Midwest T-6 Flügel

Hallo,

ich bin beim Bau meiner T-6 nun soweit fortgeschritten, dass ich die Flügelteile (Mittelteil mit den Aussenteilen) zusammenbauen muss. Die Bauanleitung sagt nun, dass die Aussenteile stumpf am Innenflügel angeleimt werden müssen und mit einem Glasgewebeband verstärkt werden muss.
Nun, mir gefällt diese Lösung nicht so gut, trotzdem werde ich wohl mangels andersweitig vorbereiteten Flügelteilen so vorgehen müssen.
Nun meine Fragen:
Wie starkes Glasgewebe würdet ihr nehmen ?
Wie werden die entstehenden Ränder des Glasgewebes verarbeitet damit dies nach dem Finish (Solartex) nicht mehr zu sehen ist?
Liebe Grüsse
Markus
 

System

User
Hallo!

Die Stärke des zu verwendenden Glasgewebes hängt auch von der Masse deiner AT-6 ab. Wie schwer soll der Flieger denn werden? Wenn du die Glasmatte nach der "Bandagierung" gut anspachtelst und verschleifst, wird später nichts mehr von ihr zu sehen sein.

Viele Grüße von Jan :)
 

matt

User
hallo markus,

ich baue, nun schon seit jahren, die große T6 von brian taylor und ich würde dir empfehlen auf jeden fall einen Knickverstärker einzubauen. verwende einfach gutes 3mm sperrholz und verleime damit hochkant die holme. der verstärker sollte bis zur beplankung reichen und am ende mit einem schwalbenschwanz auslaufen....wegen der gedämpften krafteinleitung, du weißt.

mfg andreas
 
Erinnert sich noch jemand an den Flächenwinkel (V-Form) pro Seite, gemessen zum Mittelteil?

Beim Original sind es, glaube ich, 5°.

Bauplan liegt vor, allerdings ist dort kein Winkel verzeichnet. :(

Gruß
 
Oben Unten