Servoproblem ?

nona

User
Hallo,

habe ein Problem und weiß nicht wo her es kommt.
Pereferie: Jeti R8 Empfänger, 2x Dymond D200 Servos (HR,SR), 2x Dymond D250 (WK), 2x Graupner C261 (QR), Spannungsversorgung über BEC Simprop MagicSpeed42

Problem: 1. wenn ein Servo D200 belastet wird fängt dass andere D200 stark an zu brummen
2. wenn der Empfänger eingeschlatet wird geht ein Servo D250 zuerst auf Endanschlag und dann erst in seine richtige Position

Da mir gestern der Flieger beinahe abgestürzt ist, weil er plötzlich stark über eine Seite abgekippt ist (war kein Strömungsabriss und war auch die Seite wo die WK beim einschalten stark ausschlägt) vermute ich, dass das D250 Servo einen Vollausschlag gemacht hat. Nach dem Landen habe ich alles überprüft, konnte nichts feststellen. Regler angelang kalt. Reichweitentest gemacht i.O.. Sender ausgeschaltet i.O.. Nun trau ich mich nicht ohne eine plausible Erklärung mit dem Flieger wieder in die Luft.

Hat jemand so ein verhalten auch schon gehabt ? Könnt ihr mir da helfen.
An was könnte sowas liegen ?

Gruß
Norbert
 
Da du Jeti Duplex hast, schau doch mal mit der JetiBox nach was die Spannung macht wenn du dei Servos belastet?

Sonst würde ich mal komplett alle Servos abhängen und mit einem Servotester prüfen ob du da das gleiche phänomen hast.

Sind die Servos neu? wenn nicht kann es gut sein das eines der Potis durch ist. Was nicht heissen soll das bei neuen Servos nicht vorkommen kann.

Gruss Mathias
 
Hallo,

Spannung werde ich heut abend mal überprüfen und mitteilen
Leider habe ich keinen Servotester.
Bis auf die Graupner C261, die keine Merkwürdigkeiten zeigen sind alle Servos neu.

Gruß
Norbert
 
Leider habe ich keinen Servotester.

Klar hast du einen, hast ja die JetiBox! :D
einfach einen Empfängerakku anstecken und warten bis "impulsgenerator" oder so dasteht. mit "Yes" bestätigen und schon bist du im servotestermodus.
mit links rechts machst du kleine signaländerungen, mit hoch runter grössere.

einfach darauf achten das noch kein servo angeschlossen ist bevor du nicht den generatormodus aktiviert hast, da sonst die servos fürchterbar zucken!

über ein v kabel kannst du auch mehrere servos gleichzeitig testen - vielleicht sinnvoll um die beiden wölb zu testen?

Gruss Mathias

edit: hier noch eine kurze Anleitung: http://www.rc-easy.com/shop/media/products/0336988001180014039.pdf
 
Hi Norbert,
deine ganze Kombi ist nicht ganz unproblematisch...
Servotester hast du - die Jetibox, und das funktioniert so: http://www.rc-easy.com/shop/media/products/0336988001180014039.pdf
Wichtig: Immer erst den Akku anstecken und dann das Servo, auch wenn du zwischen den Menüs springst, sonst spielen die verrückt

Dein Regler taktet mit 32 kHz, und das passt eigentlich nur zu eisenlosen Motoren wie den Tango, nicht wirklich perfekt zu "normalen" Motoren - ein Servofilter zwischen Regler und RX sollte in diesem Fall verwendet werden, auch bei 2.4 GHz, der Robbe # F-1413 wirkt da oft Wunder.
Das BEC ist in deinem Setup hart an der Grenze, da darf bei den Anlenkungen nichts klemmen usw,,.

Überprüf mal dein Duplex Setup:
- Framerate "by transmitter" und Failsafe einstellen - am Gaskanal auf Leerlauf einstellen, standardmässig hast du Halbgas/Servomitte auf allen Kanälen
- Manche (Billig-)Servos oder auch zB Savöx mit älterer Software kommen mit den 50 mSec Frames vom Duplex beim hochfahren nicht zurecht und fahren kurz irgendwo hin - ist im Prinzip nicht so tragisch solange die nirgends mechanisch anlaufen können
Den Spannungsalarm könntest du auch mal testweise runterdrehen auf zB 4V, dann merkst du auch ob dein BEC hin und wieder aussteigt unter Last/im Flug
 
Hallo Norbert,

ich will mal noch einen Aspekt einwerfen, der mir zwei Modelle in den Acker versenkte. Ich hatte ganz schnöde ein defektes Servo drin, welches immer schön brav funktionierte, in allen Lagen. Aber wenn es ihm in den Sinn kam, ging es mehr oder weniger lange in eine Endstellung und ließ das Modell gnadenlos einschlagen. Hinterher, bei der Fehlersuche ging wieder alles top. Ich habe den Fehler im Servo nur gefunden, weil es zufällig mal auf der Werkbank seine Macke zeigte. Und es war ein durchaus teures Markenservo...
Wie gesagt, auch das geht.

Gruß Mirko
 
Hallo,

erstmal Danke.
Nun zu den Tests:
1. Servos alle ohne irgend welche probleme am Servotester Jeti
2. 1/2h rühren aller Servos --> keine Probleme
3. im Flug mit Butterfly senkrecht nach unten und noch ein wenig gerührt --> Spannung 4,8V
4. Failsafe Sender ausgeschaltet --> Flieger fliegt weiter gerade aus
5. Reichweite Frau vor Sender gestellt und Flieger weit weg --> Sender piepst und Flieger fliegt weiter gerade aus
6. Framerate "by transmitter" --> habe default 20ms --> müsste aber kein problem sein

Dann sehr hoch und weit weg dann plötzlich wieder ein schlagartiges wegdrehen.

Ach und bevor ichs vergess, der Motor war immer aus wens passiert ist.

Aktuell vermute ich, dass der Empfänger einen Reset durchführt, die Servos in die gleiche Position fahren wie bei Spannung ein und hierdurch dies ausgelöst wird.

Da bleibt aber die Fragen offen warum wird ein Reset ausgelöst und der Sender nicht piepst und die Servos einen so großen ausschlag durchführen.
Es könnte natürlich auch wie Mirko scheibt ein defektes Servo sein. Nur wie rausfinden.

Gruß
Norbert
 
Hi Norbert,
klingt nicht gut...
Stelle aber unbedingt "by transmitter" ein, löst zwar dein Problem nicht aber ist ein Duplex-"must have"
Wenn der RX booten würde hättest du (auch) kurz Halbgas/Servomitte, eine Piepser am Sender und auch Min Spannung irgendwo unter 3.2V- als Ferndiagnose würde ich behaupten ein Servo hat nen Knall...
 
Hallo,

"by transmitter" mach ich morgen.
Halbgas/Servomitte habe ich aber auch nicht wenn der Sender ausgeschaltet wird.
Was meint Ihr soll ich sicherheitshalber WK&QR Servos austauschen. Dann die gleichen oder lieber andere.
Bin mir nicht ganz sicher, ob der Sender bei einem reboot piepsen muss. Ein Neustart des Empfängers dauert ja nicht so lang.
Da ich für einen weiteren Segler eh einen R8 noch benötige, ist ein neuer bestellt und wird mal getauscht.
Ach ja min 3,2V habe ich sofort nach dem einschalten, also keine wirkliche Aussage.

Gruß
Norbert
 
Hi Norbert,
paar Kleinigkeiten nich:
der Sender piepst sofort bei Signalverlust, auch wenn der RX innerhalb 0.2 Sek bootet.... Rückkanal weg heisst Alarm, ohne Verzögerung
Und wegen der 3.2V.... Vielleicht hast einfach noch nie "ERASE DATA" geklickt, dann hast du die ewig stehen...
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten