faserrichtung bei flügelbau

Danger

User
hallo,

ich würde gerne einen flügel aus styro abachi bauweise bauen, allerdings mit kohle/kevlar/glasverstärkung.

und zwar hatte ich vor den holm aus kohle zu bauen, aber jetzt bin ich mir nicht ganz sicher, wegen der faserrichtung, damit ich das bestmögliche raushole!

gedacht war es einfach paralell liegende rowings zu nehmen die längs im flügel liegen.

ich habe unten mal ein bild angehänt, vielleicht kann ja einer damit was anfangen.

oben das bild ist nur der flügel, das reine styropor.
das bild dadrunter zeigt 2 hälften und beide sind an der stelle wo sie zusammengeharzt werden sollen mit kohlerowings versehen. die faserrichtung ist vom rumpf bis zum flügelende paralell nebeneinander. oben und unten ist nochmal ein rowingband in gleicher faserrichtung aufgetragen um die steifigkeit der fläche zu erreichen.

das 3. bild, da ist glas verwendet und zwar im 45°winkel angeordnet. wie im 2. bild wird das glas um das styropor umgelegt, in der mitte aber ein so ein kohlerowingband in der mitte. oben und unten ist jeweils wieder ein rowingband für die steifigkeit.

das bild dadrunter ist für die verwindung der tragfläche aufgemahlt. ich würde jetzt die gesamte fläche mit 30g/m² glasfaser überziehen und zwar auch im 45°winkel zur tragfläche, damit die fläche sich später nicht so stark verwindet. kohle ist hier eher nicht angebracht, oder?

als beplankung kommt nochmal apachiholz dadrüber. flächenlänge ist in etwa 2,5-3m

was sagt der rest dazu? wie soll ich es machen? die ruder sind übrigends über die gesamte fläche verteilt.
 

Anhänge

Wattsi

User
Flächenkonstruktion

Flächenkonstruktion

Hallo,
ich würde mich an den Empfehlungen von Christian Baron aus der Schweiz orientieren. Dort ist alles Wissenswerte über Flächenbau und Holmberechnung beschrieben. Es wäre auch wichtig, über den Einsatz des Modells Bescheid zu wissen. Thermikflug in der Ebene mit ein paar Rollen und Loopings oder mehr in Richtung Kunstflug oder Hangfräse???
 

Danger

User
also ich sage mal so, einsatzbereich sind die typischen segelflugeinsatzgebiete. hang, thermik, ebene, gebirge. einen loop sollte es wenns geht schon aushalten ;)

wie siehts denn jetzt mit meinem bauvorschlag aus? also das styro halb zu schneiden und dort so eine art holm herzustellen?
 
Ich wohne in Haltern/Deutschland

Ich wohne in Haltern/Deutschland

:)
Vielleicht gibt es ja noch einen Modellbauer mit gleichem Namen in der Schweiz!

Offtopic:
Hallo Kurbel,
muß mich in den nächsten Tagen wegen der Urmodelle mal melden.
 

Wattsi

User
Wie geht's weiter???

Wie geht's weiter???

was ist denn nun aus dem Projekt geworden, ausser der Erkenntnis dass Ch. Baron in Deutschland wohnt und nicht in der CH. Sorry Christian.
Gruß
Wolfgang
 
Oben Unten