Spektrum DX7 - Wölbklappen?

Baloo

User
Hallo DX7-Besitzer,

trotz Durchlesen der Anleitung für die Spektrum DX7 ist mir unklar, was unter Wölbklappen Flächen-Typ zu verstehen ist. Ich habe mir die Anlage bestellt, um folgende Funktionen meiner Pilatus Turbo Porter (PAF - 2 m) zu steuern:

  • Höhe - 1 Servo
  • Seite - 1 Servo
  • Querruder - 2 Servo
  • Wölbklappen - 2 Servo
  • Steuerung E-Motor - 1 Regler
In der Anleitung auf S. 41 finde ich nur den Hinweis bei Flächentyp zu den Servoanschlüssen bei Wölbklappen (Flaperon). Dort wird für das linke Querruder AUX1 und für das rechte Querruder der Querruder Servoport angegeben.

Für Servo Revers und andere Funktionen sind am Sender folgende Kanäle verfügbar:
  • Thro - Gas
  • Aile - Querruder
  • Elev - Höhenruder
  • Rudd - Seitenruder
  • Gear - einziehbares Landefahrwerk
  • Flap - Wölbklappen
  • Aux2 - Zusatzkanal 2

Wie ist es dann möglich, neben 2 Querruderservos auch 2 Landeklappenservos anzusteuern. Das könnte, wenn überhaupt, ja nur über die Kanäle Gear und Flap gehen.

Habe ich die falsche Anlage bestellt oder kann mir jemand bei der richtigen Progammierung helfen?

Gruss Bernhard
 

Baloo

User
Spektrum DX7 - Wölb- bzw. Landeklappen

Spektrum DX7 - Wölb- bzw. Landeklappen

Gestern abend habe ich mir noch folgende Einstellungsmöglichkeiten (vgl. Anleitung S. 38) überlegt:

Zuweisung von Aux2 auf den 3-Positionsschalter und Verbindung von Aux2 mit Gear über einen Mischer. Dann müsste es auch möglich sein, drei verschiedene Stellungen der Wölb-/Landeklappen einzurichten: 0% - 50% - 100%.

o d e r

Zuweisung von Aux2 auf einen 2-Positionschalter -Mischen von Aux2 und Gear- dann proportionale Steuerung der Wölb-/Landeklappen mit dem Wippschalter.

Leider kann ich das praktisch noch nicht ausprobieren, da ich bisher nur die Anleitung (von einem Vereinskollegen) habe, die Anlage aber erst am Freitag/Samstag vom Händler bekomme.

Sind diese Einstellung so möglich oder liege ich total falsch?

Gruss Bernhard
 

H.F

User
z.b kannst du die landeklappen auf aux 2 nehmen, mit programierbarem "y" kabel die servos verbinden, so mache ich es immer (auch mit der dx 7), so hast du den "gear" kanal noch frei , zb für die schleppkupplung.

natürlich kannst du die klappenstellung auch in die flaps mischen, wen ich mich recht errinere hast du ca 5 oder 6 freie mischer, dann noch mal ca 3 oder 4 feste.

ist ein ganz nettes teil die dx-7, echt.
 

Baloo

User
Sektrum DX7 Wölb-/Landeklappen

Sektrum DX7 Wölb-/Landeklappen

Vielen Dank für die Hinweise, die mich erst einmal beruhigt und mir sehr geholfen haben.
Mein Schulenglisch reicht für die Übersetzung der beiden Beiträge gerade noch aus und die Tabellen im Beitrag von rc-soar sind besonders hilfreich.

Am Wochenende wird programmiert - ob es schon zum Fliegen (Erstflug mit der Pilutus Porter) reicht, muss ich -zusammen mit dem Wetter- noch abwarten.

Gruss Bernhard
 
Baloo schrieb:
...
Wie ist es dann möglich, neben 2 Querruderservos auch 2 Landeklappenservos anzusteuern. Das könnte, wenn überhaupt, ja nur über die Kanäle Gear und Flap gehen.
...
Hast Du einen Heli-Sender oder einen Flächenmodell Sender?

Am zweckmässigsten dürfte die Verwendung eines elektronischen V-Kabels für die Landeklappen sein.

:) Jürgen
 

Baloo

User
Spektrum DX7

Spektrum DX7

Hast Du einen Heli-Sender oder einen Flächenmodell Sender?
Nach der Anleitung hat er je ein Programm für Flächenmodelle und für Helis.
Ich möchte damit aber auch Schiffe und Autos steuern - ohne Wölb-/Landeklappen.

Gruss Bernhard
 
Christian Schulze schrieb:
Wo soll den da der Unterschied sein, ausser im Aufdruck aussen am Gehäuse ?

Christian
Die Schalter, insbesondere der 3-Wege Schalter für die Flaps, sitzen an anderen Einbauorten und haben natürlich auch andere Beschriftungen.

Es gibt die DX7 in 4 Versionen. Mode 1 und Mode 2, Heli und Fläche.

:) Jürgen
 

Baloo

User
Spektrum DX7

Spektrum DX7

Zitat Jürgen Heilig:
Es gibt die DX7 in 4 Versionen. Mode 1 und Mode 2, Heli und Fläche.
Aktuell wird die DX7 mit Mode 1 oder Mode 2 angeboten - mit 3 bzw. 4 Servos oder ohne. Eine spezielle Version für Heli oder Fläche konnte ich nicht finden. Ist auch egal, da in meiner Anlage für beide Anwendungen entsprechende Software im Sender vorhanden ist.

Gruss Bernhard
 
Baloo schrieb:
Aktuell wird die DX7 mit Mode 1 oder Mode 2 angeboten - mit 3 bzw. 4 Servos oder ohne. Eine spezielle Version für Heli oder Fläche konnte ich nicht finden. Ist auch egal, da in meiner Anlage für beide Anwendungen entsprechende Software im Sender vorhanden ist.

Gruss Bernhard
Hallo Bernhard,

die Software ist in beiden Sendern gleich, aber die Schalter sind verschieden und befinden sich in verschiedenen Einbauorten - ein Umbau ist nicht ohne weiteres möglich.

Welchen Typ Du hast siehst Du u.a. rechts unten neben dem Display. Da ist entweder das Acro-Modell oder der Heli zu sehen.

:) Jürgen
 

H.F

User
mensch jürgen, nach deinem post habe ich mal bei mir nachgeschaut, und was finde ich?

...ein helisymbol unten rechts... :cool:

was solls, man lernt nie aus.

:cool: ;)

gruss, hugo
 
H.F schrieb:
mensch jürgen, nach deinem post habe ich mal bei mir nachgeschaut, und was finde ich?

...ein helisymbol unten rechts... :cool:

was solls, man lernt nie aus.

:cool: ;)

gruss, hugo
... und damit hast Du natürlich dann auch keinen langen 3-Wege-Schalter für Flaps oben am Sender.

:) Jürgen
 

H.F

User
richtig, der "lange" ist fürs fahrwerk, der 3weg schalter ist bei mir "oben/vorne", aber auch ok.
als eingefleischter mode3 pilot hab ich die rechte hand schon mal frei, wer natürlich damit die querruder bedient hat da bisschen ein handicap (wenn er versehentlich die helisteuerung kauft. so wie ich;) ).
 

Baloo

User
Wölbklappen DX7

Wölbklappen DX7

Heute habe ich meine Spektrum DX7 beim Händler abholen können. Eine deutsche Anleitung lag natürlich nicht bei - auch keine CD wie früher wohl bei anderen Anlagen. Auch meinen Sender ziert unten rechts ein Helikoptersymbol.

Die Programmierung für meine Pilatus Turbo Porter mit Landeklappen ging mit 1:30 Stunden für meine Verhältnisse relativ schnell. Wenn ich die ganzen Einstellungen notiert habe, werde ich diese hier bekannt machen.

Nur die Funktion des Gear-Schalters (Fahrwerk) konnte ich bisher nicht abstellen. Irgendwie habe ich es zwar geschafft, den verbleibenden Ausschlag auf dem linken Landeklappenservo bis auf wenige mm zu reduzieren. Aber wie die Ausschläge für das "Gear-Servo" bewusst verändert werden können, ist mir noch ein Rätsel. Eine komplette Neutralisierung der Ein-Aus Stellung wäre mir lieber, falls ich doch mal versehentlich den Schalter betätige.

Jetzt wird mit der Einstellung der Ruderausschläge die Programmierung abgeschlossen. Danach werde ich, entsprechend der Empfehlung der Anleitung (S. 19 Nr. 6), das System erneut binden.

Nachdem ich an anderer Stelle über die empfindliche Stromversorgung der Anlage gelesen habe, erscheint mir der Hinweis auf S. 102 der Anleitung doch beachtenswert:

"Überprüfen Sie ihre Akkuspannung sowohl am Senderakku als auch am Empfängerakku.
Fliegen sie nicht bei einer Spannung unter 9,0 Volt des Senderakkus
und einer Spannung von unter 4,7 V des Empfängerakkus.
Andernfalls könnten Sie ihr Flugmodell zerstören
."​

Für den Empfänger verwende ich nur noch eine getrennte Versorgung mit 2S Lipos mit Spannungsregler, so dass normalerweise immer 5,5 - 6V anliegen. Meine alten BEC-Regler (nicht getaktet) habe ich alle ausgetauscht.

Gruss Bernhard
 
Hallo Baloo,

GEAR bzw. AUX2 kannst Du ganz einfach abstellen:

[Function List] -> [Travel Adjust]-> und dort jeweils +/- auf 0% setzen

Viel Spass

ciao
U
 

Baloo

User
Spektrum DX7 - Landeklappen

Spektrum DX7 - Landeklappen

Danke, U,

hat so geklappt. Die Programmierung ist abgeschlossen und der Empfänger an den Sender neu gebunden. Wie das mit dem FailSafe klappen soll, verstehe ich allerdings nicht. Halte ich z.B. Quer und Höhe und schalte dann den Sender aus, bleiben die Ruder in dieser Position stehen und laufen nicht in die Neutralstellung zurück, wie sich das für ein intelligentes System gehört. Oder wird im Falle einer Verbindungsunterbrechung nur das Gas reduziert (=FailSafe Anleitung S. 18), was ja allein wirklich nicht viel nutzen würde.

Die Aussparung an der Unterseite des Graupner Sendepults (MX-12 / MX-16) hat mehr Arbeit gemacht, als gedacht, da es zweischalig aufgebaut ist. Aber jetzt ist die Bindungstaste -auch für den Reichweitentest- gut erreichbar.

Bisher habe ich nirgends einen schriftlichen Hinweis gefunden, welches Ladekabel für den Sender passt. In der Anleitung steht zur Polarität der Sender-Ladebuchse nur, dass der mittlerer PIN dem Minuspol entspricht. Mein Händler meinte, dass das normale Graupner-Ladekabel passen würde.
Ladet ihr über die Sender-Ladebuchse (mit 150 mA ?) oder den Akku direkt?

Gruss Bernhard
 
SmartSafe && Preset Failsafe

SmartSafe && Preset Failsafe

Hallo Baloo,

die spektrum's unterscheiden

SmartSafe::
nur Gas wird in die 'off position' nach einem signal verlust gefahren
gilt für die empfänger AR7000 AR6X00

PresetFailsafe::
hier werden alle kanäle in die 'off position' nach einem signal verlust gefahren
gilt für die empfänger AR7100, AR9000

genauer steht es z.B. hier: http://www.spektrumrc.com/ProdInfo/Files/AR9000_Binding_Instructions.pdf



ciao
U
 
Baloo schrieb:
...
Halte ich z.B. Quer und Höhe und schalte dann den Sender aus, bleiben die Ruder in dieser Position stehen und laufen nicht in die Neutralstellung zurück, wie sich das für ein intelligentes System gehört. Oder wird im Falle einer Verbindungsunterbrechung nur das Gas reduziert (=FailSafe Anleitung S. 18), was ja allein wirklich nicht viel nutzen würde.
...
Bisher habe ich nirgends einen schriftlichen Hinweis gefunden, welches Ladekabel für den Sender passt. In der Anleitung steht zur Polarität der Sender-Ladebuchse nur, dass der mittlerer PIN dem Minuspol entspricht. Mein Händler meinte, dass das normale Graupner-Ladekabel passen würde.
...
Wenn die Verbindung Sender-Empfänger weg ist, ist meist eh alles zu spät. Motor aus reduziert hier lediglich das Gefahrenpotential. Der Rest bleibt auf Hold. Dies wird bei anderen Fabrikaten in dieser Preisklasse in der Regel ebenso gemacht.

Graupner/JR Ladekabel passt (Alternativ kann man natürlich auch ein Futaba kabel verwenden, muss aber dann die Polarität vertauschen).

:) Jürgen
 

Baloo

User
4-Klappensegler mit Spektrum DX7

4-Klappensegler mit Spektrum DX7

Hallo DX7 Besitzer,

jetzt habe ich weitere Empfänger für die DX7 gekauft und gestern einen AR7000 in meinen Multiplex Cularis 4-Klappensegler eingebaut. Bin heute auch damit ganz gut geflogen. Trotz bockigem Ostwind, der im rechten Winkel zur Landebahn blies, habe ich ein Punktlandung hinbekommen.

Dennoch stellt mich die derzeitigen Programmierung des Senders nicht zufrieden.

Motorregler Ein/Aus habe ich auf den 2-Stufen-Schalter für Gear gelegt.
Mischer 1: Thro > AUX2 (Rate: 0%/-100%)
Mischer 2: Thro > Thro (Rate 0%/+80%)
Mischer 3: Thro > Flap (Rate 0%/+125%)
Mischer 4: Thro > Elev (Rate: 0%/-40%)

Den Gashebel nutze ich somit für Butterfly. Bisher ist mir die Einstellung aber nur so gelungen, dass ich lediglich die unteren 50 % des Knüppelweges nutzen kann. Die obere Hälfte bis zur Mittelstellung bringt keine Funktion.
Meine Versuche, z.B. mit der automatischen Landefunktion oder mit der Offset-Funktion in den Mischern haben nicht den gewünschten Erfolg für die gleichzeitige Ansteuerung auf 100% Weg bei allen vier Rudern gebracht. Machbar war nur, dass die Wölbklappen über den gesamten Knüppelweg nach unten gingen, aber erst ab der Mittelstellung des Steuerhebels bewegten sich die Querruder nach oben. :confused:

Hat jemand eine Idee, welche Einstellungen notwendig sind, damit mir der gesamte Weg auf dem Gashebel für Butterfly (Krähe) zur Verfügung steht?

Gruss Bernhard
 
Oben Unten