GP 3300 für Hochstromanwendung geeignet?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

matt

User
Hallo,

wie ich schon mehrfach hier lesen durfte, belasten manche diese GP 3300 Zellen mit bis zu 100 A!!! Wer hast denn damit schon Erfahrungen gesammelt? Wieviel Kapazität soll denn da noch entnehmbar sein und was sagt eigentlich die Spannungslage? Ich setze einfach mal vorraus, dass gepushte Zellen zum Einsatz kommen, schließlich wollen wir keine Heizstäbe im Modell...

Gruß Andreas
 
Hallo Andreas!
Fliege die GP 3300 seit einem Jahr mit sehr gutem Erfolg in meinem Eigenbauhotliner Twister mit 105 A! Die Zellen sind mindestens noch so gut wie am Anfang! Wichtig ist nur die Zellen nicht komplett leer zu fliegen sonst werden sie extrem heiß und segnen das Zeitliche! Lade meine Zellen immer konstant mit 3 A ohne empfindliche Abschaltung und die Zellen haben am Ladeende ca. 40-50°C, also fast noch zu niedrig für optimale Leistung! Nicht um sonst werden die Zellen auf Wettbewerben auf etwa 70-80°C aufgeheizt!
Setze die GP 3000 jetzt auch in meinen neuen F5B-Hotlinern ein, bei Strömen um die 140-150 A! Die 24 x Cp 1700 sollten somit auf F5B-Wettbewerben fast Geschichte sein, zumal Wolf Fickenscher letztes Wochenende mit 18 GP 3000 einen neuen Rekord von 44 Strecken aufgestellt hat! 18 GP 3000 haben unter Last etwa die gleiche Spannungslage als 24 Cp 1700!

Ciao, Marcus
 

matt

User
Hallo Marcus,

18 GP 3000 sollen die gleiche Spannungslage haben wie 24 CP 1700, und das bei über 100A??????bist du sicher? Wieviel Volt bringt denn da eine GP-Zelle? Sicherlich kann man dann aber nur einen Flug pro Tag mit den NiMh-Zellen fliegen, oder?
Wenn Du mir noch sagen könntest, wieviel Kapazität die Zellen bei 100A etwa noch haben, wäre ich rundherum zufrieden....

Ciao Andreas

Hat die GP 3300 eigentlich einen höheren Innenwiderstand als die GP 3000?
 

Wimh

User
Original erstellt von matt:
Hallo Marcus,

18 GP 3000 sollen die gleiche Spannungslage haben wie 24 CP 1700, und das bei über 100A??????bist du sicher?
Ausrechnen! GP3000 haben ungefahr den halben innenwiderstand im vergleich mt RC1600, nehmen wir mal 2.5 mOhm und 5 mOhm. (Durfte sogar passen fur gepushte zellen). Damit haben bei 100A sowohl die 18 GP wie die 24 Sanyo's +- 16v(laut mein Electrocalc...).
Die Sanyo nicads sind dabei ziemlich am ende, die GP konnen noch mal 50A hoeher gehen ( bei entsprechend niedrige spannung naturlich), und das gibt dan letzendlich mehr watts...

GP3300 soll noch besser sein. Aber dafur kriegt man nur 17 in nen (1100g) FAI pack. Ist aber immer noch besser wie die alternativen...

Kapazitat ist genug da um 45-50 sekunden zu steigen und nicht ganz leer zu sein (sonst schnell hin), mehr will 'n F5B flieger ja nicht wissen... :D
 

matt

User
bist du sicher, dass eine GP 3300 nur 2,5mohm innenwiderstand hat? ich denke, das ist ganz schön optimistisch, aber das läßt sich ja errechnen. das ohmsche gesetz ist doch so herrlich unbestechlich...
wenn ich aber mal überschlage, dass die CP-zellen bei diesen strömen dann eine mittlere entladespannung von 0,75V aufweisen, dann wage ich zu behaupten, dass die entnehmbare kapazität gegen 1Ah tendiert. aber wie gesagt, bei diesen strömen zählt nur der innenwiderstand und nicht die kapazität. die sache ist bloß die, je geringer der innenwiderstand umso höher die entnehmbare kapazität. ich glaube ich werde die GP 3300 mal probieren, mein strom bewegt sich auch im bereich von 100A, bin gespannt auf die spannung und die lebensdauer....

gruß andreas
 

Wimh

User
Original erstellt von matt:
bist du sicher, dass eine GP 3300 nur 2,5mohm innenwiderstand hat?
Nein :D

Ungepushte zellen sind so 3.8 Mohm , und 7.2Mohm fur CP1700. Hopf sagt er halbiert den innenwiderstand bei gepushte GP.SJS Hill (USA) sagt gepushed=1 mOhm weniger. S.Neu (USA F5B team) sagt pushen macht nichts bei diese zellen. Ein freund soll sogar 'n pack gesehen haben, da war 1.5mOhm drauf :eek:

Ich habe erstmals vor 2 wochen 10*GP3000 im (10 zellen)wettbewerb ausprobiert und war begeistert. Steigflug VIEL besser wie mit RC2400 (bei so 120A). Umschalten von RC2400 auf GP3300 bringt bei die besten F5F piloten gleich 3 strecken extra, so ne verbesserung habe Ich noch niemals gesehen ( beim einsetzen von die ersten "gepushten" zellen damals : so 2 strecken extra)

[ 13. September 2003, 11:52: Beitrag editiert von: Wim ]
 

matt

User
du machst mich verdammt neugierig, ich muß endlich mein pushgerät fertigbauen. ich fliege derzeit RC 2400 hopf zellen und bin eigentlich ganz zufrieden, einen vergleich habe ich eben noch nicht. bei 100A haben die zellen etwa noch 0,96V, wobei ich sagen muß, dass ich sie einmal überladen habe und elektrolyt ausgelaufen ist.
schade dass es bei mir in der umgebung keine f5b-kollegen gibt, diese klasse gefällt mir nämlich wirklich gut. ich habe mich schon mal mit dem wolf unterhalten, nach seinem flug mit dem raketenwurm war ich infiziert. kann man sich die urmodelle eigentlich noch ausleihen? wohin müsste ich mich denn da wenden?

andreas
 

Wimh

User
Original erstellt von matt:
bei 100A haben die zellen etwa noch 0,96V, wobei ich sagen muß, dass ich sie einmal überladen habe und elektrolyt ausgelaufen ist.
.96v bei 100A ist doch sehr gut!. Das auslaufen von elektrolyt habe Ich auch bei meine RC2400, bei RC2000 gab's das trotz hoehere stroemen nie..
 

matt

User
ja, die zellen sind vom innenwiderstand her noch sehr gut, die ursprüngliche kapazität haben sie nicht mehr ganz. man sollte eben volle akkus nicht nochmal an den lader anschließen....
 

Wimh

User
Original erstellt von gegie:
:eek:
... 1.5mOhm drauf
:eek:
... auch drinnen :confused:
Man, man ... wenn ich tausend kaufe, alle pushe und anschließend aufwendigst selektiere hast Du glück auf so ein Pack - wenn überhaupt!
Weis nicht,war von nen bekannten deutschen F5F pilot.Soll nicht nur gepushed, aber auch gepressed gewesen sein...Und wsch aus viele selektiert...

Wie sind deine erfahrungen mit pushen bei GP3300? Ich habe mal gelesen 1 MOhm weniger Ri, aber geht es dabei um dieselbe zelle vor und nach's pushen?Welche werten ( kapazitat, volt) zum pushen?

[ 14. September 2003, 13:59: Beitrag editiert von: Wim ]
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Wie sind deine erfahrungen mit pushen bei GP3300?
Ich kann nicht pushen, nur Zellen bei "meinem" Händler kaufen (Hopf)! Auch habe noch "nie" gepressete Zellen gesehen, geschweige vermessen! :confused:
Auch halte ich überhaput N I C H T S von dem Pressen! Wenn die auch nur eine Beule haben werden die sofort getauscht! ;) ... aber da bin ich auch der falsche Ansprechpartner!!!

Beim 12Z Pack waren meine Erfahrung bei </=0,5V bei 38A, keine Kapazitätsänderung, aber eine ca. 2° niedrigere Endtemperatur, meist <70°C bei Dauerentladung, waren getrennte Packs!
Sorry, aber 100A und höher halte ich schon für extrem EXTREM !!!
Mach ja sein, dass sich eine kleine Spezies so etwas leistet, aber ich werde mir auch keinen F1 Renner mit Straßenzulassung leisten! :p :D

[ 14. September 2003, 17:36: Beitrag editiert von: gegie ]
 

matt

User
Hallo Gerd,

sicher sind 100A schon extrem, aber wenn Du schon mal mit 35m/s, und da ist noch lange nicht Schluss, senkrecht gestiegen bist, kommst Du nicht mehr davon los....versprochen. Außerdem machen das gute Zellen schon eine Weile mit.

Gruß Andreas
 
Hallo,

ein bekannter österreichischer F5B-Pilot (Gottfried Schiffer) belastet 10 GP-3000 mit 166A.
Geladen werden sie mit 8A (Schulze 636+).

Nach etwa 50 Zyklen sind angeblich noch keine Leistungseinbußen zu verzeichnen.

Grüße
Ernst
 
Gestern Abend erfahren!
Wettbewerb Bad Brückenau:
Motor Hacker B 50 FAI Carbon 7M
18 Zellen GP 3000
Prop: 18 x 20 :eek:
Strom: 185 A :eek: :eek: selbst von Rainer Hacker vermessen!
Soviel zum Thema Leistungsfähigkeit der GP -Zellen!
Wie schon von Andreas gesagt! Einmal von der Steigleistung eines F5B-Modells (55 m/s senkrecht) infiziert, kommt man davon nicht mehr los! Kanns kaum noch erwarten meinen neuen Hacker 7M mit den 18 Zellen GP 3000 in meinem neuen Eigenbau Voll-GFK/CFK-Modell Eisvogel zu testen! Muß nur noch die Zellen bestellen!
Ciao, Marcus
 

matt

User
es gibt dinge, die ich sehen muss um sie zu glauben, das wären z.b. GP 3300 zellen mit 1,5 mohm innenwiderstand und GP 3300 zellen, die mit 185 A belastet werden können....aber wenn`s stimmt, dann willkommen in der zukunft.

gruß andreas
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
... mmmh, selbst unter den a l l e r o p t i m i s t i s c h t e n Annahmen zum Ri der 18Zellen, ist bei diesem Beispiel
Strom: 185 A selbst von Rainer Hacker vermessen!
Soviel zum Thema Leistungsfähigkeit der GP -Zellen!
... eine Verlustleistung - Wärme - in den Zellen von ~1200W (1,2KW!!!) umgesetzt worden!

... damit betreibe ich zwei Modelle - super!!! ;)

... übrigens, steigern kann man das alles mit'n Kurzschluß - äh - ca. 660A beim obrigen Beispiel, also ran Jungs ihr seid noch weit davon entfernt!!! :D (bitte nicht ernst nehmen!)

[ 15. September 2003, 10:24: Beitrag editiert von: gegie ]
 
Hi Folks !

Abgesehen davon, dass ich es mit matt und gegie halte, fällt mir dazu nur ein:

Kastrationsangst & Gebärneid !

Grüße TurboSchroegi
 

matt

User
wie schon erwähnt R=U/I und daran ändert sich vorerst auch nichts, fakt ist, dass bei einem strom von 185 A und sagen wir einem gesamtinnenwiderstand von 30 mohm etwa 1kw in den zellen umgesetzt werden. sicherlich nur für sekunden, aber wo bleibt da der wirkungsgrad....?
 

Wimh

User
Original erstellt von gegie:
... eine Verlustleistung - Wärme - in den Zellen von ~1200W (1,2KW!!!) umgesetzt worden!

Nicht ganz denke Ich , beim Nimh entladen wird, im gegensatz zum Nicad, "kalte" produziert ( endothermes prozess gegen exothermes...) . Also ein teil diese leistung tragt vielleicht zum energieproduzieren bei. Keine idee wieviel. Aber vielleicht sind gerade deshalb diese zellen so leistungsfahig bei diesen unsinnigen (?) stroemen. Ware schoen wenn jetzt das noch einer ausrechnen konnte....

Die zellen sind nach 'n wettbewerbsflug nicht heisser wie beim anfang ( 70-80°) , bei 1200W verluste nicht moeglich oder?

Ich konnte mir da auch gewaltig irren...., klingt schon 'n bisschen nach perpetuum mobile...

[ 15. September 2003, 13:25: Beitrag editiert von: Wim ]
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten