK 23 Flora

heiner

User
Der hat die 2. auch bereits erhalten!

Meine ist jetzt flugfertig mit FUN 400-36 und 10 x 4/5 FAUP. Da mußte ich auch Blei auf die Schnauze tun! Werde hoffentlich am Wochenende einfliegen können. Dieses Wochenende waren Minustemperaturen angesagt und der Boden recht hart. War mir zu schade für das Modell.

Heiner
 

heiner

User
Christian,

sonst nix zu tun? Habe auch die RAFALE und die Blohm+Voss flugfertig! Warte jetzt auf die TA-183 von Steve Neill und baue auch an meiner Salamander weiter .......

Heiner
 
kriegt man in die yak eigentlich einen 11Zeller FAUP rein, wenn die letzte Zelle hinten quer am Pack hängt? Oder sind da grössere Umbaumassnahmen erforderlich?

Andreas
 
Hallo Jungs,

so langsam aber sicher wird meine Yak auch fertig. Allerdings warte ich noch auf den Motor Mega 16/15/3. Ich will auch 10 Zellen FAUP 1950 einbauen. Denke schon, dass die reingehen, auch eine 11te Zelle müsste Platz haben. Ich habe vor der Kabinenhaube einen Deckel ausgeschnitten um besser die Akkus wechseln zu können. Wenn der Leim trocken ist werde ich mal ein Bild und die Masse einstellen von dem Akkuschacht.

Eine ganz andere Frage: Gibt es irgendwo Meßdaten Schub/ Strom vom 16/15/3 am Minifan??? Ich konnte keine finden. Möglicherweise habe ich auch an der falschen Stelle gesucht.
 

heiner

User
Da gehen auch 12 rein, wenn man unten den Querspannt was abschneidet. Leider muß dann zusätzlich Blei auf die Nase beim FAUP, mußte schon bei 10 Zellen Blei anbringen.

Heiner
 
Hallo,

ja, ja, das glaube ich schon, nur damit erhöht sich das Gewicht auch um weitere 80Gr. Ich denke, dass irgendwann das Ende der Fahnenstange erreicht ist bezüglich Gewicht/Schubgewinn.
Meine Kiste wird wohl so um die 550-600Gr. Rohbaugewicht kommen. Wenn ich dann noch das Finish plus Antrieb dazurechne.......
Es ist dann zu überlegen ob es nicht sinnvoller wäre auf einen 16/15/2 auszuweichen. Damit könnte man so um die 160 Gr. an Akkugewicht einsparen. Klar erhöht sich der Strom, aber ich denke so mit 300Watt Eingang sollte es schon gehen. Was denkt Ihr???
 
ich weiß das sie mit dem 16/15/2 und 8 RC 4/5 sehr ordentlich geht, allerdings nur 2,5 bis 3 min, dann ist ende der Fahnenstange.

Andreas
 

Sebastian Scheinig

Vereinsmitglied
Um ganz genau zu sein, nach 160sek schaltet der Jeti Advanced den Mega 16/15/2 ab ;)
Zum Glück passten bisher alle Anflüge auf unseren Platz, ich hab nur 10-15sek Reserve wenn ich zur Landung komme :rolleyes:

Ton van Munsteren (Konstrukteur der Yak) nutzt in seiner Lippisch P20 auch einen Minifan mit Mega16/15/2 und nimmt dann 9 GP3300. Geht laut seinen Aussagen und einem Video aus ezone auch sehr gut. Allerdings sind in dem Setup 4-5min realistische Flugzeit, und Ton meinte, das sein Regler da schon öfters überhitzt ausgeschaltet hat. Man muss sich dann wohl eine Reglerkühlung überlegen...
 

heiner

User
Ich habe den FUN 400-36 an 10 4/5 FAUP eingebaut. Das ist Leistung satt und wenn man auch im Teillastbereich fliegt, reicht es für 4-5 min. Im AlphaJet, der viel leichter ist als unsere YAK , fliege ich mit gleichem Setup 6-7 min!

Heiner
 
Hallo,

wie und wo habt Ihr den Regler untergebracht?
Wie habt Ihr das mit den Zuleitungen für den Motor bezüglich Schubrohr gelöst???
 
Hallo Heiner,

heute ist mein Motor (Mega 16/15/3) gekommen. Eingebaut ist er auch schon. Jedenfalls ist das eine elende Fummelei, aber er läuft und macht jede Menge Wind. :D :D :D

Ich werde mal ein paar Bilder einstellen.
 
Hallo,

nachdem das Problem mit dem Mitnehmer gelöst ist, der alte konnte trotz erhitzen nicht auf die Welle aufgeschoben werden. Der neue passt einwandfrei. Mußte zwar auch etwas erwärmen, aber ging drauf, auch ist jetzt ein einwandfreier Rundlauf gegeben. Die Kabelführung habe ich so gelöst.


Den Regler werde ich im Rumpf platzieren.
Danke nochmal für die Tips.
 

heiner

User
Hallo,

nachdem mir immer wieder andere Projekte dazwischen gekommen waren, bin ich Gestern endlich zum Einfliegen meiner YAK gekommen.

Wetter: -3 Grad, etwas Schnee
Wind: heftig

Antrieb: FUN 400-36
Akkus: 10 x 4/5 FAUP

Mit Halbgas einen sauberen Handstart hingelegt, nach 20 m auf Vollgas. Etwas Tiefe und Querruder getrimmt, das wars. Sicherer solider Flug. Keine Überraschungen, muß sagen: " Das Ding ist solide konstruiert, fliegt (Idiotensicher) im Vergleich zu anderen Impellern, die ich auch mein Eigen nenne."

Gute Arbeit Rob!

Heiner

PS: Hoffe die Blohm+Voss zwischen den Feiertagen zu fliegen, muß nur noch die Rudergestänge basteln. (und die Rafale werd ich dann wohl auch noch einfliegen, wenns Wetter schlecht bleibt, baue ich halt die JU-52 fertig)

Allen hier ein SCHÖNES FEST und einen GUTEN RUTSCH!

Heiner

[ 23. Dezember 2003, 11:31: Beitrag editiert von: heiner ]
 
Was wiegen eure Schmuckstücke denn so abflugfertig mit akku?

Andreas

[ 27. Dezember 2003, 20:31: Beitrag editiert von: wing ]
 

heiner

User
Hallo,

habe ein paar mehr Flüge gemacht. Alles Bestens, auch Looping, Rollen, Kopflage, wird nie kritisch und zum Landen gegen den Wind reichen 2 m, die kann man praktisch einfach hinsetzen.

Heiner
 
Oben Unten