Kokam 3200 Verwirrung

Hi Folks!

Die 3200er ist ja eine recht interessante Zelle. Aber ich bin verwirrt:

Auf der KD Modelltechnik Page unter Akkus / Kokam 3200 HD lese ich 40 Amps Dauer und 64 Amps Impuls.

Auf der Höllein Seite lese ich: Kokam 3200 H (!) (ohne D): 64 Amps Dauer.

Gegie testet die Kokams mit 48 Amps.

Und auf der Kokam Page finde ich die teile überhaupt nicht.

Gibt es nun 2 Varianten ? Sind einfach Fehler in den Pages oder was ist los?

Kann mir einer gesicherte Daten geben?

Danke + Grüße Helmut
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Hi,
wieso Verwirrung :confused: , man sollte nur (alles) lesen: ;)


Hier das Original von Kokam:


... und bedenke:
1. Meine Messsmittel reichen nur bis 50A konstant und 55A Impuls! (alles nachzulesen - Bedingungen ;) )
2. Kann ich mir gut vorstellen, dass diese Zelle bei sehr guter Kühlung auch diesen Strom übersteht! (... das erwähnen nur die Vertreiber selten!)
3. 20C Impulsstrom völlig ohne Einschränkung!

[ 07. Dezember 2004, 10:39: Beitrag editiert von: gegie ]
 
Hi Gerd !

Sooo einfach kommt Ihr mir nicht davon ;)

Ich finde auf der Kokam Seite nachwievor die Specs nicht! Hast Du einen Link für mich? Danke!

Und ich bin noch mehr verwirrt: In dem Überschriftsbalken Deiner (2ten) Graphik steht:
SLPB8043128H und in dem orangen Kasten hinter dem ersten der drei Aufzählungspunkte steht SLPB8543128H. :eek:

Ok. Das war ein Tippfehler von dem der die Graphik gemacht hat. Aber was ist nun korrekt? Was steht auf der Zelle?

Was mich natürlich seeehr froh stimmt ist, dass Im Diagramm steht: "Discharge each C-Rate" Ich hoffe nur das wenigstens das stimmt ;) Oder ist das auch ein Tippfehler :rolleyes: ?

Fazit im Moment:

1) Es gibt keine zwei verschiedenen 3200er (H, HD, mit 5er Nummer oder mit 0er Nummer etc.)

2) Laut Spezifikation kann man die 3200er mit "allen" (naja) Entladeströmen knechten, solange man nur bei 3,0V und 23 Grad (+/- 3 Grad) abschaltet.

Ist es das ?

Danke + Grüße Helmut

P.S. Ich habe mich wirklich bemüht Alles zu lesen ;)
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
Hallo Helmut,
ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil - ich sollte genauer lesen! :eek:

Nein, ich glaube die tippen manchmal auch etwas zu schnell! Meine getestete Zelle habe ich vom Label befreit und hervor kam die # SLPB8043128H

Auch ich suche ständig nach originalen Datendiagrammen - habe auch schon reichlich zusammen getragen, mit Hilfe der Händler!
Ich schätze es gibt auf den Herstellerseiten Business-/Consumer-Bereiche...! ;)

Mir ist keine andere zelle als die von mir gestete bakannt!
Hier das aktuelle Programm von Kokam (Auszug):
 
@Gegie:
das erste Bild das du gepostet hast:

da steht 48A Dauer
ohne irgendeine zusätzlich anmerkung..

sprich: du sagst ja selber, dass bei 48A noch ned schluss ist..
(schon gar ned bei guter Kühlung)

irgendwie stehen jetzt diese 48A aber auf der Seite wie in Stein gemeiselt..
dass das die Fahnenstange deiner Messanlage ist erfährt man erst wenn man (viel) detailierter liest..

ist ein wenig verwirrend..

ist a bissal so, wie wenn ich einen
VW Golf auf einer Bundesstrasse teste, wo man max. 100km/h fahren darf und dann schreibt:
100km/h Höchstgeschwindigkeit

die Anmerkung, dass man aber ned schneller fahren durfte nur sehr versteckt "irgendwo" weit hinten im Testbericht zu finden ist..

verstehst was ich meine ?
;)

ansonsten find ich deine Test absolut spitze..
wir alle profitieren (gratis) davon und wissen das wahrscheinlich gar nicht richtig zu schätzen was du dir da für Mühen antust...
also meine "Kritik" bitte ned böse nehmen..
zumal sie ja du eigentlich gar nix dafür kannst, das KD-Modelltechnik den Wert 48A einfach so ohne Anmerkung übernommen hat...
 

Heinz-Werner Eickhoff

Vereinsmitglied
Hi Gerd,
erst mal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. :rolleyes: :rolleyes:

Und vielen Dank für die vielen Meßkurven, haben mir schon oft geholfen. :D
 

2AX

User
Von den Daten mal abgesehen: ich finde es überhaupt unglaublich, mit welcher Geschwindigkeit sich die Technik entwickelt...

Die NimH Zellen sind technisch schon wieder längst überholt lange bevor sie die NiCd´s wirklich aus den Bastelkellern verdrängen konnten! Irgendwie kommt man gar nicht mehr mit...

Noch vor 5 Jahren hätte doch jeder gelacht, wenn ihm prophezeit worden wäre, dass ein Elektromodell die F3A EM gewwinnen würde, mit drei Batt-Bombern unter den ersten fünf Plätzen.
 
naja..
frage ist wo und wann schluss ist..

siehe Brushless-Motoren:
da ist das maximum des möglichen eigentlich bereits erreicht..
mit sehr viel Aufwand lässt sich vielleicht noch das 1 oder andere Prozent an Wirkngsgrad rausquetschen.. beim Fliegen wird mans aber nimma merken..

bei den Akkus wirds wohl ähnlich sein...
NiCd sind schon ziemlich "durchentwickelt"..

es kamen zwar immerwieder neue dazu..
1700SCR, 2000er, 2400er...
aber die waren auch immer etwas schwerer als die Vorgänger..

bei den NiMh scheints ähnlich zu sein..
vielleicht erreichen sie noch die 4000mAh in Sub-C-Grösse..
aber mehr wird nimma gehen..

und bei den Lipos denk ich mal dass sie nimma an Kapazität/Gewicht zulegen werden..
bei der Belastbarkeit und Robustheit..
aber auch hier:
irgendwann setzt die Physik Grenzen..
 
@ Kräuterbutter

bei den NiMh scheints ähnlich zu sein..
vielleicht erreichen sie noch die 4000mAh in Sub-C-Grösse..
aber mehr wird nimma gehen..

und bei den Lipos denk ich mal dass sie nimma an Kapazität/Gewicht zulegen werden..
bei der Belastbarkeit und Robustheit..
aber auch hier:
irgendwann setzt die Physik Grenzen..
Hallo???

Auf die Gefahr hin, dass ich vom Überschriftsthema abdrifte - Brennstoffzelle ... usw.

Vor etwa 15 Jahren sagte mein Computer-Hardwareexperte bei Erscheinen des 14400 bit/s Modems: "Schneller geht's jetzt wirklich nimmer - irgendwann setzt die Physik Grenzen"

;) ;) :)
 
naja..

es gibt doch physikalische Grenzen..
irgendwann kriegt man einfach ned mehr mehr rein..



hier z.B: theoretisches Potential...
und was in der Praxis wirklich geht..
(wobei die Zahlen heute nimma ganz richtig sein müssen)

aber ich denk mal: wenn man an den theoretischen Wert rankommt muss man schon sehr froh sein..
aber viel mehr wird da ned gehen..
 
Original erstellt von Kraeuterbutter:
naja..

es gibt doch physikalische Grenzen..
irgendwann kriegt man einfach ned mehr mehr rein..

hier z.B: theoretisches Potential...
und was in der Praxis wirklich geht..
(wobei die Zahlen heute nimma ganz richtig sein müssen)

aber ich denk mal: wenn man an den theoretischen Wert rankommt muss man schon sehr froh sein..
aber viel mehr wird da ned gehen..
Also ich denke nicht das es Erstrebenswert ist nur auf die Energiedichte bei C/5 zu schauen!
Die Thunderpower Gen1 2050mAh Zelle hatte 35g und war als Einzelzelle mit 6-7C Dauer und im Pack mit 5C Dauer angegeben, welches die Zelle nach meinen Erfahrungen auch einhält.
2,050Ah*3,7V / 0,035kg = 216,7Wh/kg
Ein 3S4P wiegt also ohne Verkabelung 420g
und gibt etwa 424W Dauerleistung ab.
Dies ergibt etwa 1,01W/g.

Für mich sind aber die 2100er Gen2 die sinnvolleren Zellen obwohl sie weniger Energiedichte bei C/5 haben. Diese Zelle ist mir 10C im Pack angegeben.
2100mAh*3,7V / 46g = 168,9Wh/kg
Ein 3S2P wiegt also ohne Verkabelung 276g
und gibt etwa 422W Dauerleitung ab.
Dies ergibt etwa 1,53W/g.

Welche ist Dir lieber?

Gruß,

Ulf
 
naja..
ich wollt zeigen, dass es errechenbare Werte gibt was die verwendeten materialien so zulassen..

und dass man von diesen WErten heute doch noch entfernt ist..

aber man wird immer näher kommen, und irgendwann kommt der Punkt wo sich besserunge nur noch im einstelligen niedrigen %-Bereich abspielen, wo wir user es (ohne Messapperaturen) ned mehr bemerken..

(siehe Brushless-Motoren..)

Schritt Bürste ---> Brushless: gewaltig..
schritt Brushless vor 3 Jahren und Brushless heute.. ??
naja.. die meisten werden da keien grossen Unterschiede mehr feststellen...

und so ist bei den Akkus auch..
irgendwann ist mal schluss...

die Vergleiche mit den Steigerungsraten in der EDV-Branche passen da ned (wie ich finde)...

eher z.B: Wirkungsgrad von Verbrenner-motoren in PKWs...
 

Gerd Giese

Moderator
Teammitglied
@Krauterbutter

Ist da mehr bekant, wann die Fortu zellen kommen?
Sind lange bekannt, aber wir sehen nichts.
Sieht ja aus wie ein hammer zelle
 
Und zwischen einer möglichen Energiedichte von 500Wh/kg und aktuellen 150-180Wh/kg sehe ich noch eine große Lücke klaffen.

Und dann wird es in 3 oder 5 Jahren wieder etwas anderes geben etc... Es wird noch lange nicht Schluß sein in der Akkuentwicklung.

Die Motoren werden momentan vor allem leichter und/oder günstiger (z.B. die Chinakopien). Wesentlich höhere Wirkungsgrade sind kaum zu erwarten.
 
Und dann wird es in 3 oder 5 Jahren wieder etwas anderes geben etc... Es wird noch lange nicht Schluß sein in der Akkuentwicklung.
Es ist noch nicht mal zehn Jahre her, dass in der Zeitschrift CT ein Physiker in einem Artikel erklärte, warum bei Datenübertragungen mit Kupferleitungen bei ca. 32 KBit Schluss ist...

Gott sei Dank haben die Hersteller unserer heutigen xDSL Router diesen Artikel nicht gelesen :D
 
Moin.

Na ja spätestens seit Dürrenmatt wissen wir ja, das die Physiker eh in die Klapse gehören.
Ausserdem hat er recht. Bei 32kBit ist echt schluss, ein absolutes Limit. NOCH langsamer wäre unerträglich.

mfg
andi
 
Oben Unten