• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Zlin 526

Zlin 526 AFS

Zlin 526 AFS

Hallo Giorgio,

mit dem Kolm hat deine Zlin einen tollen Sound, und die Flugleistung ist beeindruckend.




Seit 2 Monaten habe ich meine 526 AFS von Engel Modellbau auch fertig und bin restlos begeistert.

Motorisiert ist sie mit einem ZDZ 80 RV & Krumscheid Topfdämpfer.
Damit wiegt das Modell ca. 19 kg

ein paar Bilder vor dem Erstflug

Zlin 526IMG_1250.JPG

Zlin 526IMG_1253.JPG

Zlin 526IMG_1261.JPG

Zlin 526IMG_1263.JPG

Hier zusammen mit dem Original!
Zlin 526 AFS 1.JPG
 
I would also like to ask you if you have already tested your Zlin.

My motorized Kolm weighs about 22 kg, but the flight performance has no problem. the landing is always a little delicate pattern tends to make some little jumps.

best regards Giorgio
 
Hallo Hans-Jürgen,
ja deine Zeichnung und natürlich die Bilder die ich vom Original machen konnte haben mir bei der Fertigstellung meiner Zlin sehr geholfen.
Die Bilder von Original und Modell sind fünf Tage vor Romeo´s endgültigem Abschied entstanden, er wird uns/mir immer in guter Erinnerung bleiben.


@ Giorgio, danke für dein Lob, ich denke wir bewegen uns im Modellbau auf einem ähnlichen Level ;)
Das leichte Springen bei der Landung muss ich meiner Zlin auch noch etwas abgewöhnen.
Nachdem ich in der Landekonfiguration die äusseren Querruder ca. 10 mm nach oben und die inneren Querruder ca. 40 mm nach unten fahre ist es schon deutlich besser geworden.
 
Hallo Hans-Jürgen,
ja deine Zeichnung und natürlich die Bilder die ich vom Original machen konnte haben mir bei der Fertigstellung meiner Zlin sehr geholfen.
Die Bilder von Original und Modell sind fünf Tage vor Romeo´s endgültigem Abschied entstanden, er wird uns/mir immer in guter Erinnerung bleiben.


@ Giorgio, danke für dein Lob, ich denke wir bewegen uns im Modellbau auf einem ähnlichen Level ;)
Das leichte Springen bei der Landung muss ich meiner Zlin auch noch etwas abgewöhnen.
Nachdem ich in der Landekonfiguration die äusseren Querruder ca. 10 mm nach oben und die inneren Querruder ca. 40 mm nach unten fahre ist es schon deutlich besser geworden.

Thanks for info I tested your set up ;)

best regards Giorgio 10408816_10207312835408422_1492732497295997362_n.jpg
 
Lande Setup

Lande Setup

Thanks for info I tested your set up ;)

Anhang anzeigen 1418533


Heute bin ich nocheinmal geflogen und habe die Einstellung für Start und Landung noch etwas korrigiert!

Start: die inneren Querruder 25mm nach unten
die äusseren Querruder bleiben neutral

Landung: die inneren Querruder 55mm nach unten
die äusseren Querruder 20 mm nach oben

mit diesem set up kann man die Zlin sicher in 3 Punkt Lage landen ohne einen Strömungsabriss befürchten zu müssen.:cool:
 
Heute bin ich nocheinmal geflogen und habe die Einstellung für Start und Landung noch etwas korrigiert!

Start: die inneren Querruder 25mm nach unten
die äusseren Querruder bleiben neutral

Landung: die inneren Querruder 55mm nach unten
die äusseren Querruder 20 mm nach oben

mit diesem set up kann man die Zlin sicher in 3 Punkt Lage landen ohne einen Strömungsabriss befürchten zu müssen.:cool:

thank you, I take note and I'll try this set up :)

best regards Giorgio
 

Mesche

User
Aeroflug Zlin Schwerpunkt

Aeroflug Zlin Schwerpunkt

Bin derzeit dabei meine Zlin 526 zu überholen, im Wesentlichen neuen Schalldämpfer (Spezialanfertigung von Zimmermann für den eingebauten DLA 116R2), neue Akkus usw. Dabei ist mir der Schwerpunkt verloren gegangen :-) und ich habe erst jetzt gemerkt, dass ich dazu keine Angabe mehr habe. Kann mir jemand helfen ?
Danke u viele Grüsse
Markus
 

BeBe

User
Hallo Markus,

der SP befindet sich lt. Bauanleitung von Andreas Engel 10-15mm vor dem Steckungsrohr.
Kannst du bitte Bilder vom Motoreinbau, Kühlluftführung und Krümmer mit Dämpfer hier posten?
Danke schon vorab.

Viele Grüße,
Bernd
 

BeBe

User
Schwerpunkt:

Schwerpunkt:

aus der Bauanleitung zitiert:

"Der Schwerpunkt liegt 10-15mm vor dem Steckungsrohr. Da das Auswiegen an diesem Punkt recht schwierig ist, kann man auch ein Seil oder Kabel um das Steckungsohr legen und die Maschine dann auswiegen. Dann sollte das Modell aber richtig heftig über die Nase nach vorn kippen. Mit einem weiter hinten liegenden SP fliegt die Zlin zwar auch noch relativ gutmütig, allerdings ist sie dann extrem empfindlich auf das Höhenruder und kaum zu landen. Sie sollten auf jeden Fall beim Erstflug den SP kopflastig wählen. Erst wenn Sie mit den Flugeigenschaften des Modells vertraut sind, können Sie eine hecklastigere SP-Einstellung wählen."
 

BeBe

User
Hallo Markus,

zufällig hat mich eben Thomas Schmidt, AEROFLUG, wegen einer anderen Sache angerufen.
Diese Gelegenheit nutzte ich natürlich, um den Vater der Zlin nach dem SP zu fragen. ;)
Er meinte, daß man zwei Seile links und rechts um das Steckungsrohr legen soll, dann mit zwei Mann vorsichtig hoch heben.
Dabei soll sie etwa im 45° Winkel auf die Nase gehen.
Das wäre der perfekte SP.

Viele Grüße,
Bernd
 

Mesche

User
Aeroflug Zlin Schwerpunkt

Aeroflug Zlin Schwerpunkt

Hallo Bernd,
Danke für die schnelle Info. Ich hatte Vorderkante Steckungsrohr im Kopf, war mir aber nicht sicher. Das macht aber jetzt durchaus Sinn und ich denke, dass ich die so früher geflogen bin. Dann kam der Umbau auf den DLA 116 Reihenmotor mit dem Problem des nicht mehr passenden Dampfers. Vorher war ein 3W80 Reihenmotor drin, da war der Dämpfer Ok aber die Kombi war leistungsmässig doch zu sehr am unteren Ende. Kann am WoE mal Bilder einstellen und dann auch später bei Interesse melden ob das alles so funktioniert.
VG
Markus
 

BeBe

User
Hallo Markus,

würde mich sehr über ein paar Fotos freuen.
Insbesondere die Kühlluftführung und die Positionierung des Dämpfers wäre interessant.

Viele Grüße,
Bernd
 

Mesche

User
Bilder Motor (DLA 116R2) und Dämpfereinbau

Bilder Motor (DLA 116R2) und Dämpfereinbau

Hallo Bernd,

hier die versprochenen Bilder. Der Blick in das Innere der Motorhaube zeigt die Trennwände, welche den Motor oben und unten abschließen und so sicherstellen, dass der Großteil der Luft an den Zylindern vorbeistreicht. Die untere (größere) Wand liegt dabei hinter den Zündkerzensteckern. So kann man die Haube leicht abziehen. Hat bisher so gut funktioniert.
Der alte Dämpfer war nur sehr laut und schlecht befestigt. Ich hoffe, dass der neue Dämpfer hier bessere Ergebnisse bringt.
Es gibt leider keine Möglichkeit, bei diesem Motor die Vergaser unter die Haube zu bringen, auch nicht mit einer Umlenkung.
Das Löten von Krümmern ist nicht gerade meine Spezialdisziplin :-) aber er hat bisher ohne Probleme funktioniert.

VG
Markus
 

Anhänge

BeBe

User
Hallo Markus,

danke für die Bilder. Wäre es nicht möglich gewesen, den Motor etwas zu verdrehen, um das Vergaserproblem zu lösen?
Die überarbeitete Version von Andreas Engel hat jetzt einen GfK-Motordom.
Leider habe ich hier noch keinen Beitrag dazu gesehen, ob dort auch ein Dämpfer intern, also im Dom, verbaut wurde.
Bei Einzylindermotoren verläuft der Dämpfer ja außerhalb des Doms.

Viele Grüße,
Bernd
 
Oben Unten