• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Schwanzlos glücklich, Multibumm!

kurbel

User
Zu den Winglets

Vorschlag für die Größe:
Tiefe unten: 65 mm
Tiefe oben: 35 mm
Höhe: 85 mm
Vorderkantenpfeilung: 26°

Das ist eine ungefähre Größe, mit der man erstmal Fliegen gehen kann.
Je nach Startmethode (mit oder ohne Flitsche) können die nach und nach noch verkleinert werden.
Wenn die Fuhre mal in Fahrt ist, braucht sie nicht mehr viel Wingletfläche.
Der kritische Fall ist immer der Start, da muss das Ding wissen, wo vorne sein soll, sonst kanns aus der Hand heraus ne gerissene Rolle geben.

Ist also sinnvoll das obere Ende so zu gestalten, dass man etwas Kürzen kann, ohne, dass es blöd aussieht.
Denn je nach Rumpfvariante und Einsatzzweck kann die mindestens benötigte Wingletgröße etwas variieren.

Wir haben 'damals' Brettchenwinglets gemacht und teilweise aber versucht die Dingelchen auf Profil zu schleifen, mit viel gutem Willen und im Hinterkopf sowas wie HT 12 oder HT 14 von Mark Drela.
Das würde ich wieder so machen.
Ob nicht symmetrische Profile in Frage kommen und welche das wären, müsste man nochmal genauer betrachten.
Generell sind die Dinger aber so klein und dünn (ca. 4 mm!), dass man eh froh sein kann, wenn man sie irgendwie in eine Negativform gebaut kriegt.

Ich würde die beim Bauen in eine Form mit außen je einer Lage 50g/m² Glas bauen und einfach mit Harz und braunen Micros gefüllt zumatschen.
Alles andere wäre wohl Overkill.

Es ist sehr sinnvoll die Winglets etwas nach hinten versetzt am Flügelende anzubringen.
Also etwa so, dass die Wingletvorderkante mindestens etwa 30 mm weiter hinten liegt, als die Flügelvorderkante.

Der Übergang zwischen Flügelende und Winglet ist sicher kniffelig im CAD zu zeichnen und zu Fräsen.
Ich persönlich würde das wohl mit Spachtelmasse, Schleipapier und nach Gefühl hinfummeln und hoffen, das die Luft es mag.
Für einen wissenschaftlich seriöseren Ansatz fehlen mir realistisch gesehen die Möglichkeiten.

Kurbel
 
Ich hab da mal was vorbereitet.... muss ich nachher mal n 3d pdf hochladen zu..... wie so meine erste idee aussah.

Fräsen klar, is immer bssel doof, aber auf nem grössren 5-achser sollte das gut gehen, mal schauen, obs überhaupt jemand brauchen kann.

(p.s.: HT12/14.... ich weiss ich hab die Koordinaten aber wo auf welchem Rechner..... hat sie zufällig jemand greifbar ?) Hab se schon.... Haus verliert nix
 

e-yello

User
In den genannten Abmessungen hab ich 2 Optionen, oben das Flipper V -Ltw, unten das Flipper Kreuz:winglet 001.JPG

V ist an der bezeichneten 65mm Stelle ca 3,9mm,dick das Kreuz ca 4,5 mm, Profile muss ich nachschauen.
Flipper T ist etwas tiefer, hat aber hochgezogene Randbögen, mal abgesehen davon dass das wohl für Winglets sinnfrei ist muss man dann 2 Urmodelle und Formen haben( bzw man baut sich aus der Form ein komplettes Leitwerk, zerschneidet es dann und nutzt jeweils die Segmente).
Von allen dreien hab ich das Urmodell, das teilweise abzuformen ist problemlos, hab ich für das Flipper Seitenleitwerk auch so gemacht.
Alle 3 Leitwerke lassen sich relativ einfach in klassischer Schale bauen, zumal es keiner Hilfsholme bedarf!

Das V-Leitwerk hat übrigens schon Pfeilnuri-Winglet-Erfahrung, bei meinem 2m Yoda hat es die Pendelneigung doch deutlich reduziert!

Gruss
Yello
 

kurbel

User
Jo, Yello, deine Flipperflossen sind sicher problemlos verwendbar an der Stelle, passen ja von der Tiefe her recht gut hin.

Paul und ich hatten immer 'Winglet on a Stick', also unterm Wingletfuß ein Kiefernstäbchen in Flugrichting abgeklebt und das dann an den Flügel getaped.
So ähnlich würde das zum Probieren auch mit den Flipperpaddeln gehen.
Eleganter kann man es danach immer noch lösen.

Kurbel
 
Hm, da nehm ich mal her was ich schon hab und pack die Maße mal grob rein.. nich aufs Profil kucken, ich habs einfach von aussen grad mal verwendet.... jo, sieht nich schlecht aus.... (isn 3d-pdf)

p.s.: Hat das Dingelchen ne V-Form oder isses bolzengerade ?

01.jpg
 

Anhänge

kurbel

User
Hey, das sieht doch sehr fein aus! :)

V-Form ist -3° pro Seite.

Hier nochmal für Alle die Flügelprofile.
Die sind nicht geheim oder irgendwas.

http://home.arcor.de/andre.kubasik/mubu/airfoils/m120.dat
http://home.arcor.de/andre.kubasik/mubu/airfoils/m160.dat

Das sind beide im Grunde ein jeweils etwas zurechtgebogenes MH 44.

Habe dazu mal in rcgroups was geschrieben, ich kopiers Dir einfach mal hier rein:

The m120 is the inboard panel's airfoil, the m160 the outboard one.
Transition is at the span station with the step in the TE.
At that step the inboard panel has 120 mm chord and the outboard one has 160 mm.
The airfoil set is designed, so that about the forward 50 mm are basically identical.
The wingskin does run straight along and the spar doesn't have a step, nor does the d-box part of the wing.
That means m120 has 9.6% max thickness at 37% chord and 1.2% camber at 49% chord.
M160 is 7.2% max thickness at 29% chord and 0.9% camber at 35% chord.

Kurbel
 
I know..... hab ich schon ;) ..... und auch schon leicht geglättet ist sonst immer was hässlich wenn die 0 Koordinaten nich genau auf Null sind bei mri im CAD ;)

Puh -3 .... da brauchste ja sowieso nen Rum,pf wennste nich gleich aufn Winglets landen willst, das is ja schon einiges ;)
 

kurbel

User
Jo, dachte mir schon, dass Du die richtigen Profile schon hast.
Sieht man ja am schönen Übergang am Tiefensprung.
Ich dachte, die Infos darf ruhig jeder haben, deshalb hab ich nochmal den Krams gepostet.

Die -3° haben wir aus dem Bauch heraus gewählt und waren damit sehr zufrieden.
Haben wir auch nachher nie mehr geändert und können deswegen nicht sagen, ob auch weniger genauso gut funktionieren würde.

Kurbel
 

Nixipu

User
Tach zusammen...

sehr schönes Fliegerchen, gefällt mir sehr gut, weiter so!! ich selber stecke gerade in den Anfängen meiner Nuri-Karriere, hab es bis jetzt nur bis zum beplankten styrokern geschafft, aber irgendwo muss man ja mal anfangen.

Gruß an alle Nurflüglerfans,

christian.
 
Hallo an alle Schwanzlosen ^^

Hatte vor langer Zeit mal die Multibumm Seite als Lesezeichen gespeichert, und bin durch diesen Thread mal wieder drauf gekommen ^^
Ich finde vor allem den ersten Versuch, den RIP sehr interressant. Scheint ja schnell zusammengezimmert zu sein ^^
Hab aber ein paar Fragen an die Entwickler ;) Hatte der RIP eigentlich ein Profil? Schaut auf den Bildern garnicht so aus... Könntet ihr bitte kurz was zum Aufbau schreiben? Also Holme, verstärkungen und so... Depron ist nicht unbedingt das Material mit dem ich oft baue... :D Das wäre sicherlich was keines, was schnell zu bauen geht, und ich noch zwischen meine Klausurenvorbereitung reinquetschen kann ^^

Grüße

Andrej
 
Habe fertig, zumindest soweit ichs überschauen kann, Wingletprofil (das 14er) ist dran, -3deg auch.

Auch nen Stummelrumpf hab ich der Wing mal verpasst, Limited 4s2200, 30mm Spinner (lieg ich richtig ?)

Mu1.JPG

p.s.: *.dat = Step im zip - umbenennen

Guten Rutsch auch.

p.s.s.: Wenn da jemand mal was macht wärs nett zu wissen.
 

Anhänge

TobiL

User
Wettbewerb??

Wettbewerb??

Hallo zusammen

Wird man dieses scharfe Teil auf Wettbewerben sehen???

Im August ist bei uns wieder ein TW zur DM. Wäre sehr interessiert an Nuris im Kurs.
Identifikation Rot ---Farbe egal nur Flügel:D

Schöne Grüße

Tobias
 
Oben Unten