• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Tip welches Profil ist das

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo

Ich habe mir den Plan einer Spitfire besorgt von Dynaflite

Rumpf.jpg

Welches Profil könnte das sein.
Es hat ungefähr 13% Dicke könnte das ein NAca 2413 sein.

Rumpf 2413.jpg

Das das nicht genau hinbekommt ist schon klar aber ich brauche das Profil um die
Fläche mit einem Programm zu erstellen.
Habe keine Lust 10 Rippen abzuzeichnen die vermutlich sowieso nicht exakt passen.

Gruß Bernd
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo

Mit dem Link klappt es nicht.
Vektorisieren kann ich das besser mit Corel.

Grundfrage war welches Profil könnte es sein
bzw welches könnte man da verwenden?

Gruß Bernd
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo Stefan

Ich werde mal sehen wie das 3312 passt
Der Link zum Googel Drive ist bekannt
hatte ich dem Steve schon mitgeteilt darin ist
ja die Anleitung zur Spitfire.
Zwar liegen da auch die Profile aber die passen
nicht sehr gut.

Gruß Bernd
 
Hallo Bernd,

eine ganz einfache Lösung, um eine .dat aus einer Zeichnung zu generieren ist der Handvektorisierer von Frank Ranis. Ist ab dem dritten Profil ohne Übertreibung eine Sache von ein paar Minuten.

Aus deinem Bild habe ich damit das rot dargestellte Profil generiert.

NACA 2415 1.jpg

Mittels XFLR5 habe ich dann mal das NACA 2413 generiert und und als gelbes Profil eingefügt. Passt eigentlich schon ganz gut. Wölbung ist nahezu identisch. Dicke liegt bei der Spitfire etwas weiter vorn und unten ist vorne ein kleiner Bauch.

Da der Druckverteilung über das Profil der Spitfire aber nicht so wirklich gut aussah habe ich mal eine kleine Übung für mich daraus gemacht und mittels des Profileditors von Frank Ranis etwas gespielt.
Da die Unterseite des Profils problematisch war habe ich sie nach mehreren Versuchen nahezu identisch dem NACA 2413 ausgetauscht und das neue Profil NACA 2413 mod genannt.

NACA 2415 mod 2.jpg

Im Bild ist das Profil der Spitfire (rot) und das erzeugte NACA 2413 mod (grün) dargestellt.


NACA 2415 mod 3.jpg

Ein Blick auf die Druckverteilung und den Umschlag (Dreiecke) mittels des Profil Editors von Frank Ranis zeigt für das NACA 2413 mod einen harmonischen Verlauf.

NACA 2415 mod 4.jpg

Hier noch der Vergleich der Polaren von NACA 2413 mit NACA 2413 mod. Passt ja auch ganz gut.

Der Aufwand ist mit den angesprochenen Hilfsprogrammen von Frank Ranis also gar nicht so hoch. Wenn Du Interesse hast schicke ich Dir natürlich auch die Daten zu.

Gruß Norbert
 
Wurde ja schon geschrieben: schieb' beim 2413 die größte Dicke vor und es passt! Zumindest im Rahmen der Strichstärke. Da musst du nix rechnen, sieht man doch! Sind drei Klicks in Xfoil...
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo

Ich habe das Profil jetzt in Corel vektorisiert und über Profili in ein Dat Format
gewandelt. Das habe ich in Winghelper importiert was auch geklappt hat.
Ein Problem ist noch die Rundung der Profilnase die ist am Endprodukt
sehr kantig.

Ich werde mich aber auch mal mit dem Programm von Frank beschäftigen.

Gruß bernd
 

Bernd Langner

Moderator, Fesselflug, Antikmodelle, Retro-Flugmod
Teammitglied
Hallo Rainer

Ich habe das Xfoil nicht installiert wie groß/schwierig ist die Einarbeitung?

Gruß Bernd
 
Xfoil

Xfoil

Xfoil läuft auch im Hintergrund bei XFLR5, kannst du genauso nehmen. Bei Xfoil musst du halt die Eingabe händisch machen. Kannst du als Freeware aus dem Netz laden, läuft sofort.

Einarbeitung? Learning by doing!

Profilkoordination werden als ASCI Datei geladen, erste Zeile ist der Namen, dann x,y von hinten oben nach vorne und unten zurück, getrennt mit einem Blank. Eventuell musst du den Dezimalpunkt durch ein Komma ersetzen, oder umgekehrt.

Brauchst du aber erst Mal nicht: du tippst der Reihe nach xfoil - naca - 2413, jeweils Return dazwischen, dann siehst du schon Mal das Profil...

Weiter geht's mit gdes - high, hier kannst du Dicken- und Wölbungsrücklage ändern, der Ist-Zustand steht da, gibst du halt Mal weiter vorne ein und iterierst dich hin.

Die Änderungen musst du jeweils mit exec bestädigen, damit Xfoil mit dem neuen Profil weiter rechnet.

Genauso kannst du es mit der Wölbungsrücklage machen, spiel einfach mit rum.

Dicke und Wölbung selbst änderst du analog mit tset.

Wenn du wissen willst, was in jedem Menü möglich ist, hilft immer das Fragezeichen.

Unter gdes kannst du das Orginalprofil mit over drüberlegen, Formet so wie oben beschrieben.... Die Endung ist egal, du musst den kompletten Namen eingeben. Bei mir heißt erst Mal alles xxx, ist schnell getippt...

Anzahl der Koordination änderst du mit ppar - n

Wenn du zufrieden bist, speicherst du mit save - neuer Namen ab.

Fertig....

Polaren rechnest du unter oper, aber das gibt es in der nächsten Nachhilfestunde...

Viel Spass und hoffentlich hilft es dir weiter!

Rainer
 
Oben Unten