Wie kann ein (Rechts)Staat so etwas zulassen ?

Pah, mir egal. Von mir aus können die Strompreise im harten Winter schwanken.

Ich hab noch rd. 4000Kw/h im Keller gebunkert. Evtl. trag ich sie demnächst mal auf den Dachboden, dann können sie bei Bedarf Stromabwärts fliessen und ich muss die ganzen KW/h´s nicht immer aus´m Keller hochschleppen.
Ich hab mir auch schon überlegt, weg Strom und auf was anderes umzustellen. Möglichkeiten gibt´s ja genügend. Mal sehen.............................

:D:D:D:D


Sorry Andi, ich kann nicht anders......:D Gruss ans 5te Eck.

Gruss A....drenalin
 
Seh ich jetzt auch kein Problem. Das geht nur solange bis es eben Ärger gibt. Und den hats jetzt wohl auch gegeben. Jeder versucht halt seinen Profit zu maximieren, ist nicht nur normal sondern in einer Marktwirtschaft notwendig. Gegen das übertreiben muss es Reglen geben, wenn diese Regeln hier versagt haben oder es keine gab muss das nachgeholt werden. Aus dem Artikel liest man dass dies auch geschehen wird. Also worüber aufregen? Die Strompreise für Endverbraucher sind doch von den Zockern gar nicht betroffen.

Lieber solche Auswüchse als sozialistische Regulierungswut immer und überall. Wenn gegen das freie Internet reguliert wird, ist der Aufschrei groß, aber freier Strommarkt geht ja gar nicht, könnte ja was illegales passieren. Wird hier mit zweierlei Maß gemessen?

gruß cyblord
 
Guckstu hier. Der geheiligte Markt darf nicht in Frage gestellt werden, auch wenn man, um das System am Laufen zu halten, immer neue Verzerrungsmechanismen einführen muss.
 
Oben Unten