Wann kommt die DSX-9 nach Deutschland?

alex11

User
Hätte Interesse an dem Sender. ( JR DSX-9)
Weiß jemand wann dieser in Deutschland auf den Markt kommen wird?

Vielen Dank

Alex
 
bkramer schrieb:
Basierend auf meinen Vergleichsmessungen zwischen US-DX7 und EU-DX7 (100mW) wären mir die Reichweitenreserven einer EU JR DSX9 für Jets oder Großmodelle zu gering. Futaba FASST hat bei vergleichbarer Sendeleistung ca. die doppelte Reichweite unter identischen Bedingungen. Ich fahre daher zweigleisig: Spektrum (EU Power) für Slow-/Parkflyer, 35MHz bzw. FASST für alles andere.

:) Jürgen

http://www.macgregor.co.uk/radio/spreadspectrum.htm
 

Wolfgang Fleischer

Vereinsmitglied
Hallo Jürgen,
es gibt aber auch andere Messungen, die liegen bei 1000m und darüber,
mehr braucht kein Mensch.

Bis bald, Wolfgang.
 
Hallo !

wären mir die Reichweitenreserven einer EU JR DSX9 für Jets oder Großmodelle zu gering.
Da die meisten ohnehin nur so weit weg fliegen, als sie die "Fluglage" erkennen können, dürfte "ES" wohl für den "üblichen" Gebrauch reichen.

LG

Bernhard
 
WoFlei schrieb:
Hallo Jürgen,
es gibt aber auch andere Messungen, die liegen bei 1000m und darüber,
mehr braucht kein Mensch.

Bis bald, Wolfgang.
Hallo Wolfgang,

was nützen mir Reichweitenmessungen in der Lüneburger Heide (nur als Beispiel) von 1000m und mehr, wenn ich bei uns auf dem Modellflugplatz nur ca. 500m erreiche? Da nehme ich lieber das System welches unter gleichen Bedingungen die doppelte Reichweite erzielt, denn dieses bietet mir unter ungünstigen Empfangsbedingungen (Reflektionen, Abschattungen etc.) einfach die grösseren Reichweitereserven.

:) Jürgen
 

Wolfgang Fleischer

Vereinsmitglied
Hallo Jürgen,
das stimmt natürlich, du darfst aber deine Messungen dann nicht als "abschreckendes Beispiel" hinstellen.

Bis bald, Wolfgang.
 
Aber als "Warnenden Hinweis"?

Get it:
Spektrum < FASST was die Reichweite angeht.

Das es bei beiden eigentlich genug ist, ist klar. Aber bei Einbauproblemen, Abschattung etc. hat FASST mehr Reserve.
 

Wolfgang Fleischer

Vereinsmitglied
Hallo Holger,
ich bin ein HF Unkundiger deshalb meine Frage:
Kann dieses Reichweitenmanko nicht durch mehrere Satelliten ausgeglichen werden, weil dadurch Abschattungen usw. beseitigt werden ?
Bis bald, Wolfgang.
 
Sollte man hoffen, ja.

Es muss dann aber mindestens ein Satellit mit geringer Abschattung und passender Antennenausrichtung im Modell sein.

Wie viele willst du einbauen?

In vielen Modellen nervt schon einer und die Antennen kriegst du auch nicht sinnvoll aus einem schirmenden Rumpf raus.
 
@ Holger

Aber bei Einbauproblemen, Abschattung etc. hat FASST mehr Reserve.
Abgesehen davon, dass dies wohl Deine eigene, private Meinung ist und nicht so leicht auf breiter Basis belegbar sein dürfte, ist die Möglichkeit eines Zweit.- und Drittempfängers ja auch nicht so schlecht.

Allerdings scheint die "Empfängerkühltechnik" (:D :p :D ) bei FASST schon weiter
vortgeschritten zu sein :D :confused: :D

LG

Bernhard

.
 
Hallo,

...nachdem Spektrum mein Favorit bei einer Umrüstung wäre - der Test der EU DX7 in Prop (unter Testberichte-Elektronik) hat mich doch erstaunt.

Hier ist die Rede von

Zitat:
"Der Bodenreichweitentest mit normaler Senderleistung (Eu-Zulassung 100mW Abstrahlleistung 136 dp Gesamtverstärkung; gemessener Eingangsstrom 125mA bei 10,2V) ergab die schon bekannte 600m Durchschnittsentfernung bislang vermessener Empfänger und Sender mit ausgezogener Teleskopantenne (ich nehme an hier sind 35Mhz Empfänger gemeint)
Geht man über die 600m-Grenze hinaus ist Funkstille.
Zitat Ende
http://www.prop.at/

Wenn ich das richtig verstanden habe also bei Spektrum (EU) bis 600m, gleich wie bei herkömmlicher 35Mhz Technik. Also diese 600m erscheinen mir bei Segelflugzeugen doch etwas zuwenig. Das ist allerdings ein sehr subjektives Gefühl. Zudem soll das ja bei herkömmlicher Technik auch nicht mehr sein.

Ich habe zwar noch nicht gemessen wie weit ich tatsächlich wegfliege, aber Alpin erreiche ich schon mal eine Höhe von 400m lt. Vario - und dabei fliegt das Modell manchmal auch weit über dem Tal...

Entspricht das euren Erfahrungen und ist die Reichweite von 35 Mhz tatsächlich (im Durchschnitt) nicht mehr?

Grüße
Walter

edit: Link hinzugefügt
 
WoFlei schrieb:
...
Kann dieses Reichweitenmanko nicht durch mehrere Satelliten ausgeglichen werden, weil dadurch Abschattungen usw. beseitigt werden ?
...
Nein. Begründung: Die erzielten Reichweiten wurden ja bereits mit Satellitenempfänger ermittelt. Ohne Satellitenempfänger (z.B. mit AR6100, AR6100e etc.) ist die Reichweite noch geringer.

:) Jürgen
 
Gebirgssegler schrieb:
Hallo,

...nachdem Spektrum mein Favorit bei einer Umrüstung wäre - der Test der EU DX7 in Prop (unter Testberichte-Elektronik) hat mich doch erstaunt.

Hier ist die Rede von

Zitat:
"Der Bodenreichweitentest mit normaler Senderleistung (Eu-Zulassung 100mW Abstrahlleistung 136 dp Gesamtverstärkung; gemessener Eingangsstrom 125mA bei 10,2V) ergab die schon bekannte 600m Durchschnittsentfernung bislang vermessener Empfänger und Sender mit ausgezogener Teleskopantenne (ich nehme an hier sind 35Mhz Empfänger gemeint)
Geht man über die 600m-Grenze hinaus ist Funkstille.
Zitat Ende
...
Entspricht das euren Erfahrungen und ist die Reichweite von 35 Mhz tatsächlich (im Durchschnitt) nicht mehr?
...
125mA bei 10,2V erscheinen eher für eine Spektrum mit US-Power zu sprechen (obwohl die Anlage von JSB stammt!):

Meine gemessenen Stromaufnahmen bei stabilisierten 11V:

EU DX7: 104mA (bei gedrückter Reichweitentesttaste: 83mA)
US DX7: 131mA (bei gedrückter Reichweitentesttaste: 83mA)

und wieso der Einbau in einem Styroporrumpf ein möglichst ungünstiges Empfangsumfeld für die Empfangseinheit darstellen soll, enzieht sich meiner Kenntnis.

Natürlich muss es dB und nicht dp heissen. Ich schätze grundsätzlich die Beiträge von Oscar Czepa, aber mit Fernsteuertechnik scheint er nicht besonders bewandert zu sein.

Direktlink:

http://www.prop.at/testber/2008/spectrum_7.pdf


:) Jürgen
 

Wolfgang Fleischer

Vereinsmitglied
Jürgen, das man mit Satelliten die Reichweite nicht verbessern kann ist schon klar, aber z.B. Abschattungen kann man dadurch wesentlich besser begegnen
und somit einen Gewinn an Sicherheit verbuchen, oder?

Bis bald, Wolfgang.
 
WoFlei schrieb:
Jürgen, das man mit Satelliten die Reichweite nicht verbessern kann ist schon klar, aber z.B. Abschattungen kann man dadurch wesentlich besser begegnen
und somit einen Gewinn an Sicherheit verbuchen, oder?
...
Jein. Die Spektrum braucht die Satellitenempfänger um überhaupt auf grössere Distanzen sicher funktionieren zu können. FASST erreicht die höheren Reichweiten ohne Satelliten. Bei einem Empfangsverlust brauchten die früheren Versionen mehrere Sekunden bis die Verbindung wieder stand. Die Antennen sind im Vergleich zu FASST sehr kurz und es gibt auch alternativ keine längeren Ausführungen bei Spektrum. Der Einbau gestaltet sich daher bei Spektrum deutlich aufwändiger.

:) Jürgen
 
WoFlei schrieb:
Hallo,
also die Satellitenempfänger sind klein wie Briefmarken, das nervt absolut nicht.
Für CFK Rümpfe werden inzwischen 5Kanal Empfänger mit einer langen Antenne angeboten, diese arbeiten ohne Satelliten bei voller Reichweite.
www.horizonhobby.com/Products/Default.aspx?ProdID=SPMAR500

Bis bald, Wolfgang.
Na ja, die Antennen eines FASST Empfängers sind definitiv schneller und einfacher zu verlegen/fixieren.

Nix CFK Rumpf, sondern ein Billigempfänger für 08/15 Sportmodelle. Der AR500 scheint lediglich ein AR6100 mit stabilerem Gehäuse und einseitig verlängerter Dipol Antenne zu sein. Einen gleichwertigen Ersatz für den AR6200 stellt er sicher nicht da.

:) Jürgen
 
Oben Unten