Kerosinventil kolibri

Moin,

Bei meiner Kolibri habe ich das Problem das mein Kerosinventil wohl nicht richtig dicht macht und auch nicht richtig auf. Das mit dem dicht habe ich mit nem Absperrhahn gelöst. Aber heute beim Start wollte sie nicht richtig und ist auf gas hängen geblieben. Nach wackeln am Ventil gings dann.

Kann ich das keroventil nicht ganz weglassen? Hab ja nen absperrhahn drin. Wenn nicht was für ein Ventil könnt ihr mir noch empfehlen, nur das originale oder geht auch ein anderes?

Gruß
 
dreck drin?
neues ventil vom martin würd ich nehmen, und immer an nen guten feinstfilter vorm ventil denken.
 

Ator

User
Jep, brauchst du im Prinzip nicht! Zuflussregelung macht ja die Pumpe. Absperrung für den Tankvorgang musst du manuell mit dem Absperrhahn machen (darf man dann nur nicht vergessen).

Ein Kero-Magnetventil kann nun 2 Fehler haben: Bleibt es in Stellung "offen" hängen, wird die Turbine beim Tanken geflutet, fällt das Ventil oder die Stromversorgung (Wackelkontakt / Kabelbruch) im Flug aus, hast du einen Absteller mit evtl. Aussenlandung oder Bruch / Totalschaden.
 
Hi Ator,


Ja mein keroventil hat geleckt... War eine schöne Sauerei. Habe dann einen absperrhahn eingebaut und gut war's fürs erste. Aber gestern beim ersten start hat's erst garnicht aufgemacht, kam kein Kerosin. Jetzt ist Ruhe :)


Gruß
 

Scrad

User
Hi,

würde Martin Lambert aber auch mitteilen,das es Probleme mit dem Ventil gibt.
Ich glaube so ganz glücklich ist er mit den neuen Dingern auch nicht.Da gabs wohl schon einige Probleme.

Meine beiden neuen Ventile die bei der T25 dabei waren sind auch allerliebst.

Das eine öffnet bei 2,7 Volt,das andere erst bei 5 Volt.Das nenne ich Serienstreuung.

Aber sie werden ja sicherheitshalber mit 6 Volt angesteuert ...



Gruß Jörg
 
Oben Unten