Umschaltung am Endpunkt des Gasknüppels bei der MZ 18

Hallo MZ 18 Kenner,

habe folgendes Problem: Habe ein 4-Klappen E-Segler programmiert, soweit funktioniert alles.
Nur eine Kleinigkeit ist nicht in Ordnung, wenn ich den Gasknüppel der die Butterflyfunktion
macht ganz nach vorne schiebe, dann fahren alle Ruder wieder in die Neutralstellung, wenn ich
dann 1 raste zurück gehe sind alle Ruder wie sie sein sollen also in der Butterflyposition!?

Was muss ich tun damit ich den Knüppel in die ganz vordere Position schieben kann ohne das
die Ruder in Neutralstellung gehen?
Wie gesagt, es handelt sich nur um eine Rasterstellung ganz vorne bzw. eine Rastung zurück.

Danke für die Hilfe!

Gruß

Modellflieger 3
 

Georg Funk

Vereinsmitglied
Hallo

Hört sich für mich eher nach einem Potischaden an, programmiere mal den Geber ohne Mischer, nur auf einen Kanal (Gaskanal) und schau den Servomonitor an, der sollte dann auch springen.

Könnte aber auch ein definierter Schaltpunkt sein, vielleicht ist bei 100% Gasknüppel ein Schalter definiert, der den Mischer ausschaltet.

Vielleicht hats ja geholfen

Schorsch
 
@ Schorsch,

also ein defektes Poti ist es bestimmt nicht, da die Anlage Nagelneu ist.

Mit dem Schaltpunkt und Schalter, eine Schalter hab ich nicht geproggt. Kann es also auch nicht sein.

Ne, das muss etwas sein, das durch die Programmierung von dem Butterfly Mischer zustande gekommen ist.
Ich weiß, ohne die Anlage zu sehen ist es immer schwierig dem Problem auf den Grund zu kommen aber vielleicht hatte
ja ein Kollege mal ein ähnliches Problem und weiß die Lösung.:)
Das hoffe ich jedenfalls.

Gruß

Roland
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Roland,

das hatte ich auch mal, es lag damals definitiv an der Programmierung. Wenn ich mich recht entsinne, hatte es was mit dem Knüppelweg zu tun. Butterfly war so eingestellt, dass wirklich auf der letzten Raste die Klappen wieder zurückfuhren. Mal ganz doof gefragt: Hast Du eine Knüppelkalibrierung wie in der Anleitung beschrieben durchgeführt? Ansonsten würde ich auf einem freien Modellspeicherplatz die Programmierung einmal Schritt nachvollziehen nachvollziehen.
 

RalphW

User
Motor an K1

Motor an K1

Hallo,

ich habe zwar keine MZ-18, aber hast du vielleicht noch den Motor auf K1 mit der "Motor aus" Stellung "vorne" programmiert.
Ich meine das meine MX-16 Werkseitig ein Abschalten des Motors in der Endstellung programmiert hatte.

Wie wird bei dir der Motor angesteuert? Über einen Mehrwegeschalter oder auch über K1 mit Umschalter?
Wenn der Motor über einen Schalter direkt angesteuert wird, programmier bitte Motor ein K1: keiner.

Ich hoffe es klappt.

Gruß
Ralph
 
Hallo Ingo, hallo Ralph!

Danke für Eure Beiträge, Gas habe ich auf K1 und mit der Motor Stop Funktion schalte ich
den Motor aus und die Landeklappenfunktion ist aktiv. Die Umschaltung mache ich mit einem
3-Wege Schalter K 8.
Eine Knüppelkalibrierung habe ich noch nicht durchgeführt, mir ist das jedoch auch schon in den Sinn
gekommen, dachte aber, wenn die Knüppel in Neutralstellung sind und die angezeigten Prozentwerte
sind alle Null, dann ist eine Kalibrierung nicht notwendig. Kann diese natürlich mal machen und schauen
ob dann das Problem weiter besteht. Was meinen die Spezialisten dazu?
Soll ich das mal machen?

Und danke für die Hilfe!

Gruß

Roland
 
Hallo
du mußt im Butterfly-Menue den offset richtig einstellen.
Sie dazu im Handbuch Seite 168 und 169
 
@E Segler GK,

hat leider auch nichts genützt:confused:

Bin am Ende, soll ich den Speicher komplett löschen und das Modell neu proggen?
Ist zwar ein bisschen Arbeit beim 4.Klappen Segler aber wenns hilft?

Hoffe dann nur, das dieses Problem dann nicht mehr da ist, sonst wars umsonst und ich
muss mich zum 3. mal an den Serice von Graupner wenden. Weil ich grad an den Grp. Serice enke,
soll ich alternativ dort per mail mal nachfragen ob die eine Lösugn wüssten, was meint Ihr?

LG

von den verzweifelten MZ 18 Besitzer.

Roand
 
Hallo Roland,

als erstes würde ich bei dem von dir beschriebenen Verhalten im Servo-Monitor die Ausschläge von K1 überprüfen. Im idealfall sollte dieser ohne Unterbrechung von -100 bis +100 anzeigen. Ist dem nicht der Fall, zuerst mal die Steuerknüppel kalibrieren. Ändert dies nichts, ein weiteres Flächenmodell anlegen und dort K1 im Servo-Monitor überprüfen. Ist hier ein Unterschied, liegt die Problematik an Deiner Programmierung des ersten Modells. Ist das Verhalten identisch so liegt es wohl an der Funke!

Ich hab mir eine gebrauchte MZ-18 gekauft bei welcher leider das Poti von K1 einen Treffer hatte, doch soll dies nichts bedeuten!

Lass mal Lesen!
 
Hallo Wolfgang, hallo Heinz 21,

danke für Eure Mitteilungenn!

Ich werde Eure Tipps ausführen und hoffe, nun wirklich zum letzten mal, das ich dieses
Problem in den Griff kriege. Habe ja vom Grp. Service diese als neue Ausgetauschte bekommen
und da sollte ein Poti Fehler oder so was eigentlich nicht sein. Aber bei der Qualität bin ich mir
nicht mehr so sicher. Ich will auch mich nicht nur mit Senderproblemen befassen sondern eigentlich
Fliegen gehen.

Gut, schauen wir mal.

Trotzdem Danke, wie gesagt.

Roland
 
So, das Problem ist behoben:)

Nach dem ich das Modell mit allen Einstellungen in einem neuem Speicher programmiert habe,
ist dies nicht mehr aufgetaucht.

Danke an alle die mir Ihre Hilfe zuteil werden liesen!

Gruß

Roland
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten