Motor und Fahrwerk reinigen

Mefra

User
Hallo zusammen,

ich möchte / muss ein paar Teile aus Aluminium reinigen. Leider weiss ich nicht, wie ich das machen soll :(

Zum einen handelt es sich um einen OS 4Takt Motor, der noch mit Rizinus-Öl betrieben wurde. Den Motor habe ich schon mal mit einer Zahnbürste und Verdünnung gereinigt, nur leider löste sich dabei die Bürste auf :eek:
(Was wohl nicht so wirklich richtig.:o ....)

Zum anderen handelt es sich um ein Aluminium-Druckguss Fahrwerk (ich hoffe das heisst so). Das Fahrwerk sieht leicht angelaufen aus, weist also leichte dunkele Flecken auf.

Ich habe beides schon mal in Verdünnung gelegt und gereinigt, doch irgendwie ist das doch nicht so das richtige.

Wie kann ich beides, ohne viel Aufwand, reinigen???
Bevor ich nun mit einer Dremel und Metallbürste den beiden mechanisch zu Leibe rücke möchte ich mich hiermit an Euch wenden.

Habt ihr dazu einen guten Tipp ???

Vielen Dank schon mal.
 
hallo

ich mache das mit aceton.
die teile zerlegen und eine nacht rein damit natürlich alle kunstoff,gummi,usw nicht einlegen.
oder dremel mit messingbürste.

gruss harry
 
Ich habe Motore schon mit Backofenspray gereinigt. Du mußt nur DRINGEND darauf achten, dass das Spray für Alu geeignet ist, sonst wird das Alu grau. Bei Lidl gab es das richtige Spray mal. Die ganzen festgebrannten Ölreste lösten sich wirklich gut.
 
Gute Erfahrungen habe ich auch mit dem Graupner Reinigungsmittel Best.Nr. 720 gemacht!

Ist ziemlich mild/schonend, bringt aber mit einer Zahnbürste und etwas Zeit tolle Resultate speziell bei Rizinusverschmutzung.
 
Zerlegten Motor oder das Fahrwerk auch mit Gummiteilen über Nacht in ein warmes Bad aus Wasser und Pril oder ein anderes Handfreundliches Spülmittel einweichen. Unter fliesendem Wasse abbürsten, wenn nötig den Vorgang wiederholen. Danach im Backofen trocknen , zusammenbauen und den Motor ölen nicht vergessen.
So hab ich bisher noch eigentlich alles sauber bekommen. Hauptsache Du verwendest ein Materialschonendes , aber Fettlössendes Mittel.
Bei Spühlmitteln wird ja eigentlich nur die Hautbildung des Wassers, also dessen Oberflächenspannung aufgelößt, so dass das Wasser besser unter den Schmutz kriechen kann.
Man braucht dann nicht unbedingt so scharfe Sachen wie Azeton, Backofenspray öder anderes Zeugs.
Genügend Spülmittel ins Wasser, kann ruhig heiss sein, lange genug einweichen und Bürsten..
Viel Erfolg!
 
Hi zusammen

In einem anderen Forum wurden mal Kaltreiniger oder günstiger Biodiesel erfolgreich angewendet.

Gruß

Peter
 
Kaltreiniger kann die Aluoberfläche stark verätzen, würd ich von abraten.
 
Alluteile kann man sehr gut mit akkopatz (hoffe richtig geschrieben) reinigen. Das sind sone Topfschwämme mit Reiniger drin, hoffe die giebt es noch.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten