neue Firmware installieren / aufspielen

Hallo Jungs,

weiß vielleicht jemand von euch wie man eine neue Firmware für das DVD - Laufwerk aufspielt oder installiert. Die Dateien habe ich schon und eine Bootdiskette ist auch schon vorbereitet.

Nur verlangt das Prog noch einige Dinge.

mtkflash.jpg


Ich kann aber mit diesen Angaben nichts anfangen. Wisst ihr etwas?

Ja, und noch etwas. Wie mach ich von der bestehenden Firmware ein Backup?
 
Steht doch da...
Was das Programm da ausgegeben hat, ist eine klassische DOS-Hilfe, die immer dann kommt, wenn Parameter fehlen. Leute, deren erster Computer nach Win95 kam, kennen das nicht und wundern sich... :D

Zu Zeiten, als ein 386SX mit 25MHz und 4 MByte RAM noch ein passabler Gamer-Computer war, musste man nämlich Programme noch aus der DOS-Kommandozeile starten. Und die sah so aus:

<Programmname|DOS-Kommando> <Parameterliste>

DIR /P veranlasste den Computer z.B. dazu, das Inhaltsverzeichnis des aktuellen "Ordners" (damals hieß das noch Unterverzeichnis) auszugeben und nach jeder Bildschirmseite anzuhalten und auf einen Tastendruck zu warten...

Und genauso musst Du die Hilfe lesen... Zunächst mal musst du das Prog aus dem DOS-Fenster starten: "Start" - "Ausführen" klicken, in die Eingabebox "cmd" eingeben und Enter drücken. Jetzt kannst Du losDOSsen.
Um Hilfe aufzurufen: HELP
Um wieder rauszukommen: EXIT

Backup der Firmware:
MTKFLASH <Port> R <filename(n)>

Neue Firmware draufspielen:
MTKFLASH <Port> W <filename(n)>

Im einfachsten Falle!

Was als Portnummer angegeben werden muss, hängt davon ab, an welchem IDE-Port Dein Brenner angeschlossen ist. Welche Adresse welchem IDE-Port entspricht, steht in der Hilfe (s.o.). Und als "filename(n)" gibst Du eine Liste von Dateinamen an, wohin er das Backup schreiben soll bzw. woher er die Firmwaredateien holen soll. Dateinamen, die nicht der 8.3 DOS-Konvention folgen, unbedingt in Anführungszeichen angeben.

So, und jetzt musst Du nur noch den internen Aufbau der Speicherbänke des Brenners kennen, damit du weißt, welche Parameter noch zusätzlich angegeben werden müssen, und vor allem wieviele Dateien Du brauchst, damit's janze auch ohne Probleme über die Bühne geht. Schlimmstenfalls zerstörst du Dir den Brenner.

Gruß, Bernd.
 
Hallo Bernd,

Zu Zeiten, als ein 386SX mit 25MHz und 4 MByte RAM noch ein passabler Gamer-Computer war, musste man nämlich Programme noch aus der DOS-Kommandozeile starten. Und die sah so aus:

<Programmname|DOS-Kommando> <Parameterliste>

DIR /P veranlasste den Computer z.B. dazu, das Inhaltsverzeichnis des aktuellen "Ordners" (damals hieß das noch Unterverzeichnis) auszugeben und nach jeder Bildschirmseite anzuhalten und auf einen Tastendruck zu warten...

Und genauso musst Du die Hilfe lesen... Zunächst mal musst du das Prog aus dem DOS-Fenster starten: "Start" - "Ausführen" klicken, in die Eingabebox "cmd" eingeben und Enter drücken. Jetzt kannst Du losDOSsen.
Um Hilfe aufzurufen: HELP
Um wieder rauszukommen: EXIT

Das ist alles bekannt, danke.

So, und jetzt musst Du nur noch den internen Aufbau der Speicherbänke des Brenners kennen, damit du weißt, welche Parameter noch zusätzlich angegeben werden müssen, und vor allem wieviele Dateien Du brauchst, damit's janze auch ohne Probleme über die Bühne geht.

Genau, und da klemmts. Woher soll ich das wissen? Oder besser gefragt, woher bekommt man(n) die Info?
 
High,
ja, wenn Dir so richtig langweilig ist, versuche einfach ein paar wahllose Parameter. Die stundenlange Fehlerbereinigung wird Dich und uns unterhalten...
Nein, ich glaub eher, Du erhoffst Dir durch ein Firmware-Update die Ablösung bekannter alter Fehler durch unbekannte neue Fehler, aber natürlich auch neue Funktionalitäten, höhere Brenngeschwindigkeit, bessere Kompatibilität mit den Rohmaterialien, halt alles, was man so findet.
Ich glaub aber, wenn Du konkret mit genau Deinem Brennertyp suchen gehst, evtl, wenn es ein Typ ist, der unter den Networkern wohl noch nicht so oft upgefirmt wurde, dass Du in einem Computerforum eher Hilfe findest. Oder ist etwas aus der Homepage bzw. beim Support zu holen? Per EMail antworten manche ja ganz brauchbar, andere lassen sich Zeit, bis man das Problem selbst bereits gelöst hat ( war bei mir der Fall, und sinnigerweise hatte diese Internettechnikfirma Probleme mit der Anfragedatenbank behauptet ).
 
wer die Software für ein Upgrade beschafft und vergisst eine neue Firmware zu besorgen, nicht weiß wo das Laufwerk angeschlossen ist und kein Englisch lesen kann sollte einfach so etwas nicht machen!

Nix für ungut, aber meine Meinung...

@Uli: In diesen Foren erhält man auch keine Antwort -> bis jetzt hat Martin ja noch nicht einmal gesagt um welchen Laufwerkstyp, Hersteller, Bezeichnung es sich handelt...
 
Hallo,
nein, Brennertyp ist uns doch bekannt:
Artec DHM G48, steht doch brettlbroat da. Nur kennt diesen Typ hier wohl keiner.
Und, dass er mit dieser Typenbezeichnung ins Forum gehen soll, das musst mir nicht sagen, das hab ich in meinem Beitrag geschrieben. Lesen musst aber selber.
Ob Martin allerdings perfekt Englisch kann, weiss ich nicht. Seinen Wahlspruch mit dem " die Dummen hochhalten" kann er ja geklaut haben. DOS kann er ja wohl nach eigener Aussage auch. Es ist aber immer dasselbe Standardproblem: Der Hersteller gibt x-Möglichkeiten an, meistens braucht man nur Default bzw. wird einem - z.B. im Forum - gesagt, mit diesem Parameter bewirkst Du das oder jenes. Und dazu brauchts eben mehr Wissen als nur Pauschalitäten.
 
wer die Software für ein Upgrade beschafft und vergisst eine neue Firmware zu besorgen, nicht weiß wo das Laufwerk angeschlossen ist und kein Englisch lesen kann sollte einfach so etwas nicht machen!

Mit Vermutungen bist du großartig. Mehr steckt wohl nicht dahinter?

If you would like to know if I can speak english, the question isn't which port. I would rather like to know the rest.

I always thought it is stupid not to ask. Yes of course I can try. But what happens when I do something which is wrong? But Biest - don't worry I won't ask you!
 
Hallo Uli,

es ist kein Brenner, sondern nur eine DVD - Rom. Ich habe immer wieder Probleme beim Abspielen von DVDs. Auch bei ganz Neuen aus dem Laden. Habe mir durch ein Update der Firmware eine Verbesserung der Lage versprochen. Ein Arbeitskollege aus der EDV hat mir heute aber gesagt, dass das auch bei besseren DVD - Playern der Fall sein kann. Es sind immer wieder DVDs dabei wo die Qualität nicht ganz stimmt.

Jetzt ist guter Rat teuer. Ich werde versuchen die DVD bei meinen Schwiegereltern abzuspielen. Wenn es dort auch Probleme gibt, dann liegt es definitiv an der DVD und nicht am Player. Dann werde ich sehen ob ich sie umtauschen kann. Wollte mir auch schon mal einen neuen besseren DVD - Player sprich dann gleich einen Brenner kaufen, nur hat bis dato das Geld dafür nicht gereicht.

Danke für deine Bemühungen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten