Reinigen von Modellmotoren / Strahlen mit Druckluft

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo

Wer von euch hat schon einmal Modellmotorengehäuse gestrahlt. Welches Strahlgut ist zu empfehlen und welches Werkzeug?
Druckluft ist vorhanden.
Ein Versuch an einem alten Motorgehäuse war an sich viel versprechend nur das Strahlgut war zu grob.
Bin mal auf eure Tipps gespannt.

Gruß Bernd
 
Wenn ohne Materialabtrag gestrahlt werden sol,l dann mit Nussschalen oder Glasperlen strahlen.
Ist aber beides aufwendig (Strahlkabine) in Heimarbeit.

Oder mal nach "soda blasting" googeln...


Gruß Frank
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Strahlen

Strahlen

Hallo Frank

Es geht um Methanolermotoren die vom Rizinussprit verkrustet sind. Strahlgut wäre ja nun geklärt jetzt suche ich noch eine kleine Pistole.
Das ganze soll in einer kleinen Kiste untergebracht werden mit Fenster Größe ungefähr Bierkiste.
Es gibt da eine fertige Anlage von Böhler hat die jemand schon mal getestet? (ist aber mit knapp 200 ,- teuer für 5 - 10 Motoren)

Gruß Bernd
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hallo Bernd,

ich habe die kleine Kabine von Böhler und die geht richtig gut. Fürs sauber machen ist Edelkorund prima und dann mit Glasperlen die Oberfläche schönen.


Viele Grüße

Volker
 

f3d

Vereinsmitglied
Modellmotoren reinigen

Modellmotoren reinigen

Strahlen würde ich die Motoren auf keinen Fall.

Ich mache meine Motoren immer mit einem starken ULTRASCHALL Bad von BANDELIN sauber. Auch extreme eingebrannte Rizinusbeläge gehen tadellos weg.

Auch rommeln kann man die Teile. Das heißt die Teile kommen zusammen mit einem abrasiven Material in eine Trommel, ich nehme immer nur Schalenbruch, und darin drehen sich die Teile eine gewisse Zeit. Durch die vielen Bewegungen werden die Teile sehr gut sauber. Ein anschließendes Reinigungsbad im Ultraschall tut den Rest.

Strahlen egal welcher Art auch immer ist keine gute Lösung, da die org. Oberfläche abgetragen und verändert wird.

MFG Michael
 
Es geht um Methanolermotoren die vom Rizinussprit verkrustet sind.
TOP Tip des Tages:

Einen alten Kochtopf mit frischem Kühlerfrostschutz befüllen, den Motor/die Teile reinlegen, Deckel drauf und auf einer billigen E-Kochplatte 5-10 Stunden (DRAUßEN!!!) vor sich hin köcheln lassen >> blitzeblank und metallisch sauber!

Kosten:
- Einen alten Kochtopf vom Schrott/Sperrmüll
- Eine E-Kochplatte Neu max. 20,-€
- Ein Liter Kühlerfrostschutz ca. 5,-€

Hab ich nicht nur irgendwo gelesen sondern selber probiert. Besser wirds mit Glasperlstrahlen auch nicht und die Oberfläche wird definitiv nicht angegriffen.


Gruß Frank
 

Julez

User
Hört sich interessant an.

Was ich auch gehört habe, ist, dass Automatikgetriebeöl sehr aggressiv gegen alles ausser Metall ist, und somit ein längeres Bad hierin auch gut säubern soll.
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Motoren abstrahlen

Motoren abstrahlen

Hallo

Es geht mir um das strahlen und nicht kochen in irgendwelchen Flüssigkeiten. Die Gehäuse sind angelaufen und sehr stark verschmutzt.
Die ATF Öl Lösung funktioniert definitiv nicht auch nach Zweiwöchigen einlegen.
Es kommt doch darauf an wie hoch der Druck ist und welches Strahlmittel verwendet wird das entscheidet doch ob nur der Dreck runter geht oder Gehäusematerial.

Also bitte weitere Tipps aber dann eben zum Strahlgut und kleinen Strahlpistolen.

Gruß Bernd
 
Ultraschall

Ultraschall

Hallo,

So wie Michi (MrF3D) schon gesagt hat ist das mit Ultraschallreinigen natürlich das beste.

Ich mache das auch immer so. Mann kann fast alles reinigen damit, auch kugellager.

Aber bitte nicht Glasberlnstrahlen. Wir machen dieses auch in der Firma und ich kenne die Oberfläche, wunderschön und rau.

Was sonnst noch geht ist Eis/kälte strahlen, mit dieser Technik kannst du auch alles reinigen ohne die Oberfläche zu beschädigen.

Schöne Grüße Sepp(AUT)
 
Auf Ebay werden Strahlkabinen mit allem Drum und Dran um 99,-- angeboten. Ich habe mir vor kurzem eine solche gekauft. Funktioniert wunderbar.
 
Oben Unten