Styroabachi Flächen mit GfK Matte überziehen und einfärben

mirco

User
Wünsche zuerst ein gesundes Neues Jahr!

Ich baue gerade wieder meinen Sprite von FVK nach einem Abstuz auf.
Bei meinem Lieblingshändler vor Ort habe ich Styro Flächen von einem Graupner Youngmaster günstig bekommen.
Die kommen an einem Pylon nun an den Sprite.

Nun meine Frage: Ich will die Flächen mit einer Lage 49er Glasgewebe überziehen,welches ich mit Clou Schnellschliffgrund aufbringen will.
Hat einer von Euch den Lack schonmal eingefärbt? Ich habe Farben zum Harz einfärben hier. Sprite ist Orange, also will ich Orange einfärben.

Unterseite der Fläche lackier ich schwarz. Es soll nur auf der Oberseite etwas Orange dauf.

Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich😊

Danke schön

Mirco
 
Hallo Mirco,

ich hab Schnellschliffgrund mit den Farbkonzentrat aus dem Baumarkt abgetönt, das funktioniert recht gut mit einem ähnlichen Ergebnis wie bei einer Beize, aber einfärben um das Ergebnis wie bei einem Lack zu bekommen funktioniert ebenso wenig wie Glasmatte mit Schnellschliffgrund aufzubringen.
Der Schnellschliffgrund ist sehr gering gefüllt und der größte Teil des Volumens verdunstet.
Damit wird das Glasgewebe nicht gut auf der Oberfläche haften, es bleibt rauh und die Überlappungen werden nicht überdeckt.
Bei starker Zugabe von Farbkonzentrat oder Farbpaste verflüchtigt sich der größte Teil des Schnellschliffgrunds und die Pigmente werden nicht genug gebunden, die Farbe schmiert von der Oberfläche ab.
Besser geeignet ist Parkettlack, der läßt sich auch mit dem Farbkonzentrat einfärben und ist in der Lage das Gewebe zu füllen, braucht aber viele Lackaufträge. Ich mach das gerade an einem Höhenleitwerk als armierte Grundierung für einen Glanzdecklack und mit 5 Aufträgen eingefärbtem Parkettlack ist die Oberfläche matt weiß eingefärbt und von der Gewebestruktur ist nichts mehr zu sehen.

Gruß,

Uwe.
 
Hallo Uwe,
Danke für die Antwort.
Ich werde natürlich den Parkettlack nehmen-hab's verwechselt.
Mal sehen wie das wird.
Gruß
Mirco
 
Besser geeignet ist Parkettlack, der läßt sich auch mit dem Farbkonzentrat einfärben und ist in der Lage das Gewebe zu füllen, braucht aber viele Lackaufträge. Ich mach das gerade an einem Höhenleitwerk als armierte Grundierung für einen Glanzdecklack und mit 5 Aufträgen eingefärbtem Parkettlack ist die Oberfläche matt weiß eingefärbt und von der Gewebestruktur ist nichts mehr zu sehen.

Gruß,

Uwe.

Hallo Uwe ,

womit genau färbst Du den Parketlack ein ? hast du die Möglichkeit den Gewichtszuwachs durch die Beschichtung noch genau zu ermitteln ? Hast Du eventuell " Baustufenfotos " der Beschichtung ?
 
Hallo Sebastian,

ich verwende zum einfärben von wasserlöslichem Parkettlack DecoMix Farbkonzentrat, gibts bei Globus im Baumarkt: http://www.decotric.de/start.asp?mode=

Für das Höhenleitwerk der Fliegerland-Foka kann ich den Gewichtszuwachs bestimmen, ich denke später auch für die Flächen.
Baustufenfotos habe ich nicht, nur vorher-nachher-Bilder. Es ist auch echt nix dabei Glasgewebe mit Parkettlack aufzubringen, man muß nur öfter streichen als bei Epoxy, dafür etwas weniger schleifen.
Ich mach das mit dem eingefärbten Parkettlack als Grundierung für einen Hochglanzlack zum ersten Mal, das ist ein Experiment, aber eingefärbten Parkettlack als Finish hab ich schon oft verwendet, auch mit Glaseinlage, dann aber halt mit seidenmatter Oberfläche.
Ich hab bisher immer den Clou Aqualack Parkett- und Treppenlack verwendet, ich glaub der nennt sich auch L10.

Gruß,

Uwe.
 
Hallo Sebastian,

ich verwende zum einfärben von wasserlöslichem Parkettlack DecoMix Farbkonzentrat, gibts bei Globus im Baumarkt: http://www.decotric.de/start.asp?mode=

Für das Höhenleitwerk der Fliegerland-Foka kann ich den Gewichtszuwachs bestimmen, ich denke später auch für die Flächen.
Baustufenfotos habe ich nicht, nur vorher-nachher-Bilder. Es ist auch echt nix dabei Glasgewebe mit Parkettlack aufzubringen, man muß nur öfter streichen als bei Epoxy, dafür etwas weniger schleifen.
Ich mach das mit dem eingefärbten Parkettlack als Grundierung für einen Hochglanzlack zum ersten Mal, das ist ein Experiment, aber eingefärbten Parkettlack als Finish hab ich schon oft verwendet, auch mit Glaseinlage, dann aber halt mit seidenmatter Oberfläche.
Ich hab bisher immer den Clou Aqualack Parkett- und Treppenlack verwendet, ich glaub der nennt sich auch L10.

Gruß,

Uwe.

Danke Uwe für die Hilfe
 
Hallo,

Ich habe nun mit der Flächenbechichtung begonnen. Das ist wirklich eine tolle Technik. Gewebe lässt sich prima mit dem Parkettlack anbringen.

Es stinkt und verklebt nix. Sehr sauberes stressfreies arbeiten!

Ich habe vorher An einm Teststück geübt. Das einfärben des Lacks - ich habe Orange probiert - bringt nix. Fast keine Einfärbung zu erkennen.

Ich mach jetzt 1-2 Schichten nur Lack dann eingedickt mit Talkum. Jeweils Zwischenschliff und gut ist's.

Gruß und Danke für Eure Unterstützung!

Mirco
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten