Extra von Staufenbiel

Hallo
Wer kann mir sagen was wir falsch gemacht haben.
Ich besaß einmal eine Extra 330 L, 1,49m Spannweite. Ich denke jeder weiß jetzt welchen Flieger ich meine.Wir haben den Flieger wirklich ganz sauber gebaut.Mit einem 10-er bestückt, ausgewogen und auf den Platz gefahren. Da ich beim Erstflug immer sehr unruig bin flogen wir Lehrer- Schüler. Der Lehrer sagte schon, sehr unruig das Teil. Als ich ihn dann übernahm keine Kontrolle mehr, Strömungs Abriß - Ende.
Wer fliegt dieses Teil und kann Aussagen mache über die Flugeigenschaften.
Danke für Eure Hilfe
MfG.
 

Matze2

User
Hi!
Aus eigener Erfahrung kann ich leider nicht sprechen, aber aus unserem Verein hat sich jemand im Frühjahr eine solche Extra (auch bei Staufenbiel) gekauft und ich habe sie ein paar mal fliegen sehen. Da waren keine Probleme zu erkennen, keine Korrekturen nötig und wohl selbst im Rückenflug nur sehr wenig "Drücken" notwendig.
Habe deshalb selbst schon daran gedacht, mir eine zu holen. Nachdem meine 1,60m Extra von Graupner im Rübenacker verendet ist, weiß ich jedoch nicht, ob es meine Schuld war oder ob mit dem Modell etwas nicht stimmte. Erstaunlicherweise entwickelte der Flieger ein beachtliches Eigenleben, sobald er in der Luft war. Ich war nur mit dem korrigieren der vom ihm selbstständig herbeigeführten Lageänderungen beschäftigt. Selbst an ein einfaches geradeausfliegen war nicht zu denken.
Ich werde wohl vorläufig noch die Finger von reinen Kunstfliegern lassen.....
 
1)Schwehrpunkt zu weit hinten
2)Motorsturz/Seitenzug passt nicht
3)Ruder sind schlecht angesteuert bzw.Anlenkungen haben Spiel....
Diese 3 Faktoren machen sich an solch kleinen Modellen
recht deutlich zu schaffen)
Grundsätzlich sind Kunstflugmodelle(insbesondere Große/3D taugliche)
recht einfach in der Handhabung, da sie sehr neutral fliegen;)

Gruß:Thomas Weiss
 
Kunstflugmaschinen sidn einfach zu fliegen.....wenn man gewissen punkte beachtet:

1-3 stehen im postimg drüber.
4. beim erstflug keine 3-D-Ruderausschläge verwenden. ich komme bei meinen erstflügen oft auch ins schwitzen, weil die auschläge gem. bauanleitung einfach gnadenlos zu heftig sind.
5. expo programmieren
6. dualrate programmieren
 

Henry Kirsch

Vereinsmitglied
Ich tippe auf ein zu schwanzlastiges Modell. Bloss nicht immer auf die Herstellerangaben verlassen.
Wenn der Schwerpunkt bei einem Modell,gerade bei einem Kunstflugmodell wie der Extra,zu weit hinten liegt,ist der Vogel fast nicht mehr steuerbar.
 
@ Dusk_till_dawn)
stimmt,
hab ich vergessen;) )-da ich selber mit "alles-was-geht-ausschlägen" fliege)
obwohl das sicherlich nicht die Uhrsache war...
allerdings machen sich Sachen wie Ruderspiel usw.
bei großen Ausschlägen natürlich stärker bemerkbar:D )))
Gruß:Thomas
 

be1974

User
Hallo,

hat noch jemand Erfahrung mit der Extra 330 L von staufenbiel gemacht? Welchen Motor habt ihr verwendet? Ist die Fläche geteilt?

Danke und Gruß

Bernd
 
Oben Unten