• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Spacewalker 1: 2,2 Baubericht und Fräsdateien

Hallo zusammen,

die letzten Jahre habe ich den Modellbau sehr vernachlässigt, weil ich mich um den Bau von CNC-Fräsen gekümmert habe.
Was ursprünglich als Einzelstück gedacht war, hat soviel Nachfrage erzeugt, dass für Modellbau keine Zeit mehr blieb.

Nun habe ich aber beschlossen, keine Fräsen mehr zu bauen. Ich bin es einfach leid, mit hohem finanziellem Aufwand was zu bauen, um dann vom Auftraggeber zu hören, dass er gerade jetzt keine Kohle dafür hat.
Wie auch immer, die letzte Fräse wurde bei Ebay mit ordentlich Verlust verkauft. Aber vor der Abholung habe ich mir einen Frästeilesatz gefertigt.
Der Spacewalker hat mir schon immer gefallen. Zweimal habe ich die Version von Dennis Tapsfield gebaut. Toller Flieger, aber etwas klein.

Diesmal wird es etwas grösser, die Spannweite beträgt 360 cm .

Wenn Ihr wollt, berichte ich über den Bau und kann für Nachbauer auch die Fräsdateien zur Verfügung stellen. ( Kostenlos natürlich )

Vielleicht will ja einer mitbauen

Hier mal ein Appetithäppchen: www.youtube.com/watch?v=_hE4jgoJaNY


Raimund
 
Genial,
Raimund,

ist schon abonniert ich wollte ein Fly Baby in der Grösse im Winter anfangen
aber das ist genau das was dem Sohn von meinem Vater gefällt :)

Gersthofen ? bei Augsburg

Gruß
Jürgen
 
Genau das Gersthofen !

Ich glaub, es gibt gar kein anderes.
im übrigen heisst es : Augsburg bei Gersthofen , nicht andersrum:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

hier geht es erstmal nur langsam weiter, ich muss erst wieder neues Material bekommen.
Die Rumpfseitenteile mit der Verstärkung für die Steckung sind schon mal fertig.
Ich habe eine Menge 3mm Pappelsperrholz vor Jahren mal eingekauft. Deswegen ist die Konstruktion so, dass ich möglichst viel davon verwenden kann.
Der Motorspant und die Längsträger sind dann eben doppelt und mit Ponal verklebt.

Jetzt muss ich mir zuerst ein entsprechendes Baubrett beschaffen, damit ich den riesigen Rumpf verzugsfrei aufbauen kann.

K800_P1070181.JPGK800_P1070182.JPGK800_P1070183.JPGK800_P1070185.JPG

Die Fräsdateien werde ich den nächsten Tagen nochmal überarbeiten und dann hier im Forum einstellen.

Raimund
 
Zuletzt bearbeitet:
Tolles Projekt

Tolles Projekt

Hallo Raimund, der Spacewalker ist wirklich ein tolles Flugzeug, ich habe den von Simprop mit 2,10 Meter Spannweite, wie du bereits schreibst....zu klein.
Da ich eine Eigenbau Fräse besitze bin ich an den Dateien interessiert.
Du hast eine PN.

Gruß, Rainer.
 

Laddl

Vereinsmitglied
Bericht und Daten .....

Bericht und Daten .....

Hallo

Das klingt eigentlich wirklich sehr Gut! Ich bin interessiert und auch gespannt, was noch kommt ........ ;)

Gruß vom Laddl
 
Hallo,

habt bitte noch etwas Geduld, ich muss die DXF Zeichnung noch an Details überarbeiten. Bis zum Wochenende ist alles fertig.
Dann könnt ihr sie hier im Forum runterladen.

Raimund
 

DO228

User
Hallo Raimund,
vielen Dank für die Daten.
Hast du den Plan von Tabsfield hochgerechnet?

Ich habe einen Space Walker mit etwa 2,8m gebaut. Ist aber nur Funscale :)
Werde dein Projekt mit Freude verfolgen.
 
Hallo,

tja, dass mit dem Antrieb weiss ich noch nicht. Ein Valach oder Roto oder Kolm wären ganz gut, normale Benziner ( Boxer ) so ab 100 ccm oder meine Idee, ein 50er mit 1:2 Getriebe.
So was gibt es nicht, dass muss ich selber bauen. Oder elektrisch mit Rotomax oder Hacker? Möglich ist das alles, letztendlich hängt es am Geldbeutel. Die Motorhaube ist riesig, da passt so ziemlich alles rein.
Ich will zuerst den Rohbau fertig haben, um die Schwerpunktlage und das Gewicht besser beurteilen zu können. Dann schauen wir, was geht.

zu den Fräsdateien:

Leider sind mir da beim Zeichnen ein paar kleine Fehler passiert, die Halbspanten für die Cockpitabdeckung habe den falschen Radius,
ich stelle nach der Korrektur die richtigen ein - Sorry-

@ DO228

vom Tapsfield habe ich lediglich die Außenkonturen genommen, den Rest hochskaliert aus einer wirklich schlechten 3-seiten-Ansicht und alles andere selbst gezeichnet.

Raimund
 
Hallo,

ja, die Getriebe kenne ich, aber beide sind für den ZG 62. Mit dem Motor habe ich so viel Erfahrung, dass ich sicher weiß, den nicht mehr irgendwo einzubauen.
Zudem ist das Getriebe von Mick Reeves ziemlich schwer und entspricht so gar nicht meinem technischem Empfinden . Weil die Lagerabstände der Propellerwelle sehr kurz sind muss alles sehr massiv ausgelegt werden, um die notwendige Riemenspannung auszuhalten. Ein Kopfstand bedeutet dann auch meist das Ende für das Getriebe. Die Ersatzteilbeschaffung klappt zwar, aber dauert halt. Genug Gründe für mich , sowas selbst zu bauen. Das ist ja gerade die Herausforderung, auf die ich scharf bin.

Trotzdem Danke für den Tipp.

Raimund
 
So, das Wochenende ist fast vorbei und ich war fleißig: Der Rumpf ist schon fast fertig.

Beim bauen sind mir ein paar Ungereimtheiten aufgefallen. Da muss ich noch, wie angekündigt, die Zeichnungen überarbeiten.

so habe ich z.B. die Verstärkungen zwischen Rumpf und Leitwerksträger ersatzlos gestrichen, da , wenn man sich den Kräfteverlauf anschaut, die Dinger vollkommen wertlos sind.
Stattdessen mit 10x10 Balsaleisten den Rumpf klassisch ausgekreuzt. Das ganze ist nun unglaublich verdrehsteif. Genauso habe ich das Servobrett für die Höhenruder am Heck gestrichen. Die Servos kommen in einen Kasten direkt an den unteren Knotenpunkten, da wo zuerst die o.g. Verstärkungen vorgesehen waren.

Die Längsverstärkungen habe ich mit Uhu Endfest und ein bisschen Baumwollflocken verklebt. Das aber nur , weil der Weissleim viel zu schnell anzieht, um alles sauber auszurichten.
Gewicht bis jetzt: 1057 g.:)

Im Anhang noch ein paar Bilder:
K800_P1070186.JPGK800_P1070187.JPGK800_P1070188.JPGK800_P1070189.JPGK800_P1070190.JPGK800_P1070192.JPGK800_P1070191.JPG

Bald ist der Urlaub meines Balsahändlers vorbei, dann kommt frisches Material.

Raimund
 
Klassisch, leicht und fest, eine sehr schöne Holzkonstruktion!
So gefällt mir das richtig gut und ich freue mich schon, den Bau hier mit verfolgen zu können. Ich finde, schon mein Tapsfield-Spacewalker fliegt sehr ausgewogen und angenehm. Da wird dieses große Teil hier sicher ein Traum werden!

Gruß Mirko
 
Oben Unten