• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Hoppertank im Benzinmodell

Hallo,

ich habe eine Frage, Ich habe eine EMHW Decathlon und bin gerade dabei den Tank einzubauen, nun entstand aber folgendes Problem:

Da ich im Innenraum soviel Platz wie möglich sparen möchte, möchte ich den Tank in einen Zwischenboden einbauen. Weiters möchte ich

einen Hoppertank vor dem Motor einbauen. Dies soll dazu dienen, dass der Hoppertank auf der selben höhe wie der Motor ist und dadurch

eine optimale Spritansaugung möglich bleibt. Das hätte auch Vorteile um den Schwerpunkt zu erreichen. Meine Frage wäre nun ist es egal

wenn der Haupttank 8 - 10cm tiefer im Rumpf also unter dem Niveau des Hoppertanks liegt oder ist das ein Problem.

Eine weitere Frage hat sich mir noch gestellt: Wie lang darf die Spritleitung zwischen Hoppertank und Haupttank sein?


LG

Georg
 

UweHD

User
...dur wirst in den Fall wohl eine Benzinpumpe als Kreislauf zwischen Haupt- und Hoppertank installieren müssen. Zumindest macht man das üblicherweise in Rennfahrzeugen mit Hoppertanks (sog. Catchtanks) so :)
 

Julez

User
Nicht die Position des Hoppertanks ist entscheidend, sondern der Höhenunterschied zwischen dem Pegel des Haupttanks und dem Vergaser.

Und 10cm sind egal würde ich sagen, sonst hätte jedes Flugzeug Probleme beim Steigflug.

Die Länge der Spritleitung sollte auch ziemlich egal sein, solange der Spritfluss nicht so schnell ist, das Strömungsverluste entstehen. Das wichtigste Kriterium bleibt die Ansaughöhe, welche der Vergaser überwinden muss.
 

UweHD

User
...wenn der Motor aber einfach nur durch zwei separate Tanks saugt, dann ist das Prinzip des Catchtanks doch ad absurdum geführt? Zumindest im Kfz-Bereich führt man einen Benzinkreislauf von Haupt- zu Catch- und wieder zurück zum Haupttank. Damit ist der Catchtank immer blasenfrei gefüllt. Der Motor saugt den Sprit dann unabhängig vom Vorkreislauf aus dem Catchtank ab.

Hier mal ein Beispiel, die Pumpe im Vordergrund fördert zur Einspritzanlage:

 
Hoppertank im Benzinmodell

Das Mit der Spritpumpe macht man im RC Bereich eher nicht. Man will ja eigentlich Gewicht und Fehlerquellen einsparen.

Das bedeutet, dass egal ist wo der Hoppertank sitzt, da der Gesamthöhenunterschied zwischen Vergaser und Haupttan zählt.

Ist das so richtig?

Was ist bei einem 80ccm Motor da der maximale Höhenunterschied?

MFG
 

UweHD

User
Das Mit der Spritpumpe macht man im RC Bereich eher nicht. Man will ja eigentlich Gewicht und Fehlerquellen einsparen...
Ja, nur wozu dann der Hoppertank, wenn er nur ein weiteres Volumen im Saugstrang darstellt? Beim Jet-Anstrieb mag das ja seine Berechtigung haben, um in einem kleineren Volumen Luftblasen abzuscheiden (falls das der Grund für den Hopper bei den Jets sein sollte, ich kenne mich da nicht aus). Bei Vergaser-Benzinern hat man das Problem aber eher nicht, von daher sehe ich jetzt nicht den Vorteil eines Hoppertanks in der Saugleitung? Da wäre dann doch eine einfache Saugleitung zum Haupttank einfacher, und hätte den gleichen Höhenunterschied (und somit Saugleistungsbedarf der Membran)
 

UweHD

User
Zur Verdeutlichung habe ich mal ein Foto meines Autos eingestellt... meines Erachtens macht ein Hoppertank nur so Sinn. Beim Vergasermotor muss man sich dann halt die Benzinpumpe zur Einspritzanlage wegdenken (das übernimmt die Membran), und der Vergaser benötigt auch keinen Rückfluß zurück in den Hopper. Aber ansonsten sollte das Prinzip gleich sein.

Catchtank.jpg
 
Hallo Zusammen,
zuerst einmal, um welchen Typ Motor handelt es sich überhaupt???
Bei diesem Modell wahrscheinlich um einen Benziner mit Membranvergaser.
Ein paar mehr Angaben hätte der Themenstarter ruhig angeben dürfen;)

Zum Thema:
Ein Hoppertank ist hier vollkommen unnötig. Ein korrekt arbeitender Membranvergaser saugt auch 50 cm Spritsäule locker durch.
Der hier angegebene Höhenversatz von 8-10cm ist vernachlässigbar. Ein Hoppertank bring nur unnötiges Gewicht und mehr Möglichkeiten, das etwas undicht wird, worauf die Vergaser viel empfindlicher reagieren, als auf die geringe Ansaughöhe!
Also, laß den Hoppertank weg und bau einen vernünftigen Tank ein, mit sauberen Verschlüssen und Tygonschlauch (der gelbe)!

Sollte es sich hier um einen Methanolmotor mit herkömlichen Vergaser handeln, so sieht die Sache anders aus.

Gruß
mokistern
 
Nein, denn der Sprit bleibt ja in der Leitung stehen, wenn nicht trocken geflogen wurde! Benziner sollten auch immer mit vollem Tank gelagert werden. Selbst wenn die Leitung leer ist, dreht man halt 3-5 mal öfter bis es brumm macht. Grundsätzlich sollten die Spritleitungen nicht länger als nötig und ohne Umwege mit scharfen Biegungen (Radien) verlegt weden!
Eine undichte Membran wird übrigens auch nicht durch die Verwendung eines Hoppertanks Dicht;), auch die Symptome einer solchen werden durch den Hoppertank nicht besser!
Ein Hoppertank ist nur für Turbinenbetrieb sinnvoll.
Gruß
mokistern
 
Hallo Uwe,

was Mokistern sagt passt schon.
Ich hab selber ne Bella im gebrauch. Ich frag mich viel mehr wie du den Schwerpunkt mit der Tanklage einstellen willst.

Gruß Frank
 
Hoppertank im Benzinmodell

Danke an euch alle,


also werde ich den Hoppertank weglassen.

@ FrankMe: Der Schwerpunkt kann durch die Platzierung des Hoppertanks, der ja fast immer voll ist und somit in statisches Gewicht darstellt, mittels Positionierung des Tankes eingerichtet werden.


LG
 
Recht du hast, nachgedacht ich nicht hab.:(

Gruß Frank
 
Georg,
wenn du den Tank noch nicht eingebaut hast, es gibt ein Video, den Link gab es hier irgendwo, da kann man die Bewegung des Kraftstoffes im Flug beobachten.

Da ist es echt zu überlegen, ob der Tank nicht besser quer, statt klassisch wie fast immer, längst eingebaut werden sollte.

Gruß Frank
 
Oben Unten