Fahrwerksklappen anlenken

Hi,

ich will bei meiner Zero die Fahrwerksklappen vom Heckeinziehfahrwerk beim aus-und Einfahren mit öffnen und schließen und das mechanisch.
Hatte mir schon mal nen draht gebogen und eingehängt, war aber nicht zufrieden damit...

Sagt mal an wie ihr das macht oder in meinem Fall machen würdet!?

Bin für jeden Tip dankbar...🤗

LG, Dave
 

Anhänge

  • IMG_9195.jpeg
    IMG_9195.jpeg
    319,9 KB · Aufrufe: 304
  • IMG_9196.jpeg
    IMG_9196.jpeg
    298,9 KB · Aufrufe: 292
  • IMG_9197.jpeg
    IMG_9197.jpeg
    399,7 KB · Aufrufe: 290
  • IMG_9198.jpeg
    IMG_9198.jpeg
    401,1 KB · Aufrufe: 304

Papa14

User
Was meinst du mit "mechanisch"? Du kannst Seilzüge einbauen, die am Fahrwerksbei montiert sind und die Klappen in der jeweiligen Endstellung zuziehen. Aber das ist eine elende Einstellarbeit. Alternativ hängt man eigene Servos rein und arbeitet mit einem Door-Sequencer.
 

HE-219

User
Hallo,
ich finde das Thema interessant mache das auch lieber ohne Servos das Problem ist nicht das zuziehen sondern das die Türen mit ausgefahrenem Fahrwerk offen bleiben. Schade ich hab mal einen Baubericht gelesen glaube im alten Warbirdforum der hat das mit Draht gemacht , die Klappen blieben auf und wurden damit auch zugezogen.

Gruß
Markus
 

S_a_S

User
Dave,
eine der beiden Stellungen, wenn schon rein mechanisch, würde ich federbasiert anfahren.
Bei Einziehfahrwerken bei Seglern ist seitlich vom Rad in der Regel eine Wange, welche die Klappen schön zur Seite drücken und auf Abstand halten kann. Da funktioniert ein "Gummizug" oder Torsionsfeder, um die Klappen zwangsweise zu schließen.

Bei Deinem Rad gibt es aber "Hinterschnitt", die Klappen können sich dann zwischen Radschwinge und Stab verhaken.
Da dürfte die "AUF"-Stellung sicherer sein (wenn die Scharniere und die Feder zum offen halten den Belastungen im Flug standhalten).

Beim Einziehen muss das Zuziehen der Klappen solange verhindert werden, bis das Rad fast eingeschwenkt ist, um dann auf den letzten Millimetern den Deckel zu schließen (z.B. lose Seilschleife, die vom Rad oder Stab betätigt wird) . Auch da braucht es noch eine kleine Feder (stärker als die zum offen halten) zum Toleranzausgleich, um die Klappen definiert auf den Anschlag zu ziehen. Diese kann im Seil sein - oder Du nutzt die "flexiblen" Carbonklappen.

Die "ZU"-Stellung könnte man auch mit kleinen Magneten sichern, zum Öffnen drückt das ausfahrende Rad dagegen, bis die Federn wirken.

Grüße Stefan
 
Danke für eure Antworten!
Servos und alles was viel Gewicht beinhaltet möchte ich natürlich weitestgehend vermeiden, deshalb mechanisch. Habe eh schon unmenschlich viel Blei in der Nase...

@S_a_S sehr gute Ideen, so in der Art werde ich das auch machen. Dass das kompliziert wird dacht ich mir schon... 🙈
Ich werde berichten.

LG, Dave
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten