jwl 104 getestet ?

jls

User
Hat jemand praktische Erfahrungen mit dem jwl 104 an ungepfeilten Nurflügeln im Vergleich zum PW 51 ? ( minimale Re-Zahl ?, Maximalauftrieb ?, Widerstand im mittleren ca-Bereich, Widerstand bei ca 0,0 , gleichmäßiger Verlauf des Profilmomentes ? )
 
Hallo,

ich habe die Sequioa IV mit dem JWL104 gebaut.
Siehe: http://www.jensn.de/baubericht,30,sequoia_iv_ein_nuri_hotliner.html

Leider ist mir die Flächensteckung bei einer Wende gebrochen... wird aber repariert...

Ich kann keine Vergleiche mit dem PW51 ziehen, da ich a) dieses Profil nicht fliege und b) so schlecht fliege, daß ich Unterschiede nicht erkennen würde :D

Jens
 

G G G

User
jwl 104 Brett

jwl 104 Brett

Hallo jls!

Vor ca. 2 Jahren hat mir mein Freund David www.aeroworx.net
ein 1.5m Brett mit dem jwl 104 (siehe Anhang pdf) aus XPS geschnitten.
Nach Einbau eines UD Kohleholm und der Beplankung mit 65g Glas erreichte
ich ein Abfluggewicht von ca. 500g.

Jetzt gibt es praktische Erfahrungen!!
(keine Theorie und aerodingsbums da kenne ich mich nicht aus) ; )
Das Ding geht einfach super gut!
-fliegt schon bei schwachen Bedingungen
-engste Wenden und Showeinlagen sind eine Freude
-trotz geringem Gewicht gutes Durchsetzungsvermögen
-breiter Einsatzbereich auch ohne und erst recht mit Blei
-Funfaktor extrem hoch!!
Corona ist am Hang mein Lieblingsflieger (und im Hangar gibt es viel Konkurrenz)
Ein großartiges Profil des leider bereits verstorbenen Johannes W. Leinauer.
DANKE

Nachbau dringend empfohlen!!

Gruß Karl
 

Anhänge

  • Sto55 Corona Übersicht.pdf
    139 KB · Aufrufe: 74
Zuletzt bearbeitet:

jls

User
Vielen Dank für die Mitteilungen von Jens Niemeyer und GGG.

Ob es in der Praxis Unterschiede zwischen dem JWL 104 und PW 51 gibt werde ich dann mal selber mit zwei baugleichen Brettnurflügeln versuchen herauszufinden.
 
Koordinaten?

Koordinaten?

Hallo!

Hat jemand von Euch die Koordinaten für die o.g. Profile?
Insbesondere die späteren JWL-Profile und die PWs habe ich im Netz nicht finden können.
Gibt es irgendwo einen Mirror der ehemaligen, jetzt aber nicht mehr erreichbaren, JWL-Seite?

Viele Grüße,
Falk
 
Die Seite von Johannes gibt es nicht mehr.
ich denke, er hätte nichts dagegen, das Profil hier zu posten:

Jens


jwl104 7,8/1,1 - copyright (c) 2004 johannes w, leinauer
0.99999999 0.00013146
0.99726091 0.00019815
0.98907360 0.00066948
0.97552776 0.00137061
0.95677178 0.00236836
0.93301111 0.00384166
0.90450608 0.00590978
0.87156901 0.00859306
0.83456080 0.01188990
0.79388700 0.01575015
0.74999332 0.02008341
0.70336074 0.02472766
0.65450032 0.02940528
0.60394747 0.03392010
0.55225611 0.03815511
0.49999264 0.04196916
0.44772970 0.04520046
0.39603989 0.04768754
0.34548950 0.04928221
0.29663231 0.04985503
0.25000350 0.04936125
0.20611379 0.04786234
0.16544387 0.04543084
0.12843914 0.04211480
0.09550485 0.03796174
0.06700163 0.03304974
0.04324159 0.02745173
0.02448492 0.02105826
0.01093699 0.01391295
0.00274610 0.00640699
0.00000000 -0.00008790
0.00273384 -0.00359741
0.01091642 -0.00787216
0.02445901 -0.01193158
0.04321306 -0.01564002
0.06697288 -0.01883641
0.09547794 -0.02148017
0.12841572 -0.02367710
0.16542514 -0.02545324
0.20610050 -0.02677879
0.24999596 -0.02764813
0.29663043 -0.02806844
0.34549282 -0.02800306
0.39604768 -0.02746361
0.44774108 -0.02651030
0.50000660 -0.02517142
0.55227162 -0.02351322
0.60396357 -0.02164456
0.65451614 -0.01962730
0.70337553 -0.01750389
0.75000652 -0.01530428
0.79389826 -0.01304297
0.83456996 -0.01084064
0.87157611 -0.00886292
0.90451130 -0.00713112
0.93301473 -0.00562457
0.95677411 -0.00422685
0.97552909 -0.00285886
0.98907424 -0.00166996
0.99726109 -0.00056435
1.00000000 -0.00000393
 

jls

User
Koordinaten von JWL Profilen findet man auf der Seite http://tracfoil.free.fr/airfoils/j.htm . Koordinaten und theoretische Polaren der Profile jwl 097, 104, 105, 106 habe ich als Papierausdrucke der Internetseite von J.W. Leinauer. Bei Interesse bitte eine PN senden.

Die im Magazin Aufwind veröffentlichte Artikelserie über Brettnurflügel und Koordinaten der Profile von Peter Wick findet man auf der Internetseite http://rcsoaringdigest.com in den Ausgaben December 2005 bis June 2006, alles in englischer Sprache.

Gruss

jls
 
Vielen Dank!

Vielen Dank!

Ihr habt mir sehr geholfen - Danke!
Dann werd ich die Profile mal in mein Profili und Ranis füttern und ein wenig rumprobieren ;-).

Viele Grüße,
Falk
 
Mal ein kleines Foto-Update von meinem JWL104:

seqALIM0906.jpg


Mehr auf: http://www.jensn.de/artikelseite-30_3.html


jens
 
Hallo Jens,
Beileid für den Totalschaden des schönen Modells. Hast Du eine Erklärung?
Zum Video möchte ich anmerken, der Kameramann war immer im Bilde wo er die Kamera hinrichten mußte, aber er sollte vorher den Autofocus und die automatische Belichtungssteuerung abschalten! Ich habe auf meiner Homepage unter Tips mal meine Erfahrungen und Vorgehensweise zusammengestellt.
 

laqui

User
Hallo Jens,

auch mein Beileid, aber bitte das nächste Mal der Prop. wuchten der klingt ja wie ein Verbrenner.
Versuch doch mal die Beblankung der D-Box diagonal aufzubringen und auch das selbe bei der Endleiste.
 
Hallo,

also, die Ursache ist recht einfach: Die Fläche ist sehr steif. Leider war die Flächensteckung mit nur ca. 10 im Flügel viel zu kurz und wirkte daher wie eine Nadel in der Beplankung. Bei der nächsten Version werde ich eine bessere Flächensteckung einbauen...

Die Kamera war übrigens keine Kamera sondern meine Ixus Disgitalkamera, bei der ich leider keinen Autofocus auschalten kann.

Kann man denn einen Klapp-Prop wuchten?

Jens
 

kurbel

User
Jens Niemeyer schrieb:
Kann man denn einen Klapp-Prop wuchten?
Ja.
Sollte man auch unbedingt machen, wenns schon hörbar nötig ist.
Am besten mit Tapestreifen probieren, welches Blatt zu leicht ist.
Wenn man durch Versuch und Irrtum dann irgendwann ein Blatt so mit Tape beklebt hat, dass der Prop vibrationsfrei läuft,
das Tape entfernen und das andere Blatt (ggf markieren so lange leichterschleifen, bis es wieder toll läuft.
Geht so letztlich auch bei Starrprops wesenlich genauer. als statisch mit einer Wippe zu wuchten.

Btw, eine so kurze Steckung geht ansich schon, nur deren Anbindung an die Flügelwurzel ist eben entscheidend.

Kurbel
 

UweH

User
Am besten mit Tapestreifen probieren, welches Blatt zu leicht ist.
Wenn man durch Versuch und Irrtum dann irgendwann ein Blatt so mit Tape beklebt hat, dass der Prop vibrationsfrei läuft,
das Tape entfernen und das andere Blatt (ggf markieren so lange leichterschleifen, bis es wieder toll läuft.

..ich mach das mit Tesafilm auf der Blattunterseite und und wo es optisch nicht stört laß ich den einfach drauf. Die Letzte Tesalage wird mit dem ganz breiten gemacht und überdeckt 4-seitig die schmaleren Streifen darunter...bin da meist zu faul zum schleifen:D

Uwe.
 
Kann mir jemand das JWL140 als .dat an patrick.nagel@psi.ch schicken?

Ich habe die Daten zwar umgewandelt und vortex kann sie auch lesen, aber komischerweise Profili nicht, keine Ahnung warum?

Danke schonmal.

Patrick

EDIT: Danke Fabian fürs schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten