Welcher Propeller HT 280/16 14 P

Fritz

User
Hallo!
Hat jemand von euch den HT 280/16 Wi 14 P im Einsatz? Dieser Motor soll in eine Ultimate und ich wüßte gerne welchen Propeller ich da verwenden kann. Der Strom sollte nicht über 25 Amp. liegen, da ich 3 Lipoly Zellen (I-Rate 2600) verwenden möchte. Das Abfluggewicht der Ulti liegt bei ca. 750 gr. Wer kann helfen?
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Hi,
welche Statorlänge?
Ich benutze den HT 280/12 14P mit 16 oder 17 Windungen (selbstgewickelt und 10g Gweicht abgespeckt an den massiven Aluteilen, Motorgewicht fertig 106g) in einer Alliance von Ripmax mit einem Abfluggewicht von 780g incl. 8x FAUP1950 NiMh-Zellen.

Als Prop nehme ich ne Aeronaut Klapplatte CAM Carbon 11x6 mit 42mm Mittelstück. Damit bin ich bei ca. 25A am SBL ClassicII Selbstlöteregler.... Drehzahl so um die 6000 U/min, weiss ich aber gerade nicht mehr genau. Steigflug geht damit fast senkrecht, schätze mal so 8,5N Schub. Zum Hovern fehlt ein bischen....

Mit 3 Lipos dürfte der Motor schon zuviel Strom ziehen bei dem Prop. Ich will demnächst vielleicht ma 3s2p Konions probieren.
Probier doch einfach mal die GWS 11x4,7. Die Ultimate braucht ja eher weniger Steigung/Speed.
Gruß, Oliver
 

Fritz

User
Hallo!
Die Statorlänge habe ich glatt vergessen, ich meine natürlich den 280/12 14 Pol 16 Wi. Ich habe die Ultimate jetzt so weit fertig, das Abfluggewicht liegt genau bei 768 gr. mit 3 Zellen I-Rate 2600. Dann werde ich wohl zuerst einen 11x4,7 APC Slowfly Prop probieren und den Strom mal messen.
 

Fritz

User
Hallo!
Hab heuten den HT 280/12 14 P 16 Wi mind 3 Etec 2600 laufen lassen. Mit einer APC 111x4,7 bin ich bis Halbgas gekommen, mit einer 10x4,7 bis 3/4 Gas und dann endlich mit einer 9x4,7 lief der Motor durch ohne Abschaltung. Aber die Drehzahl lag bei sage und schreibe 10400 Rpm bei 30 Amp. Strom. Dabei wurde der Regler (TMM 2512-3PL) schon recht warm, ebenso der Motor. wir sind dann doch zum Fliegen gefahren und haben nur bis Halbgas ca. 4 -5 Minuten. Regler sehr warm, Motor auch. Habt ihr vielleicht noch einen Tipp parat?
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Hi,
3 LiPos sind vielleicht schon knapp über den Auslegungspunkt des HT280/12-16W-14P hinausgeschossen.
Laut Causemanns Motor-Tabelle sind 10 Zellen NiCd (ca. 3S LiPO) bei 10x8 Prop üblich für diesen Motor. Strom steht aber nicht dabei;)
Die Praxis-Beispieltabelle geht bei 10 Zellen nicht über ne 9,5x5 bei 8 Zellen hinaus, wobei schon 25A fliessen sollen...
Passt irgendwie nicht so gut zusammen.

Ich glaube mich erinnern zu können, dass ich meinen effektiv mit 17 Windungen versehen habe, kann aber das Wickelprotokoll nicht mehr finden :) Daher meine offensichtlich viel zu große Prop-Angabe. :rolleyes: sorry.

Um mit dem Motor in für deine Anwendungen passende Strom/Drehzahl-Regionen zu kommen, muss du wahrscheinlich mehr Windungen draufpacken. 20W oder so. Wenns ein fertigmotor war, ist das natürlich lästig...
Oder frag mal Herrn Causemann selbst, der hat mir in Aspach letztes Jahr erklärt, er fliege den Motor auf seinem X-Free (glaub ich, ca, 600g) mit 8 Zellen KAN und um die 20A senkrecht, muss aber also auch ein kleinerer Prop gewesen sein.

Hat schon irgendwer diesen Motor mal genau vermessen? Wird ja immer unwahrscheinlicher bei den tausenden LRDKs auf dem Markt . :rolleyes:

Gruß,
Oliver
 

Fritz

User
Hallo Oliver!
Nachdem der erste Frust über diesen Motor etwas abgeflacht ist habe ich mich erkundigt und bin zu folgendem Entschluß gekommen.Ich werde den Motor mit dickerem Draht und mehr Windungen wickeln lassen. Hoffentlich läuft er dann besser. Außerdem kann da was nicht stimmen wenn der Motor nach 5 Minuten Fluzeit mit Halbgas schon sehr warm wird, ebenso der Regler. Dann werd ich es noch mal versuchen, andernfalls kommt er in meine Motorensammlung.
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Hi Fritz,

du kannst ja mal den Torcman-Konfigurator (Excel-Sheet) missbrauchen, wenn du beim TM280 12mm Statorlänge einträgst.
Da kommt bei 10 Zellen und einer 11x7 Klapplatte mit n100=6400 raus, dass du etwa 20 Windungen brauchts, wenn du 200W Eingangsleistung haben willst. Macht dann knapp 22A.
Den Konfigurator gibts auf der Torcman-Seite.

Ob die Drahtstärken, die er berechnet, auch in den Causemann-Blechschnitt passen, weiss ich aber nicht.
Gruß,
Oliver

Gruß,
Oliver
 
Oben Unten