• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Lippisch Storch IX B von RBC-Kits

In welcher "Flug Modell" stand denn etwas über den Storch?

In welcher "Flug Modell" stand denn etwas über den Storch?

Ich hab's gefunden: Es stand in der November-Ausgabe 2016.

Gestern habe ich mit dem Bau begonnen !!!


Gruß
Volker
 
Danke!
Um den Schwerpunkt richtig einzustellen, muss der Akku weit nach vorne geschoben werden (wie es auch in der FMT und aktuellen Flug Modell beschrieben wird).
So wird es allerdings mit der Befestigung des Akku fast unmöglich. Also mache ich es wie in den Zeitschriften auch beschrieben wird und bringe etwas Blei im vorderen Bereich unter. Bis jetzt habe ich ca. 120g "eingelegt" und der SP stimmt in Normallage. Im Plan spricht RBC-Kits davon, daß der SP in Rückenlage ausgewogen werden soll. Durch den großen Rumpf, der dann über dem SP liegt, ist der Bereich extrem schwierig einzustellen. Ich habe leider noch keine gute Schwerpunktwaage und lege das Modell auf zwei spitze LEGO-Türme.
Da das Wetter sowieso noch nicht mitspielt, kann ich noch ein bisschen ausprobieren und mich dem Optimalwert annähern. In den Zeitschriften wird auch nur der im Plan genannte SP angegeben... also gehe ich davon aus daß dieser OK ist.
Servus,

hab mir das gerade mal alles durchgelesen,ist ja ein interesantes Modell,
Der Schwerpunkt kann aber nicht auf dem Rücken ausgewogen werden,das ist nicht nur schwierig sondern unmöglich bei nem Hochdecker oder hier wo die Fläche auch noch auf nem Pylon sitzt.

Ist der Storch mittlerweile schon geflogen?
 
Der Storch ist leider noch nicht geflogen. Wenn ich mal Zeit hatte, hat das Wetter nicht mitgespielt (zugegeben: ich bin ein Schisser).
Beim ersten und bis jetzt einzigen Versuch ist das Modell beim Start aufgrund einer Seitenwindboe ausgebrochen und auf die Nase gegangen. Dabei ist die doch sehr dünne Motorhaube zerbrochen und der Motorspant abgerissen (der Prop war noch auf Hochtouren). Sonst ist aber nichts passiert. Repariert ist schon alles und die Motorhaube jetzt aus GFK gefertigt.

Zum Auswiegen habe ich eine Schwerpunktwaage von TeilQ, damit geht es wunderbar in Normallage. Auf dem Rücken liegend habe ich es auch probiert... geht nicht ;-) Wobei man eine Tendenz deutlich erkennen kann.
Mein Tip: Schwepunktwaage L von TeilQ

Wenn der Sturm hier im Norden nachlässt werde ich wieder berichten.
 
Heute war es soweit...

Heute war es soweit...

Heute hab ich mich endlich getraut. Das Wetter war in den Morgenstunden traumhaft... fast kein Wind, nur ein laues Lüftchen und Dieses kam auch genau aus der richtigen Richtung. Ich hab den Storch nach einem gründlichen Vorflug-Check auf unserer Bahn ausgerichtet und den Gashebel langsam nach vorne geschoben. Der Storch rollt willig an und hebt das Heck leicht an. Der Hebel wandert weiter Richtung Vollgas... doch leider musste ich ihn schlagartig wieder zurücknehmen. Der Storch rollte in einer enger werdenden Linkskurve aus der Bahn. Gerade nochmal Glück gehabt. Mit stehendem Propeller ist er langsam auf die Nase gekippt - nix passiert.
Also nochmal von vorn und leicht gegensteuern. Das Heck hebt sich wieder und der Storch rollt einigermaßen geradeaus weiter. Er wird zunehmend leicht und nach einem kurzen Hüpfer und leichtem ziehen am Höhenruder ist der Storch das erste mal in der Luft!
Die erste Kurve und im Gegenanflug den Platz entlang. Sieht schon mal gut aus.
Noch eine Kurve und in sicherer Höhe über den Platz... Jetzt noch eine Runde in die andere Richtung drehen und sich so langsam auch auf die Landung vorbereiten.
Gas raus... er sinkt. Mit Gas und Höhe kann der Sinkflug gut kontrolliert werden. Im langen Endteil kommt der Storch langsam tiefer und die Landung gelingt auch sehr sauber.
Erst mal die schwitzigen Hände abtrocknen und den Puls wieder in Normalmodus bringen...
Er fliegt also wirklich!
Ein bisschen zieht er nach links, ich befürchte dass ich beim Bügeln einen leichten Verzug eingebügelt habe. Da muss ich wohl nochmal genau nachmessen.
Ein paar weitere Flüge hab ich heute noch gemacht; zwischendurch ist der Wind ein wenig aufgefrischt - das merkt man deutlich. Der Storch ist sehr windanfällig.
Also: ein Schönwetterflieger!
Dann macht er aber richtig Spaß. Es ist toll einem so außergewöhnlichen Flieger zuzuschauen.
Als nächstes kommt jetzt noch ein bisschen (!) Farbe drauf. Ein genaues Farbschema hab ich aber noch nicht.

Meine Empfehlung: Nachbauen!!! Es schadet nicht, wenn auf unseren Modellflugplätzen ein bisschen Abwechslung herrscht.
 
Hey Martin,

herzlichen Glückwunsch!!! Wenn ich Rentner oder Millionär, also auf jeden Fall ein Mensch mit viel Zeit, wäre, würde ich das Teil auch sofort bauen. Aber man kann nicht alles haben, auch wenn es manchmal schade ist. Ich wünsche dir in jedem Falle sehr schöne Flüge und stets perfekte Landungen.

Gruß Mirko
 
Die Flugsaison kann kommen

Die Flugsaison kann kommen

Hallo,
es ist soweit. Mein Storch ist fast fertig. Jetzt nur noch die Motorattrappe bauen und die Haube lackieren ...

Bin schon gespannt auf den Erstflug !

Gruß
Volker

Hier ein paar Bilder:
20180207_173401-2.jpg

20180207_180519-2.jpg

20180207_180616-2.jpg

20180207_180757-2.jpg
 
Gestern bin ich bei schönstem Wetter mal wieder Storch geflogen. Ich bin immer wieder von dem außergewöhnlichen Flugbild begeistert. Leider ist nach einem Kopfstand bei der Landung eine Zylinderkopf-Atrappe verloren gegangen. Nun muss ich wohl ne Neue basteln.
Auch die Flächenverriegelung ist noch nicht der Weisheit letzter Schluss, wahrscheinlich werde ich ein Multilock von MPX nachrüsten.
 
Erfahrung mit meinem Storch

Erfahrung mit meinem Storch

Hallo,
seit einiger Zeit fliege ich nun den Lippisch Storch und möchte hier ein paar Erfahrungen preisgeben.

Zunächst einmal flog mein Storch von Anfang an mehr schlecht als recht. Wind mochte er nicht. Querwind schon garnicht!
Bis ich ihm (und auch mir) einen Gyroempfänger gegönnt habe. Nun fliegt er wie auf Schienen ...

Zur Flächenbefestigung nehme ich inzwischen braunes Tesa- Gewebeband.

Eine einzige härtere Landung gegen einen kleinen Maulwurfshügel zeigte, wie anfällig die Fahrwerksaufnahme ist. Hier sollte man beim Bau die Holzführung an den Rumpfseitenwänden ruhig etwas stabiler auswählen und auch mindestens so dick, wie der Fahrwerksdraht selbst.

Aber ansonsten macht der Lippisch Storch einfach nur Spaß. Inzwischen (dank Kreisel) auch bei Wind.

Hier noch ein paar Fotos:

Storch1.jpg

Storch2.jpg

Storch3.jpg

Gruß
Volker
 
Vimeo?
 

SirToby

User
Wie ist denn so die Seitenruderwirksamkeit im Flug? Der Hebelarm ist ja nicht sehr lang und das Ruder nicht so groß.
 

WeMoTec

User
Kurze Info:

RBC hat leider soeben mitgeteilt, daß die Produktion des Modells eingestellt ist, und es auch keine Lagerbestände mehr gibt.
Wir haben noch einen Baukasten am Lager, und das wars dann leider für dieses schöne Modell. :cry:

Oliver
 

SirToby

User
Laut Robert Bulk ist der Produktionsaufwand zu groß (vielleicht im Verhältnis zur Nachfrage?) und es gibt Schwierigkeiten bei der Produktion größerer Tiefziehteile (wie z. B. Bei der Hummel).
 
Ich habe den wahrscheinlich letzten schönen Sommertag 2020 zum Modellfliegen genutzt.
Hier dreht der "Lippisch Storch IX b" noch ein paar Runden bevor die Sonne untergeht.

IMG-20200923-WA0007.jpg


IMG-20200923-WA0008.jpg
 
Oben Unten