• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Zum nachdenken....

Eisvogel

User
bereits 40 Jahre alt aber aktuell wie nie in unserer hektischen und zunehmend von "Freizeitstress" geprägten Zeit.

Die einzige Veränderung in den 40 Jahren ist der Vorfertigungsgrad der Modelle. War es damals der "Super-schnell-Montagekasten", sind es heute die Fix-und-fertig Modelle. Da ist man nach dem ersten Flug schon fix und fertig..... mit dem Spaß am Modell.

Bild (112).jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

funkle95

User
... schöner Artikel!! und ich glaube ob lasercut oder gestanzt, das ist nicht so tragisch.
In Zeiten des Voll GFK Wahns (und die werden halt zu 95% fertig gekauft) ist ''Back to Roots'' auch mit einem Laserbaukasten zu sehen. :cool:

schöne grüße
simon
 

hholgi

User
Ja, so ein Selbstbau kann schon für Entspannung sorgen. Oder auch mal ne erfolgreiche Reparatur.

Aber leider sorgt Modellbau selbst inzwischen für Stress weil man einfach vieles nicht mehr bekommt. Für Selbstbauer wird es zunehmend aufwendiger alles ran zu schaffen.
 

Claus Eckert

Moderator , Hangflug, GPS-Modellfliegen, Computer
Teammitglied
Naja, die Lagerhaltung ist jetzt vom früher nahegelegenem Händler auf das eigene Lager verlegt. „Just in time„-Lieferung ist manchmal auch eher schwierig.
Deshalb sollte vorzugsweise mit der Planung eines Projektes, die Bestellphase beginnen.

Wie ein befreundeter Modellbauer gerne sagt: “Haben ist besser als brauchen.“
 
Ich weiß nicht, warum das gleich wieder eine "Gruppe" sein muß. Auch das ist engstirnig.
Warum kann man nicht einfach mal den Zeitgeist ansprechen und die Konsequnzen daraus ableiten? Was ist an der Erkenntnis, dass oftmals die Entspannung beim Hobby auf der Strecke bleibt, so schlimm, dass man darüber nicht sprechen darf? Fühlt sich da jemand angesprochen?

Meinrad
 

k_wimmer

User
Ja, so ein Selbstbau kann schon für Entspannung sorgen. Oder auch mal ne erfolgreiche Reparatur.

Aber leider sorgt Modellbau selbst inzwischen für Stress weil man einfach vieles nicht mehr bekommt. Für Selbstbauer wird es zunehmend aufwendiger alles ran zu schaffen.
Was genau bekommst du denn nicht?
Ich habe bis jetzt alles was ich gebraucht habe binnen 2-3 Tagen problemlos beschaffen können.

Ich finde über Schaum braucht man nicht streiten.
Abends mal eben mit meinem Schaumnuri hinterm Haus 2 Akkus leermachen ist sehr entspannend.
Genauso wie mit dem Heron mal eben ne halbe Stunde zur Wiese rauflaufen.

Nicht nur das Bauen kann entspannen !
 

Nahum

User
Wenn man in diesen Zeiten leider den ganzen Tag vorm Computer sitzt, und das auch noch zuhause, ist das dann extrem entspannend wenn man einen Bastelkeller hat wo man auch mal seine Hände benutzen kann. Ob es klappt oder nicht, Schaum oder Balsa oder sonstwas ist ist da dann ziemlich egal. Ohne das wäre ich wahrscheinlich schon komplett verrückt geworden...
 
Nichts ist entspannender als sich nach einem Bürotag frische Luft um die Nase wehen zu lassen. Genau dafür betreibe ich dieses Hobby.
Da ist es mir egal, ob ich mit Schaum-, Holz- der GfK-Modell unterwegs bin, solange mir die Kiste selbst keine Schweißperlen auf die Stirn treibt.
Und nebenbei gibt's noch jede Menge am Himmel zu entdecken: Vögel, Wolken, andere Flugzeuge, Heißluftballons...
 
Also schreibe ich hier auch noch meinen Senf dazu. Thema ist, Erholung durch das Hobby Modellfliegen. Wie Dr. Mlozanek in seinem FMT Bericht erläutert hat, ist der Erholungsfaktor Bastelkeller von entscheidender Bedeutung! Nicht das Fliegen an sich. Das kann ich nur bestätigen. Es ist doch so. das man über Probleme und Lösungen beim Bauen nachdenkt und dann Lösungen auch gefunden werden. Das ist der Knackpunkt, abschalten, Freude haben und sich dann auch noch eine Bestätigung beim Fliegen ergibt, bekomme ich eine tiefe innere Zufriedenheit, die mich fröhlich macht,
zumindest bei mir,

Auch baue ich relativ gerne althergebracht mit Holz und auch habe auch schon öfters mir Modelle ausgedacht, die dann erfolgreich gut flogen. Und das ist das schöne an diesem Hobby, jeder kann es so betreiben wie er will und kann.

Roland
 
[..] Und das ist das schöne an diesem Hobby, jeder kann es so betreiben wie er will und kann.
Und wenn wir jetzt zur Debatte stellen, ob das FPV-Fliegen, das Programmieren von Fernsteuerungen, gar Drohnen mit Flightcontrollern oder gar Flightcontroller als Autopilot von Modellflugzeugen denn auch zu unserem Hobby gehören, dann wird der schöne Konsens von Modellflieger0 womöglich doch wieder in der Luft zerrissen, weil sich dann nicht nur die alten Lager der Bauer vs Flieger mit dem 3ten Lager der Elektronik-Bastler/Programmierer einfach nicht vertragen wollen xD

Deswegen stellen wir das jetzt eben nicht zur Debatte sondern lassen nur alle hier leise darüber nachdenken, wann sie sich denn zuletzt über Vereinskameraden lustig gemacht haben, die an ihren digitalen Geräten gespielt haben, weil sie nur tipfelten und nicht flögen, wärend sie selbst bei einem Bier im Schatten gessen sind und auch nicht geflogen sind :P
 
Oben Unten