wie bekomme ich eine vernünftige Lackoberfläche hin

josef.

User
Hallo Zusammen,

bräuchte mal ein paar Tipps in Sachen Lackierung!

Wie bekomme ich mit einfachen Mitteln eine vernünftig aussehende Lackoberfläche hin?
Irgendetwas geht bei mir beim Lackieren immer schief und das Ergebnis sieht eher naja aus! Entweder ich habe ein fleckige Oberfläche mit matten und glänzenden Stellen oder ich bekomme Rotznasen.
Trotz sorgfältigem Abkleben mit Kreppband läuft mir der Lack dann doch immer irgendwie darunter und es gibt einfach keine sauberen Kanten!

Hab auch nix dagegen wenn die Lackoberfläche gleichmäßig gealtert und abgenutzt aussieht, aber wie macht man sowas am besten?

Wieviel Gewicht sprüht man mit so einer 400ml Spraydose Acryllack in etwa auf den Flieger?

Bin für jede Hilfe Dankbar!

josef
 

MalteS

User
Dosenlackierung?

Würde mich jetzt nicht als Experte bezeichnen bin aber besser geworden.
Entscheidend ist Geduld und Wärme.

Es sollte mehr also 15° (besser 20°) haben
Auf keinen Fall versuchen in einem Durchgang deckend zu lackieren (die Regel sind 3 Durchgänge, als Unerfahrener eher mehr)
Zwischen den Durchgängen 5 Minuten Pause machen
Abkleben mit Linierband für Kurven oder Lackierkrepp (aus Kunststoff, nicht das "normale" Kreppband) für gerade Linien
Nach dem letzten Durchgang Abklebeband sofort abziehen.

Ist wahrscheinlich aber besser im Folie, Lack & Dekor aufgehoben.
 

Christian_B

User gesperrt
Gut ist es auch wenn zuvor Filler ganz dünn aufgetragen wird. Im Bedarfsfall kann man den mit Wasserschleifpapier(1000er) nachschleifen. Und ganz wichtig ist der gleichmäßige Sprühabstand, das sollten ca. 30cm sein. Die Sprayflasche auf 40°C vorwärmen, und sehr gut schütteln. Den Rest hat Malte schon geschrieben.
 

chip

User
Nächstes mal fragst Du in der richtigen Rubrik.

An sonsten kann man es so machen wie geschrieben.
 
Hallo,
was hier noch nicht gesagt wurde: Den Untergrund vor dem Lackieren GRÜNDLICH mit Silikonentferner reinigen !
Grüsse, Klaus.
 
Ich Lacke GFK Rümpfe auch nur mit der Dose.
Trotzdem bekomme ich eine hochglänzende Oberfläche hin.
Ich habe von einem nette Kollegen hier im RCNW drei Döschen(a250g) mit Schleif-, Polierpaste und Hochglanspolitur bekommen. Sieht aus, wie vom Lackier und dann auf Hochglanz gebracht!


Gruß Frank
 
Spraydosen-Lack wird oft zu schnell trocken

Spraydosen-Lack wird oft zu schnell trocken

Ich Lacke GFK Rümpfe auch nur mit der Dose.

Das geht aber meist nur bei kleineren Rümpfen. Bei größeren Teilen (z. B. Segler mit 4 m Spw.) läuft mir persönlich schon mal die Zeit weg: bis ich den Rumpf komplett lackiert habe, ist an einem Ende ist der Lack schon angetrocknet und am anderen Ende ist noch überhaupt nix drauf.:eek:
Dann verläuft der Lack später nicht mehr gut.:cry:

Gruß
Oliver
 
Das geht aber meist nur bei kleineren Rümpfen. Bei größeren Teilen (z. B. Segler mit 4 m Spw.) läuft mir persönlich schon mal die Zeit weg: bis ich den Rumpf komplett lackiert habe, ist an einem Ende ist der Lack schon angetrocknet und am anderen Ende ist noch überhaupt nix drauf.
Dann verläuft der Lack später nicht mehr gut.
Zu warm! Die Lösungsmittel i.d. Farbe verdampfen zu schnell! Mache problemlos Seglerrümpfe >4m damit. Außerdem ist mir als Laie aufgefallen, dass ich wesentlich weniger Lack brauche, wenn ich vorher nicht nur anrauhe, sondern grundiere. Anfangs bringe ich auch nur einen Nebel von der Farbe auf, aber sehr gleichmäßig. Danach erst deckend!

gruß Frank
 
Zu warm! Die Lösungsmittel i.d. Farbe verdampfen zu schnell! Mache problemlos Seglerrümpfe >4m damit. Außerdem ist mir als Laie aufgefallen, dass ich wesentlich weniger Lack brauche, wenn ich vorher nicht nur anrauhe, sondern grundiere. Anfangs bringe ich auch nur einen Nebel von der Farbe auf, aber sehr gleichmäßig. Danach erst deckend!

gruß Frank

Ich will die nächsten Tagen einen Rumpf der Twin Astir (knapp 4 m Spw.) lackieren. Einige Dosen Lackspray, die ich schon vor Wochen günstig ergattert habe, sind lt. Herstellerangabe auf dem Etikett schon nach 20 Minuten staubtrocken.
Der Rumpf ist lackierfertig grundiert und geschliffen; aber die 20 Minuten machen mich etwas nachdenklich.....:confused:

Bei einem Rumpf der LS3 vom Mpx (3,20 m Spw.) mußte ich 2 mal lackieren, weil die Zeit zu knapp wurde und wieder Ab-/Anschleifen macht mir nicht wirklich Spaß.

Gruß
Oliver
 

GeorgR

Vereinsmitglied
Die Sprayflasche auf 40°C vorwärmen, ....
Nicht in den Backofen ab ins Wasserbad mit der Dose. Das ist wohl einer der wichtigsten
Punkte!
Bei so einer Aktion im Wasserbad ist einem Kumpel eine 200 ml Dose explodiert.
Das ganze Zimmer war anschließend lackiert. :cry:
 

BZFrank

User
Hi,

- Staubfreier, gut belüfteter Raum, 20 Grad, ca. 70% Luftfeuchte optimal. Dosen gut schütteln (2-3 Minuten)

- Den Untergrund gut entfetten und anschleifen.

- Spachteln und verschleifen

- Fillern und verschleifen (grob, mittel, fein - 800er als letztes)

Lack dient später NICHT zum Zuschwemmen von Kratzern! Wer das macht erzeugt nur Sauerei. Wie die Oberfläche nun aussieht so wird es auch später aussehen.

- Abkleben nur mit guten Abklebebändern, niemals mit Krepp oder ähnlich! Ich kann die Abklebebändern von Tamya für feine Sachen empfehlen. Ansonsten das 'Blaue' Abklebeband von Tesa. Da kriecht dann auch nix drunter (was es aber eh nicht sollte den solche 'Mengen' darf man nicht auf einmal auftragen, siehe nächsten Punkt)

- Guten und zum Untergrund passenden Lack nehmen. Ich benutze gerne Duplicolor (gibs im Bauhaus - Spritzspachtel, Spritzfiller und Acryl in RAL Farben). Dünn auftragen, mehrere Schichten, im Kreuzgang sprühen und immer "aussen" (ausserhalb des zu lackierenden Breichts) anfangen und aufhören. Niemals eine Dose ganz leer sprühen, das gibt nur Tropfen und damit auch Trieler.

Siehe auch

http://www.autoschrauber.de/content/000087/lackieren-mit-spruehdose.php

Grüße

Frank
 
Welchen Lack?

Welchen Lack?

Ich hab's gerade eben nochmal bei Radverkleidungen probiert: der Lack ist lt. Dosenaufdruck nach 20 Min. staubtrocken und das scheint zu stimmen.
Da kriege ich bei größeren Teilen (Rumpf) keine Glanz drauf oder ich müßte evtl. in kleinen Abschnitten lackieren. Dann besteht aber die Gefahr, dass man das sieht.:eek:

Kann mir jemand einen Lack nennen, der gute Ergebnisse bei Rümpfen bringt?

Gruß
Oliver
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten