Minimag mit Landeklappen - unnötig oder hilfreich?

Hallo,

ich bin gerade dabei, mir einen Winter Spass Flieger zu "bauen". Im Lastenheft standen: Spannweite unter 1,30 m ( damit er ganzer ins Auto passt ), Sehr robust ( also Schaumwaffel ) mit Schwimmer um auf Schnee zu starten und Landeklappen.

Nachdem ich mir so einige Modelle angesehen habe ( Cessna von Robbe, Cessna von Hype, Cessna von xy, Funcub,... ) und eigentlich ausser der Funcub nicht so das richtige dabei war, entschloss ich mich für eine MiniMag. Passender Motor, Regler und Akku waren vorhanden. Ansonsten hätte ich mich wahrschleich der Einfachheit halber für die Funcub entschieden.

Als Motor dient ein AXI 2217/12 an 3S Lipo 1800 mah mit einem Castle Phoenix 35 Regler und einer 10 x 5 APC E Luftrschraube.

Da der ausgesuchte Flieger eigentlich unbedingt Landeklappen haben sollte, habe ich einfach meiner MiniMag welche spendiert.
Da ich bisher noch eher wenig Erfahrung mit Landeklappen hatte, wars gar nicht so einfach die richtigen Scharniere zu finden, den richten Hebel zu finden und die Klappen richtig anzulenken.

Der Flieger ist noch in der Montage. Ich bin schon gespannt ob man die Wirkung der selbstgemachten Klappen spüren wird und wie sie sich aufs Flugverhalten auswirken werden.

lg maxl
 

Anhänge

Krauti

User
Moin,

Ne Minimag hatte ich auch mal und weiß, dass Landeklappen daran so unnötig sind wie Lady Gaga's P****:D

Die Minimag wird beim Landen so langsam, dass sie auf kurzem Gras nur noch max 2m rollt nach dem Aufsetzen. Bei leichtem gegenwind kann man fast senkrecht landen.

Aber hey: was man hat, das hat man;)

Wilhelm
 

shoggun

User gesperrt
Die Minimag wird beim Landen so langsam, dass sie auf kurzem Gras nur noch max 2m rollt nach dem Aufsetzen. Bei leichtem gegenwind kann man fast senkrecht landen.
Das ist sicher so, aber ne Funcub z.B. braucht def. auch keine Landeklappen, dennoch macht es spass damit aus 50 metern höhe einen senkrechten Landeanflug zu machen und trotzdem keine 2m Rollweg zu benötigen! :)
Ich sehe du hast recht lange Servohebel verwendet, reicht bei kürzeren Hebeln der Weg nicht? Bei dem leichtgewicht wird der Druck auf die Klappen nicht sehr hoch sein, aber kürzere Hebel und mehr Servoweg würden das Servo sicher entlasten.

Gruss Mathias
 
Hallo

wie gesagt, Spassflieger! Ziel wären Dachlandungen auf dem Clubhaus sowie auf 1,5 Meter langen Tischen und senkrechter Abstieg aus grosser Höhe.

Mein Ziel wäre, zumindest bei leichtem Wind, mehr oder weniger senkrecht zu starten - sprich Startstrecke<1 Meter! Abfluggewicht wird unter 700 Gramm sein und der Standschub ca. 1700 Gramm. Mal sehen...

Habs vorher mit kürzeren Anlenkungen probiert und hat nicht funktioniert - sehr "unrunde"Klappenbewegung.
Werde mir jetzt noch am Sender eine leichte Verzögerung auf die Klappen programmieren.

lg maxl
 
Oben Unten