Halterung fürs Laden und entladen von Einzelzellen

Hallo miteinander,
Ich möchte Einzelzellen laden und entladen. Dies vor allem im Hinblick dass ich einen Zustand einer Zelle feststellen kann bevor ich sie zu einem Pack (vorwiegend Empfängerpacks) verlöte. Nun weiss ich nicht so recht wie ich geschickte Halterung erhalte, die für verschiedene, gängige Akkugrössen tauglich ist.

Ich habe zuhause noch Halterungen gemäss Bild rumliegen. Ich traue aber dem Klemmmechanismus mit der Feder nicht so recht. Das scheint mir zu schlechten Kontakt und zu viel Widerstand zu haben.

Habt Ihr einen Vorschlag oder Tipp wie Ihr das macht oder wie man Halterungen bauen könnte?
 

Anhänge

Julez

User
Meine Taschenlampenbatterien lade ich immer so. Da habe ich ein Ladekabel mit 2 Krokodilklemmen dran, dass wird dann an die Lötanschlusse der Halterung und die Feder des ersten unbesetzten Schachts geklemmt. Das geht sehr gut.

Für höhere Ströme natürlich nicht, da müsste man sich dann was eigenens bauen.
 
Hallo Walter,

bei mir hat sich dieser Ladeadapter von Conrad bewährt:
http://www1.conrad.de/scripts/wgate...lay=&catalogs_sub_id=sub6&aktiv=6&navi=oben_2
Er wird mit normalen 4mm Bananensteckerkabeln ans Ladegerät angeschlossen und man kann zwischen 1 und 4 Zellen der gängingsten Akkugrößen laden. Ladeströme bis 3 A.

Gruß,
Dankwart

P.S.: Leider bekomme ich den Link nicht ans laufen. Einfach auf www.conrad.de nach "Ladeadapter für Rundzellenakkus" suchen. Artikel-Nr.: 512034 - 62
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank für alle Tipps.
Der Adapter vom C scheint für mich die universellste Halterung zu sein.
Ich gehe mal davon aus, dass die Übergangswiderstände bei Strömen bis 1A nicht zu hoch sind um eingeladene oder entladenen Kapazität festzustellen. Oder sollte ich da Bedenken haben?
 
Oben Unten