Laden über Schottky-Diode

WMa

User
Hallo,

ich würde gerne auf eine Doppelstromversorgung umsteigen, also 2 Akkus mit Schottky-Diode.
Offen gestanden habe ich von dem Elektronik-Zeugs null Ahnung, aber beim Conrad gibt´s ne fertige Weiche und im Archiv auch verschiedene andere Pläne.

ABER: Kann ich über so eine Weiche laden oder muss ich separat an jeden Akku drangehen? Bei gleichzeitiger Ladung dürfte es doch wohl Probleme mit der Erkennung des Ladeendes geben - oder sehe ich das falsch? :confused:

DANKE für Euere Hilfe

Matthias
 
Hallo Matthias,
grundsätzlich ist es besser die beiden Akkus einzeln zu laden. Ansonsten kannst Du nie sicher sein, daß das Ladegerät richtig abschaltet und ggf. den Akku beschädigen. Zusätzlich hast Du über die eingeladene Energiemenge der beiden Akkus immer auch eine NAchkontrolle, ob auch wirklich beide Akkus einigermaßen gleich belastet und entladen wurden.

Gruß Markus
 
Beim Laden über eine Diode wird die Zellspannung falsch gemessen. Mit Automatik- oder Computerladegeräten, die zur Erkennung des Ladezustandes die Akkuspannung messen, geht es demzufolge schief. Deshalb wird übrigens die Verpolschutzdiode bei Sendern zum Laden mit Automatikladern auch überbrückt. Einzige Möglichkeit, einen Akku über eine Diode zu laden, ist mit einem simplen Konstantstrom-Lader nach der guten alten C/10-Methode nach Zeit. Mit den bekannten Nachteilen, angefangen von der fehlenden Ladezustandserkennung bis hin zur Gefahr des Memory-Effekts bei NiCd-Akkus.

Das gilt auch für Empfängerakkus. Entweder Ladebuchsen bauen, die beim Anstecken des Ladekabels die Diode überbrücken und jeweils nur einen der beiden Akkus lädt oder aber jeden Akku separat abziehen und direkt mit Empfängerladekabel laden.
 
Original erstellt von fatman161:
Beim Laden über eine Diode ...
... wird er kein einziges Milliamperestündchen in den Akku reinkriegen, da für den Lader die Diode in Sperrichtung liegt.

Also: über eine Akkuweiche, die aus zwei Dioden besteht, kann man keine Akkus laden!

Gruss,
Peter
 

WMa

User
Hallo Ihr drei,
vielen Dank für Euere Antworten!

Leider ist es also so wie befürchtet, ergo muss ich den Schaltplan so abändern, dass ich eine zusätzliche Leitung zum Laden auf die Akkus legen kann und auch noch einen separaten Kontakt an der Buchse brauche (das ganze System soll schalterlos sein und über einen Jumper geschaltet werden, außerdem soll über die Buchse auch geladen werden. Die Schaltung war in einer FMT, ich glaube 2/04, und ich möchte sie so abändern, dass eine Doppelversorgung möglich ist).

Nochmals DANKE und viele Grüße
Matthias
 
Oben Unten