Mach3 und Ethernet Smoothstepper

Hallo,
ich verfolge das Forum sehr intensiv und konnte schon sehr hilfreiche Tipps erfahren.
Jetzt hare ich ein Problem wo ich nicht weiter komme.
Ich habe meine Fräse mit einem ESS aufgerüstet. Steuersoftware ist Mach3. Die Konfiguration und Installation
ist ohne Probleme gelaufen. Ich konnte alle Einstellungen beibehalten welche ich schon seit 3 jahren
mit LPT Anschluß verwendet habe.
Nun aber das Problem. Die Motoren laufen nur extrem langsam sie brummen, aber es entsteht auch eine Bewegung
eher so als ob man im Jog Modus auf step geht und die Taste dauerhaft gedrückt ist (was natürlich wirklich nicht geht).
Mein Motor tuning ist mit 80 Steb, 2000 mm/min und einer Beschleunigung von 300 eingestellt. diese Einstellung funktioniert über LPT tadellos.
Hat jemand einen Tipp wo hier der Fehler ist?

Ach ja zur Steuerung, die ist auf Halbschritt eingestellt, Buffer auf 25 % und Output curent auf 100 % (Chinasteuerung auf einer Platine).
Die Steuerung läuft schon 3 Jahre und ich fräse recht oft und auch recht lange Jobs, bin damit eigentlich zufrieden.

Die Spindelsteigung ist 5 mm, die Motoren Nema 23 mit 1,8 Grad (200 U)

Ich hoffe mir kann da jemand was dazu sagen, Danke

Liebe Grüße, Axel
 
Moin,

ich kenn mich zwar nicht mit Mach3 aus, aber die Steuerungsparameter in WinPC-NC (womit ich arbeite), dürften identisch sein.
Dort habe ich 400 (Halb-)Schritte eingestellt - aus Deinem Beitrag entnehme ich, daß es bei Dir nur 80 steps sind, das ist zu wenig.

Die "80" scheinen mir eher die Taktfrequenz zu sein (bei Deiner alten Steuerung), das kommt eher hin. Allerdings müßtest Du mit der ESS jetzt auf wesentlich höhere Werte und damit auch Geschwindigkeiten kommen. Wenn Deine Fräse das mitmacht.

Wie gesagt: ich kenne Mach3 aber nicht ...
 
Hallo,
ich hab mal etwas im Motortuning experimentiert. Offenbar ist es tatsächlich so das
die Steps entgegen der Rechenregel hoch gesetzt werden müssen.
zumindest bewegt sich dann etwas.
Es ist nur eine ewige Probiererei das richtige Verhältnis zwischen Step und Geschwindigkeit zu finden.
Bei einigen Versuchen ist die Fräse recht laut und ruckelt beim verfahren.

Vielleicht hat mal jemand einen Richtwert zur Einstellung das ich mich dann mal dem Optimum nähern kann.

Danke, Gruß Axel
 
Moin Axel,

die Anzahl der Steps berechnet sich so: 200 (1,8/360) * 2 (Halbschritte) / 5 mm (Spindelsteigung) = 80 Schritte/mm
400 Schritte/mm sind es bei einer Miroschritt Auflösung von 1/10

Die 80 sollten somit passen und wenn es vorher auch damit lief wird es durch den ESS nun nicht anders sein.
Es muss also mit etwas Anderem zusammen hängen. Dazu kann ich aber leider nichts sagen.

Ich kann dir dieses Forum empfehlen: cncwerk.de

Gruß Marc

Edit: Spiele mal mit dem Kernel Speed in der Mach3 Config
 
Hallo Marc,
danke für Deine Antwort.
Genau so sehe ich das ja auch, es ist ja eigentlich nur eine andere
Verbindungsart zwischen Steuerung und PC.

Vielleicht hat ja noch jemand eine zündende Idee an welcher Einstellung das liegen kann.

Gruß, Axel
 
Moin, ich hab auch den ESS mit Mach3, allerdings kann ich grad nicht nachvollziehen, wo an deiner Maschine die Säge klemmt.
Hast du auch das ESS-Plugin entsprechend konfiguriert? - dort musste man zusätzlich zu den Einstellungen in Mach3 selbst auch noch ein paar Kleinigkeiten einstellen, damit es Smooth läuft... ;)
 
Ja, ich habe auch die Einstellungen entsprechend der Beschreibung von Herrn Selig
in der ESS Plugin konfig. getätigt.
Gestern hab ich das mal probiert ob es am Port 2 vom ESS funktioniert
da tut sich komischerweise gar nichts.
Es wird kein Motor angesprochen. Dabei hab ich auch in Mach3 Konfig.
Alle Ports auf Port2 umgestellt.

Danke, vielleicht kommt ja noch der zündende Funke. Es wäre nur Schade
wenn es nicht läuft.

Gruß Axel
 
Hallo,
ja, ich hab das Video gesehen und die Installationshinweise beachtet.
Es Funktioniert ja auch alles nur eben die Motoren bewegen sich
wie nicht wie sie sollen.
Die machen eben nur winzig kleine Schritte wenn ich sie mit dem Cursor bewege.

Ich hab heute mal eine andere Version vom ESS Plugin installiert aber es war das gleiche Ergebnis.

Gruß, Axel
 
Hallo Thomas,
danke für Deine Antwort. Einen Oszillographen hab ich
leider nicht und ich kenne auch niemanden der so was im Einsatz hat und sich damit
auskennt.
Ich werde das Teil jetzt an Herrn Selig zurückschicken, der will es mal prüfen
Wenn das Gerät fehlerfrei ist gebe ich die Aktion erst mal auf.
Sollte allerdings ein defekt vorliegen werde ich es noch einmal mit einem Austauschgerät versuchen.

Mit freundlichen Grüßen, Axel
 
hast du es schon mal mit dem DB25-Filteradapter versucht? Steht in der Anleitung vom Selig, bei Störungen (Seite 18).

Gruß-Franz
 
Hallo Thomas,
danke für Deine Antwort. Einen Oszillographen hab ich
leider nicht und ich kenne auch niemanden der so was im Einsatz hat und sich damit
auskennt.
Ich werde das Teil jetzt an Herrn Selig zurückschicken, der will es mal prüfen
Wenn das Gerät fehlerfrei ist gebe ich die Aktion erst mal auf.
Sollte allerdings ein defekt vorliegen werde ich es noch einmal mit einem Austauschgerät versuchen.

Mit freundlichen Grüßen, Axel

Hallo ,
für ein kleinen quicky auf Tisch, ausreichend.
http://www.ebay.de/itm/DIY-Kit-Asse...8?var=&hash=item2124f6df1e:g:5KYAAOSwcdRY9tfx


Gruß Thomas
 
Hallo,
Toll für den Preis, wenn man es mal eben braucht und sonst eher selten
finde ich es o.k.
Macht aber nix, ich hab davon absolut null Ahnung ich weis noch nicht
einmal an welchen Kontakt ich da was messen soll.
Ja, und was dann diese Messwerte aussagen das ist erst recht
ein Buch mit sieben Siegeln für mich.
Aber danke für den Tipp, es gibt ja noch andere Forenteilnehmer
für die das durchaus interessant sein kann.

Axel
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten