• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

LEPRECHAUN in Paulownia

Carthago

User
Hallo Knut,
ich hab vorne im Nasenbereich noch 2 Kieferleisten eingesetzt. Ich denke die Fläche ist damit verdrehsteif genug. Die Flächenhälften werden mittels eines CFK- Rohres und 2 Buchedübel in das angeformte Mittelteil am Rumpf eingesteckt und arretieren sich selbst über 2 Magnete. Die Klappen habe ich eher nicht zum Landen eingebaut sondern als Abstiegshilfe wenn er mal in eine starke Thermikblase kommt.
 

Volker Cseke

Moderator etc.,
Teammitglied
Ich glaube nicht, dass das vier Meter sind. Der Vergleichsmensch müßte schon eine außergewöhnliche Größe (2,40m) haben, damit die Spannweite als vier Meter erkannt werden kann.

Volker
 

knzin

User
Video

Video

Heute war ideales Wetter.
Ich schätze mal, ich nehme einen etwas größeren Prop. Den SP habe ich um 2cm nach vorne verlegt (gegenüber den ersten Einstellungen) und das HLW vorne mit 1,5mm unterlegt (damit ist die EWD ca. 1,5°, vorher war sie 2°).
OK, von "rauswerfen" kann man nicht sprechen, eher rausschieben. Und natürlich war die Landewiese schon wieder geodelt, es war ja auch schon wieder 1 Tag schönes Wetter!

 
Stimmt eigentlich.
Ich hatte das im Text beim Video gelesen: 4m - und hatte das als 4 Mater SpW interpretiert.
Schau doch mal noch beim Video nach, was das sonst heißen könnte. Ich kann kein Spanisch.
Mir kommt das nur spanisch vor ;)

Knut
Lt. DeepLheißt der Text unter dem Video:
Code:
Vormittag der Flugerprobung des Leprechaun de Javi (Die fliegende Krankenschwester) mit Elektromotorisierung von fast 4 m Spannweite, im Bereich des C.R.A. (Club Radiocontrol Alicante).
Vllt. war er zu lange mit Kleinstflugzeugen unterwegs; dann sind 3 Meter auch gefühlt "fast 4 m" ;)
 

knzin

User
Motorisierung

Motorisierung

Nach weiteren Flugversuchen (am Freitag, noch vor der Ausgangsbeschränkung) habe ich mich entschlossen, den kleinen Motor gegen einen größeren auszutauschen. Mit dem 2834er "flog" der LEPRECHAUN nur so gemütlich vor sich hin. Sobald ein Lüftchen wehte, ging er fast rückwärts.
Der kleine Mot. war für Modelle bis zur Obergrenze von ca. 2,3 kg gedacht. Nachdem ich aber inzwischen bei ca. 3,3 kg angekommen bin, war dringend ein größerer Motor fällig.

Diese Komponenten sind jetzt verbaut:
BL-Motor Hacker A40-10L V4, 500 kV
Klapp-Prop 17x11"
60A-Regler Turnigy Plush
Akku 4S-LiPo 3300 mAh

Damit steigt die Masse erstmal auf 3,6 kg, dafür können aber wohl die 300 g Blei aus der Nase raus. Es würde also bei 3,3 kg bleiben. Ich muß erst nochmal nachmessen/wiegen.
Bilder auf meiner Privatseite (siehe Signatur).

Probieren kann ich das Ganze erst, wenn ich wieder an den Hang darf.

Knut
 
Oben Unten