Schwerpunktlage bei der Liebetrau Sport Su-27

Hallo zusammen,
ich bin neulich wie die Jungfrau zum Kind kekommen und habe eine Liebetrau Sport Su-27 erstanden. Ist mein erster Jet mit Turbine überhaupt und jetzt habe ich natürlich einige Fragen zum Modell. Befeuert ist sie mit einer TJ74 von Frank und wird startklar so um die 16Kg auf die Waage bringen.
Kann mir jemand sagen wo der Schwerpunkt liegen muss? Und wie die Ausschläger der Tailerons sind? Ansich liest man ja nur gutes über den Flieger aber jeder Erstflug birgt natürlich Riesiken.
Wär schön wenn sich jemand melden würde der diese Maschine auch schon geflogen hat.

Gruß Andi
 
kannst auch einen Auszug haben...

kannst auch einen Auszug haben...

Ruderauschläge:

Die Su-27 wird ausschließlich mit Taileron Steuerung geflogen.
Den Nullpunkt haben Sie beim Einmessen der Flügel und Leitwerke ermittelt.
Die Ausschläge werden an der Nasenleiste der Tailerons nach oben und unten gemessen.

Die Ausschläge beziehen sich immer in Flugrichtung

Höhenruder: Hoch: 40mm vorne nach unten
Tief: 35mm vorne nach oben
Expo: je nach Pilot und Fernsteuerung 25-40 %

Querruder: Links: 35mm vorne nach unten / rechts 35mm vorne nach oben
Rechts: 35mm vorne nach unten / links 35mm vorne nach oben
Expo: je nach Pilot und Fernsteuerung 25-40 %

Schwerpunkt: Der Schwerpunkt ist 200 mm gemessen von der vorderen Profilanformung am Rumpf nach hinten.

Taileronservo: Wir empfehlen Servos der Spitzenklasse von 9,5-13 kg

Schubachse: Die angezeichneten und von Ihnen auf diese Position verklebten Turbinenspanten haben
Null Grad Schubachse. BITTE vermessen Sie die Turbine am Gehäuse. Je nach Fabrikat des
Halters ist es möglich das diese nicht mehr stimmt. Zum vermessen legen Sie das Modell
Wieder auf den Bautisch und stellen Sie wieder die EWD wie Eingangs beschrieben ein.
Die Turbine muß dann Null Grad haben. Sollte das Modell im Flug auf gerader Strecke noch Wegsteigen so muß die Schubachse etwas ins Minus ( Turbinenkonus hinten etwas herunter )


Arbeiten Sie sorgfältig und gewissenhaft. Verwenden Sie verdrillte Kabel mit einem Querschnitt
von 3x 0,25-30 mm². Wir verwenden doppelte Stromversorgung in Verbindung einer
Akkuweiche der Firma U.I. mit 2 x 5 Zellen 1700mAh.
 
Schubachse

Schubachse

Hi, bei einbau einer 16 kg Turbine sollte die Schubachse minus 2,5 grad haben, sonst hat man beim Start gleich mal eine Cobra. Also Turbinenauslass sollte nach unten zeigen.

Viel Spaß beim fliegen

Grüße Peter
 
Vielen Dank Euch...

Vielen Dank Euch...

Hallo zusammen,
vielen Dank Euch für die wertvollen Tipps und den Auszug aus der Bauanleitung. Das alles hilft mir jetzt sehr viel weiter und ich habe ein gutes Gefühl wenns dann soweit ist ;-)

Vielen Dank auch an Peter Liebetrau für den Hinweis mit der Schubachse, Cobra ist zwar cool, aber möchte ich nicht gleich nach dem Abheben erleben. die Frank Turbine macht wohl so 14-15Kg Schub. werde die Schubachse also auf alle Fälle kontrollieren.
Ich werde morgen den Flieger mal auswiegen und wenn alles passt, am WE schaumermal.

Ich habe jetzt alles über Tailerons angesteuert, und werde die Flaps nur als Landehilfe benutzen. Wird schon klappen. Wie wirkt denn die Speedbrake? Also außer das sie bremst, muss Höhe oder Tiefe gemischt werden, oder bleibt sie gar neutral?

Vielen Dank nochmal und Grüße vom Bodensee,
Andi
 
watt isn nen

watt isn nen

"Cobra" ??

Danke
 
Cobra !!!

Cobra !!!

Hi,

Cobra ist doch cool.

Meine Su mit TJ74s unterwegt geht immer steil nach oben. Macht das Orginal doch auch!

Beim herausfahren der Speedbreak ändert sich nichts ausser das es bremst. Ist sehr sinnvoll!

Gruß
Marcel
 

row-dy

User
kannst auch einen Auszug haben...

kannst auch einen Auszug haben...

Ruderauschläge:

Die Su-27 wird ausschließlich mit Taileron Steuerung geflogen.
Den Nullpunkt haben Sie beim Einmessen der Flügel und Leitwerke ermittelt.
Die Ausschläge werden an der Nasenleiste der Tailerons nach oben und unten gemessen.

Die Ausschläge beziehen sich immer in Flugrichtung

Höhenruder: Hoch: 40mm vorne nach unten
Tief: 35mm vorne nach oben
Expo: je nach Pilot und Fernsteuerung 25-40 %

Querruder: Links: 35mm vorne nach unten / rechts 35mm vorne nach oben
Rechts: 35mm vorne nach unten / links 35mm vorne nach oben
Expo: je nach Pilot und Fernsteuerung 25-40 %

Schwerpunkt: Der Schwerpunkt ist 200 mm gemessen von der vorderen Profilanformung am Rumpf nach hinten.
Moin zusammen
Ich restauriere gerade eine SU 27 von Liebetrau. Kurz vor Fertigstellung benötige ich nun die besagte Nullstellung der Tailerons. Leider ist der hier publizierte Auszug in diesem Punkt nicht vollständig.
Wer kann mir hier weiterhelfen, vielleicht sogar mir der vollständigen Bauanleitung?
Das würde mir sehr weiterhelfen.
Vielen Dank und viele Grüße,
Rene
 
Hallo Rene,
habe da noch was aus der Liebetrau Bauanleitung.
hier die Angaben aus der Bauanleitung + Tipps von Peter Liebetrau:

Ruderauschläge:

Die Su-27 wird ausschließlich mit Taileron Steuerung geflogen.
Den Nullpunkt haben Sie beim Einmessen der Flügel und Leitwerke ermittelt.
Die Ausschläge werden an der Nasenleiste der Tailerons nach oben und unten gemessen.

Die Ausschläge beziehen sich immer in Flugrichtung

Höhenruder: Hoch: 45mm vorne nach unten
Tief: 40mm vorne nach oben
Expo: je nach Pilot und Fernsteuerung 25-40 %

Querruder: Links: 35mm vorne nach unten / rechts 35mm vorne nach oben
Rechts: 35mm vorne nach unten / links 35mm vorne nach oben
Expo: je nach Pilot und Fernsteuerung 25-40 %

Schwerpunkt: Der Schwerpunkt ist 200 mm gemessen von der vorderen Profilanformung / am Nasenansatz am Rumpf nach hinten.

Taileronservo: Wir empfehlen Servos der Spitzenklasse von 9,5-13 kg

Schubachse: Die angezeichneten und von Ihnen auf diese Position verklebten Turbinenspanten haben
Null Grad Schubachse. BITTE vermessen Sie die Turbine am Gehäuse. Je nach Fabrikat des Halters ist es möglich das diese nicht mehr stimmt. Zum Vermessen legen Sie das Modell wieder auf den Bautisch und stellen Sie wieder die EWD wie eingangs beschrieben ein.
Die Turbine muß dann Null Grad haben. Sollte das Modell im Flug auf gerader Strecke noch Wegsteigen so muß die Schubachse etwas ins Minus ( Turbinenkonus hinten etwas herunter )

Bei 12 kg Schub......... Schubachse der Turbine Null Grad
Bei 16 kg Schub......... Schubachse minus 2,5 Grad ( Auslasskonus geht nach unten )

Das habe ich mir mal aus einen US Forum rauskopiert zum HLW:

I had to add the tailerons with their bearings. The bearings are really tough made from 8mm steel running in an aluminium tube with two ball bearings. The horns are made from aluminium also, the whole assembly looks terribly strong. But if you loose one taileron, you will loose the plane !
With the fuselage alligned to my buildingboard as described in the earlier posts I aligned the tailerons exactly parallel to my table giving no dihedral and the correct incidence of zero degrees. First I was fooled by the looks of the tailerons compared to the fuselage. But after taking some measurements and remeasuring and measuring again I had to accept that the fuse isn´t that symmetrical as one would expect. If you orient the tailerons to the fuselage, they will be seriously out of plane! So don´t get confused about that! Peters predrilled holes are true, start there with the alignement!


Grade noch die Original Bauanleitung gefunden und angehängt.

Meine muss ich mal weiterbauen. Werde sie zweistrahlig machen mit zwei Xicoy 95 Turbinen...

Viel Erflog

Grüße
Eberhard
 

Anhänge

  • SU27BAUANLEITUNG Turbine.DOC
    33,5 KB · Aufrufe: 88
Peter hat die 4 Kant Achsen hinten in Stahl ausgeführt ist auch sinnvoll vorher war es alu
Ne 120 er reicht dicke.
Ich hatte 2 eine habe ich nach england verkauft . Die hat es mit ner 160 er zerlegt.
Würde wenn eine stärkere bine als 120 verbaut wird die Leistung reduzieren.
Braucht dann auch weniger sprit
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten