PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Kamera für Luftaufnahmen?



Gast_00010
22.06.2004, 15:23
Digitalkameras werden immer kleiner und billiger, Modelle immer leichter, Antriebe immer leistungsfähiger, ...

Was liegt da näher, um es mal mit Luftaufnahmen aus dem Modell zu probieren.

Wir wollen hier mal versuchen, verschiedene Kameras gegenüber zu stellen.

Wer Bilder rein stellt, bitte am besten mit einem verkleinerten Vollbildfoto und einem 1:1 Ausschnitt aus dem gleichen Foto.
Dazu natürlich die Angaben zur Kamera wie Größe, Preis, Auflösung und Gewicht.

Das weitere wird sich ergeben.

Spunki
22.06.2004, 15:41
Grundsätzliches zu Digitalkameras!

Nach wie vor ist die Güte des Objektives der entscheidende Faktor für die Bildqualität und nicht wie in der Werbung dargestellt die Anzahl der Mega-Pixel! ... ist reine "Bauernfängerei"!

Was nützt einem der tollste 8MB-Chip wenn es vorne der geschliffene "Bleikristallaschenbecher" nicht bringt bzw. nicht auflösen kann, und falls doch dann mit etlichen optischen Fehlern ...

Hier einige original-Beispielfotos meiner "uralten" Sony, Auflösung 1280 x 960 also mit "nur" 1.2MB(!) geschossen ... die 1.2MB reichen vollkommen wenn vorne ein Zeiss drinnen steckt!

siehe:
http://members.aon.at/spunki/submarine.jpg
http://members.aon.at/spunki/schmetterling.jpg
http://members.aon.at/spunki/orchidee.jpg

Grüße Spunki

PS: den Sony-Nachfolger vom Nachfolger gibts bereits um rund €400,-- inkl. Zeiss Objektiv!

Gast_00010
22.06.2004, 15:57
(Hier ein rüberkopierter kopierter Beitrag von dieter w)

o.k. Das sind also zwei Ausschnitte in Originalgröße. Ich habe beide Male mein Haus genommen, damit sich kein Dritter beschweren kann.
Beim einen Foto ist zu berücksichtigen, dass der unscharfe drehende Prop vor dem Haus war.
Die Bilder sind allerdings nicht unbedingt als Kamera-Referenzbilder geeignet, da zumindest bei einer Aufnahme die Motoren gelaufen sind (deutliche Unwucht der Propellermitnehmer, man erkennt sogar den Spurlauf-Versatz der beiden Luftschraubenblätter, auf dem anderen Foto sieht man, wie schief der Spinner auf der Welle sitzt). Die Lichtverhältnisse waren ungünstig und die eingestellte Bildqualität war "mittel" (Kompromierungsgrad). Das hat denke ich nicht unbedingt etwas mit der Schärfe zu tun. Die beiden anderen Punkte aber schon.
Vielleicht gibt´s morgen besseres Wetter und damit bessere Bilder.

:) Dieter

http://www.rc-network.de/upload/1087908104.JPG

http://www.rc-network.de/upload/1087908147.JPG

[ 22. Juni 2004, 15:59: Beitrag editiert von: Jürgen Schrader ]

Gerald Lehr
22.06.2004, 16:20
Na da mach ich doch mit :D

http://www.rc-network.de/upload/1087913830.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1087913850.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1087913868.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1087913888.jpg

Die Bilder sind so wie sie aus dem Foto rauskommen, also nicht bearbeitet.

Foto: Aiptek mit 1,3 Megapixel
Gewicht: 181,5 g incl. 2 Akkus und 2 Servos MS X3 mit Steckern.

dieter w
22.06.2004, 16:40
@ Jürgen: Danke fürs rüberkopieren. Ich stelle die verkleinerten Originalbilder nochmal hier rein, sonst fehlt der Bezug.
:) Dieter

http://www.rc-network.de/upload/1087915151.JPG

http://www.rc-network.de/upload/1087915185.JPG

Gast_00010
22.06.2004, 20:41
Spunkis Argument ist insofern richtig, daß natürlich nicht die Auflösung allein über die Qualität einer Aufnahme entscheiden kann. Genau so wenig ist es aber auch das Objektiv allein (auch wenn eine hochwertige Optik zweifelsfrei hochwertige Bilder zu liefern im Stande ist).

Für unsere Zwecke spielen vor allem aber auch Faktoren wie Gewicht, Auslösungsfaktoren, Bildfolge, Programmautomatiken, etc. eine Rolle.

Nicht zuletzt aber auch das Preis- Leistungsverhältnis sowie der nicht zu vernachlässigende Fun-Faktor.

Nicht jeder ist ja auch Willens und in der Lage zusätzlich zu seinem Modell 250 EUR oder mehr an Kamera spazieren zu fliegen. Für die weitaus größere Zahl der User reichen ja schon einfache leichte Kameras, die bereits mit Parkflyern in die Luft zu bringen sind.

Außerdem ist die Zeit ja auch nicht stehen geblieben und wer heute 200 bis 300 EUR in eine Digitalkamera investiert, kann sicher sein hier bei einigem Suchen etwas zu finden mit dem man lange Freude haben kann. Und wer früher auchnier größere Abzüge als A4 gemacht hat, ist damit sowieso auf lange Zeit bestens versorgt.

Zum Abschluß dieser kleinen Abhandlung eine Aufnahme von meiner aktuellen Kamera zum Vergleich. Ist zwar leider noch kein Luftbild, aber von diesem Ergebnis war sogar ich überrascht.

Bild 1 ist das volle Format verkleinert, Bild 2 ein 1:1 Ausschnitt. Die Aufnahme wurde in freier Natur von Hand gemacht. Kamera Minolta Dimage F300, 5 Mp, wiegt ca. 250 Gramm und muß jetzt endlich mal in die Luft. (Leider habe ich gerade zu viele neue Projekte auf einmal *g* weswegen ich auch erst mal nur in loser Folge mein theoretisches Wissen und die praktischen Ergebnisse hier verbreiten kann).

http://www.rc-network.de/upload/1087929596.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1087929652.jpg

Armageddon
23.06.2004, 09:26
Hallo,

steuert Ihr die Kameras eigentlich alle mit einem zusätzlichen Servo an oder habt Ihr die Kameras modifiziert, daß sie über einen elektronischen Schalter ausgelöst werden können? Wie verhindert Ihr, daß die Kamera nach einigen Minuten Inaktivität abstellt?

Gruß Kai

Gast_00010
23.06.2004, 09:55
Ich machs mit Servo, wei mir die Schalter bestellerei im ausland zu aufwendig war. Aber es gibt ja auch irgendwo ne Schaltung mit der man ein ausgedientes Servo umfunktionieren kann.

Die elektronischen Schalter gehen ja leider auch nicht an jeder Kamera.

Wenn die Kamera nicht zu dick ist und nicht wesentlich Teile dabei verdeckt werden, geht es am einfachsten mit einem Schrumpfschlauch zum Akku einschrumpfen, auf den man dann das Servo klebt. Die Kamera selbst bleibt dann weitest gehend unversehrt und kann später auch noch auf ebay vererbt werden ;)

Das Abschaltproblem habe ich bisher so gelöst, daß ich in Abständen immer den Auslöser betätigt habe. Am Anfang klickt man eh permanent drauf rum, um zu sehen was überhaupt bei raus kommt.

Ein anderer Workaorund ist der, das Servo so einzustellen, daß es in Ruhestellung den Auslöser gedrückt hält und beim Auslösen kurz abhebt und dann wieder gedrückt hält. Weiß allerdings nicht, ob das jede Kamera so mitmacht.

Bei den Aipteks ganz wichtig: Den Batterieschacht gut mit Tesa sichern. (Vor allem wenn man nur den internen Speicher nutzt). Sonst passiert es leicht, daß bei der Landung die Akkkus raus fliegen und nix wars mit der Fotoseesion.

Armageddon
23.06.2004, 10:03
Hallo Jürgen,

danke mal für die Infos. Ich habe noch hauffenweise alte Servoelektroniken rumliegen, sodaß ich mir den Auslöser gerne rauslegen würde. Im Augenblick liebäugle ich mit der Aiptek PenCam SD 2 Mega. Ist 40,- Euro ein guter Preis dafür?

Gruß Kai

Gast_00010
23.06.2004, 10:12
30 wär besser. So viel hatte meine gekostet.

Gerald Lehr
23.06.2004, 11:48
Ich mache das so:

http://www.rc-network.de/upload/1087984097.jpg

dieter w
23.06.2004, 12:47
@ Gerald:
Wofür brauchst du 2 Servos?
@ all:
Ich habe meine Aldi-Cam weiter getestet: die Ergebnisse werden nicht deutlich besser als gestern. Insbesondere am Rand ist das Objektiv ganz schön unscharf. Habe sie deshalb gestern Abend gleich weiter verscheuert und mir heute eine Kodak 6230 besorgt. Die Kamera liefert bei gleicher Darstellungsgröße ein deutlich schärferes 2 MPix-Bild als die Aldi-Cam (4 MPix). Insofern hat Spunki natürlich recht mit seinem Kommentar. Den Fliegerumbau werde ich voraussichtlich frühestens morgen hinbekommen.
:) Dieter

Gerald Lehr
23.06.2004, 12:53
Hi Dieter,

dieser Foto hat einen Nachteil: Nach einer Minute schaltet er ab.

Mit dem zweiten Servo kann ich das Teil in der Luft einschalten und dann in Ruhe knipsen.

Das zusätzliche Gewicht ist vernachlässigbar.

Armageddon
23.06.2004, 14:15
Hi,

habe mir jetzt trotz vermeintlich hohem Preis eine PenCam SD 2 Mega für knapp 40,- inkl. Porto ersteigert. Wie gesagt habe ich vor die Kamera auf "elektronischen Auslöser" umzurüsten. Falls, daß schon jemand gemacht hat bin ich für Tipps dankbar. Ansonsten werde ich Euch auf dem Laufenden halten.

Gruß Kai

StephanB
23.06.2004, 16:46
Kai,
ich habe dieselbe Kamera (26 EUR :D ). Ich hatte die auf, um einen Switch einzulöten. Tu Dir einen Gefallen und lass es. Die aus meiner Sicht relevanten Lötpunkte liegen supergut versteckt hinter dem SD-Card- Halter und sind winzig, deutlich kleiner wie z.B. bei der Mustek Gsmart Serie. Ausserdem muß man ziemlich aufpassen, daß´man das Objektiv später wieder in der exakt gleichen Stellung reinbaut, sonst ist der Fokus sonstwo. Ich verwende jetzt ein Servo genau wie die anderen Jungs hier. Das Abschaltproblem löse ich durch Knipsen vor Abschaltung.
Grüsse
Stephan :)

Spunki
23.06.2004, 17:34
>>Die Kamera liefert bei gleicher Darstellungsgröße ein deutlich schärferes 2 MPix-Bild als die Aldi-Cam (4 MPix)<<

Sag ich ja, alles geschliffene Aschenbecher, oft selbst bei teuren Modellen!

Zeiss war und ist heute noch immer der Maßstab an den selten wer herankommt ...

Grüße Spunki

Gast_00010
23.06.2004, 17:45
Nix gegen Zeiss, aber so einfach und einseitig ist das nicht.

Vor allem bei den Digitalkameras spielen die Güte der Chips und der Signalverarbeitung ebenfalls eine entscheidende Rolle.

Und daß sich die anderen Anbieter in der Liga in der Zeiss spielt mit ihren Optiken nicht verstecken müssen, zeigen die einschlägigen Vergleichstest bzw. die 1:1 Testbilder auf digitalkamera.de

Also wenn Vergleich, dann nicht Äpfel mit Birnen.

Spunki
23.06.2004, 18:14
Klar Jürgen, ich geb Dir schon recht, der Rest muss natürlich auch stimmen!

Ich habe das hier bewußt überzogen dargestellt weil 95% der Cam-Käufer nur auf die Mega-Pixel gucken und ihnen die Güte der Optik total egal ist ...

Die Vergleichstests auf digitalkamera.de kenn ich natürlich ;) ... in der Praxis aber habe ich erst eine Canon erlebt wo man wirklich keinen Unterschied ausmachen konnte ...

Hier noch ein Beispiel mit nur 1.2MB Auflösung aufgenommen, zeigt mir doch andere Fotos mit nur 1280x960 geknipst ... :D

http://members.aon.at/spunki/wasser_klein.jpg

original: http://members.aon.at/spunki/wasser.jpg

Grüße Spunki

Gast_00010
23.06.2004, 20:48
zeigt mir doch andere Fotos mit nur 1280x960 geknipst Nein, bitte nicht. Denn der Beitrag heißt nicht: Wer hat ne bessere Kamera als Spunki.

Also bitte weitere Beiträge zum Thema.

Spunki, wenn du deinen Ansatz gerne vertiefen möchtest, mach bitte was neues auf. Danke.

MaBa
24.06.2004, 21:24
Hallo zusammen,

in dem amerikanischen Forum R-C Groups ließt man immer wieder von der Mustek Gsart Mini 3. Habt ihr diese Kamera schon mal benutzt, wie sehen eure Bilder aus?
Ich habe dort auch eine Bauanleitung für eine Auslöseelektronik gefunden, die auch die Selbstabschaltung in Griff bekommt.

Gruß Mathias

dieter w
25.06.2004, 09:23
Nach meinem Kenntnisstand ist die Gsmart Mini 3 eine in der Auflösung aufgeblasene Mini 2. Sie sieht (außer der Farbe) genau so aus und ist genau so schwer (leicht). Ich vermute, dass sie die gleiche Optik verwendet (andere nennen so etwas "Bleikristall") und die gleiche Speichermethodik (zeilenweise, langsam. Ist der Akku platt, sind die Bilder weg. Das kommt gerade nach längerem Nichtgebrauch schon mal vor. Der Akku ist dann unglaublich schlapp. Falls die gleiche Elektronik verwendet wird müsste sie sogar noch langsamer sein als die Mini 2, da mehr Daten verarbeitet werden müssen. Ich möchte dir das Ding nicht madig machen, aber wirklich gute Fotos wird man nicht damit machen können. Bei genügend Licht und ohne allzugroße Anforderungen an Kontrast und Randschärfe geht es gerade so. Ich denke, das ist so wie mit den Foto-Handys: man hat sie und man nutzt sie auch gelegentlich. Aber wenns gut werden soll nimmt man was "Richtiges".
:) Dieter

FlugFisch
25.06.2004, 13:27
Hi..

ich hab seit 1.5 Jahren ne Gsmart Mini3 in Betrieb.

Für den Ausseneinsatz, Landschaftsaufnahmen usw. ist die Kamera durchaus geeignet und liefert erstaunlich gute Bilder, wenn man

- zwischen dem Ausrichten und dem Auslösen wenigstens 5 Sekunden vergehen lässt (sehr langsame Helligkeitsnachregelung)
- die Kamera sehr ruhig hält (langsamer Scan)

Für Luftaufnahmen ist sie bedingt geeignet. Man kann sehr schöne low-res aufnahmen machen (640x480, ideal für Internet-Seiten, Foren usw.), aber bei guter Beleuchtung und geeigneten Modellen auch brauchbare Aufnahmen mit höherer Auflösung (1600x1200). Natürlich darf man keine Wunder erwarten. Die von Dieter beschriebenen teschnischen Details (Akku, Zeilenscan, Speicher usw.) treffen zu.
Sagen wir´s mal so: Die Kamera ist ideal, um ohne große Vorbereitung mit irgendeinem X-beliebigen Modell mal schnell Luft-Schnappschüsse zu machen, ohne große Umbauaktionen.
Für Photoprint-taugliche Aufnahmen wird man sich was besseres (und VIEL schwereres) zulegen müssen.

Auslösung per Servoelektronik oder mittels des in den amerikanischen Foren angebotenen PICs. Der Auslösetaster kann leicht abgegriffen und per Buchse / Kabel zugängig gemacht werden.

Vielleicht komm ich am WoE mal zum knipsen und stell ein paar neue Aufnahmen hier rein.

mfg
andi

MaBa
27.06.2004, 23:39
Hallo,

die Gsmart Mini 3 scheint wohl nicht so der Brüller zu sein, obwohl die Amis sie häufiger verwenden.

Noch eine Frage zum langsamen einscannen. Ist dann auch die Belichtungszeit lange und alles was sich bewegt wird verschwommen ?

Geuß Mathias

FlugFisch
28.06.2004, 08:03
Hi..
die Belichtungszeit ist so gross dass die Bilder (in der hohen Auflösung) nicht nur verschwommen, sondern richtig wellig werden können... könnte man beinahe als Drehzahlmesser einsetzen, wenn man die Scanzeit kennt.

Klar, das Ding ist nicht der Brüller, aber es ist eben leicht, billig und sehr leicht umzubauen. Für den Gelegenheitsknipser noch ok, aber eben nicht für jemanden, der unbedingt ein schönes Bild vom eigenen Häusle im DinA4-Format an die Wand pinnen will.

Hier mal ein welliges Beispiel vom vergangenen Samstag, Volleyballturnier Bettingen (verkleinert auf 640x480)
http://www.rc-network.de/upload/1088403271.jpg
Das ist "worst case" unter thermisch rauhen Bedingungen, bei denen ich leider fast vollgas fliegen musste, um nicht im massiven Saufen unterzugehen.

Hier eine "Handaufnahme" ordentlicher Qualität (ebenfalls verkleinert,Residenz Würzburg)
http://www.rc-network.de/upload/1088403351.jpg

mfg
andi

[ 28. Juni 2004, 08:17: Beitrag editiert von: FlugFisch ]

Gast_00010
28.06.2004, 08:28
Das mit der "Welligkeit" trifft auch auf andere Billigkameras mit CMOS Chip zu wie z.B. die Aiptek. Man kriegt das Problem aber sehr gut in den Griff, wenn man seine Propeller sauber wuchtet oder im Segelflug fotografiert.

Habs am WoE zugunsten meiner Versuche mit dem Downlink-Video versäumt die Beispiele reinzustellen, werde ich aber schnellstmöglich nachholen.

FlugFisch
28.06.2004, 10:25
Hi...

ich muss dazusagen, dass ich wirklich den Worst Case zeigen wollte...
- Kamera nur mit Gummibändern am Drahtfahrwerk fixiert (war ne kurzfristige, ungeplante Spontanaktion)
-Rauhe Flugbedingungen
-Kein ruhiger Gleitflug (ohne Prop-Umdrehung)möglich. Ich deaktiviere die EMK-Bremse bei solchen Gelegenheiten, da man ja nicht den Freiraum des heimischen Platzes geniesst und deshalb oft nur 20m Parkplatzrand als Piste zur Verfügung hat - ohne Bremse landet sich´s mit meinem Kameraträger serh viel steiler/kürzer.
-Prop wuchten ist klar allein schon um des Modells willen.

Natürlich kann man bessere Bilder machen, auch mit dieser Kamera.

mfg
andi

dieter w
28.06.2004, 11:56
Endlich scharfe Luftaufnahmen :D Die 99 Euro für die Kodak DX 6230 haben sich gelohnt!
Die Aufnahmen wurden mit dem TwinStar (ohne Nase) nach vorne unten gemacht.

Gesamtbild verkleinert:

http://www.rc-network.de/upload/1088416293.JPG

Ausschnitt in Originalgröße :

http://www.rc-network.de/upload/1088416393.JPG

Das Original ist noch etwas besser, da dieser Ausschnitt durch das Abspeichern erneut komprimiert wurde (Jpg-Kompressionsgrad 50%). Der Ausdruck auf A4-Größe ist wirklich sehr gut.

:) Dieter

MaBa
28.06.2004, 18:32
Hallo FlugFisch,

danke für deine Informationen zu Gsmart Mini3. Da werde ich wohl besser die Finger von lassen.

Gruß Mathias

dieter w
28.06.2004, 23:17
Gerade hat mir mein Nachbar einen Ausdruck von meinem Luftbild in der Größe A3 !!! vorbeigebracht - gestochen scharf! Und das bei 2 MPix Auflösung. Kamera und Modell siehe oben.

Das verkleinerte Gesamtbild:

http://www.rc-network.de/upload/1088457037.JPG

Der 1:1 Ausschnitt (würde eine Bildbreite von knapp 60 cm ergeben, d.h. deutlich größer als A3:

http://www.rc-network.de/upload/1088457085.JPG

Für mich steht damit fest: mehr als 2 MPix sind auch für Vergrößerungen bis A3-Format nicht erforderlich, alles Weitere ist Spielerei.

:) Dieter

Spunki
29.06.2004, 01:57
Tolle Bilder Jungs, wirklich!

>>Für mich steht damit fest: mehr als 2 MPix sind auch für Vergrößerungen bis A3-Format nicht erforderlich, alles Weitere ist Spielerei.<<

Ich würde eher sagen "Bauernfängerei", das mit den Mega-Mega-Pixeln ;)

Endlich setzt sich das Bewußtsein bei den Konsumenten auch schön langsam durch, heute im ORF-Radio (Ö3) eine Kaufempfehlung für Digital-Cams, an erster Stelle wurde die "Optik" genannt, dann größe der Speicherkarte und Sichtbarkeit des Displays bei Tageslicht, Auslösezeit und Akku, etc., usw. und dann erst ganz am Schluß das 3Mega-Pixel mehr als ausreichend sind ...

Grüße Spunki

Gast_00010
29.06.2004, 08:50
Der 1:1 Ausschnitt (würde eine Bildbreite von knapp 60 cm ergeben, d.h. deutlich größer als A3 VORSICHT! Entscheidend dabei ist, mit welcher Auflösung das Bild dabei gedruckt wird. Also erst mal in einer vernünftigen Bildbearbeitungssoftware checken.

Bei Druck in Bildschirmauflösung (72 dpi) wird das Ergebnis zwar schön groß, aber ziemlich enttäuschend sein :D

Für einen halbwegs brauchbaren Ausdruck muß es mindestens die doppelte Auflösung, also 150 dpi sein. Bei genauerem Hinsehen wird man da allerdings noch Artefakte und Treppchen erkennen können. (Falls das nicht der Fall ist, taugt der Drucker nix und/oder man hat billiges Papier verwendet. Als weitere Folge dürfte das Bild auch nicht scharf sein).

Das ist Physik und da hilft auch ein gutes Objektiv nicht weiter. Im Gegenteil.


Für mich steht damit fest: mehr als 2 MPix sind auch für Vergrößerungen bis A3-Format nicht erforderlich, alles Weitere ist Spielerei. Unter dem oben geschilderten Aspekt muß festgestellt werden, daß eine solches Urteil von keinerlei Fachkenntnis getrübt ist.

Tatsache ist, daß ein Foto mit einem guten Fotodrucker auf gutes Papier gedruckt mindestens 200dpi haben muß, damit auch wirklich eine Fotoqualität erreicht werden kann. 300 dpi schaden keinesfalls.

In Ausnahmefällen sind dann von einem 3 Megapixelbild A3-Drucke möglich, praktisch geht da aber nix über A4. Für DIN A 3 braucht es mindestens 5 Megapixel, und das ist die unterste Grenze.

Trotzdem kann festgehalten werden, daß unter Umständen die Aufnahmen einer hochwertigen 3 Megapixel-Kamera denen einer Billigkamera mit höherer Auflösung deutlich überlegen sind. Aber geschenkt kriegt man nix ;)

[ 29. Juni 2004, 08:51: Beitrag editiert von: Jürgen Schrader ]

dieter w
29.06.2004, 12:56
Ich möchte hier auch nichts durch Fachkenntnis trüben, sondern dem interessierten Leser mitteilen, dass meine Ausdrucke in A3-Größe sehr gut und scharf wirken. Ich habe nicht behauptet, dass sie Profi-Farbdruckqualität mit 300 dpi haben. Sie wirken aber ebenso scharf wie normale Fotos, auch wenn man unter der Lupe die einzelnen Tintenspritzpunkte erkennen kann.

Wie viele dpi löst das Auge bei normalem Betrachtungsabstand eigentlich auf?

:) Dieter

Gast_00010
29.06.2004, 13:54
Naja, ist ja auch immer eine Frage des Anspruchs.

Was Fotos betrifft ist es bei mir so, daß ich mich immer an der maximal erzielbaren Qualität orientiere. Mangelhafte Fotos und Ausdrucke erkenne ich leider auch ohne Lupe und neige dazu, meinen Anspruch zum Standard zu erheben, was natürlich falsch ist.

(Aber wenn A3 Ausdrucke von einem 2 Megapixelbild so gut wären wie die Abzüge von meinen Fotos würde ich mir die Kugel geben :D ).

Gast_56
29.06.2004, 19:32
Original erstellt von dieter w:
Wie viele dpi löst das Auge bei normalem Betrachtungsabstand eigentlich auf?

:) DieterAuflösung des menschlichen Auges (http://kulturinformatik.uni-lueneburg.de/veranst/dig_medientechnik/Siegert/GDM2.htm#Anchor-6296)

Gruss
Heiko

Elektro-Andi
29.06.2004, 21:28
Hallo,
an alle die keine 300 EUR an den Flieger schnallen wollen:
ich verwende eine Practica DC22, die gibts für unter weit 100 EUR.
Hat einen 2 Mpixel CCD ! Chip.
Eine feste Brennweiteneinstellung da im Flug ein
Autofocus ev. probleme macht.(Die Bilder sind trotzdem scharf)
Sie kann auch mit 15 FPS Filme machen.
Wiegt 200 gr.
Ich habe von verschiedenen Kameras Testbilder verglichen und meine dass diese
in dieser Preisklasse eine der besten ist.
Ich habe eine Buchse eingebaut welche am Auslöser angeschlossen ist.
Da kann ich mit einem Relais draufgehen und somit mir die Mechanik fürs Servo sparen.
Ich habe damit aber erst wenig Luftaufnamen gemacht
Der Bildausschnitt ist Original

P.s Die BenQ DC2300 ist Baugleich

http://www.rc-network.de/upload/1088537259.jpg

Gast_00010
29.06.2004, 23:14
Da hab ich auch was interessantes gefunden.
ZWeimal das gleiche Motiv mit fast dem gleichen Bildausschnitt.

Die Bilder sind jeweils aus dem vollen Format runter gerechnet auf 640 x 480 (mit Farbkorrektur und nachschärfen) und dann mti einem 1:1 Ausschnitt versehen.

Einmal mit der Aiptek, auf dem zweiten Bild mit der Panasonic LC 33. Das Panasonic-Bild war durch Verwacklung leider nicht ganz so scharf wie es hätte sein können, aber der Unterschied ist doch deutlich zu erkennen, wenn man im 1:1 Ausschnitt mal auf so Feinheiten wie den Baum oder die Autos achtet.

Was man aber auch sieht: Wer seine Bildchen vornehmlich am Rechner anschauen will oder sie gar fürs Web verkleinert, kann sich viel Geld sparen ;)

http://www.rc-network.de/upload/1088543397.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1088543563.jpg

Ein Ausschnitt aus einem anderen Bild des gleichen Fluges zeigt was geht, wenn nix verwackelt ist.

http://www.rc-network.de/upload/1088544593.JPG

[ 29. Juni 2004, 23:30: Beitrag editiert von: Jürgen Schrader ]

bart017
10.12.2004, 11:32
Moin,

@dieter w: Hast du eine Kodakt DX 6230?
Ich finde für 6230 nur eine CX! Für DX z.b. eine 6340. Weißt du da Unterschiede?

Kann man diese Cam mit normalen Mignons betreiben? Wie schwer ist die Cam?

THX für die Infos.

mfg Flo

wakuman
12.12.2004, 01:50
Fuer den anfang Aiptek, und danach Pentax Optio 4S

Bild von heute um 11:00 mit Aiptek Pencam 2MP, aufgeschnallt auf Zoom Zoom.
Problem in dieser jahreszeit die tiefstehende Sonne und lange schatten.

Gruss
Thomas

http://www.rc-network.de/upload/1102812609.JPG

Gast_56
26.04.2005, 07:44
Hallo,

mittlerweile sinken die Preise (gerade auch für gebrauchte DigiCams) weiter.
Vor 2-3 Jahren kaufte ich eine Olympus CZ-220 Zoom für 249 EUR. Mit Glück kann man diese 2MP-Kamera heute für ca. 100 EUR bekommen. Sie verfügt über einen 3-fach-optischen Zoom und läßt sich deshalb nicht nur für Luftaufnahmen einsetzen. Von dieser Kamera gibt's auch eine Version ohne optischen Zoom, welche sicher noch etwas günstiger sein wird.
Der Nachfolger ohne opt. Zoom hat mittlerweile 3 oder 4MP und liegt neu, soweit ich weiß, bei ca. 120 EUR.
Mit meiner CZ-220 habe ich erst einen Kameraflug gemacht. Deshalb wenig Erfahrung.
Dennoch hier ein erster Eindruck:

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1114287965.jpg

Gruß
Heiko

Gast_56
26.04.2005, 17:57
So, hier das Vollbild und der Ausschnitt:

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1114530893.jpg

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1114530925.jpg

Kamera: Olympus C-220 Zoom
Auflösung: 1600x1200 Pixel
Preis aktuell bei ebay: ca. 100 EUR
Gewicht: 225g

Gruß
Heiko

Warp seven
04.05.2005, 14:00
Hallo.

Aiptek Slim Cam 3000

1600 x 1200 Pixel real auf dem Sensor

Fixfocus Objektiv

ca. 14 Euro bei ebay

nicht die beste Camera für Luftaufnahmen, aber klein, handlich, einfach und unkompliziert.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115206407.jpg

Das war der Grundgedanke, ein Kamerabehälter zum Anschrauben unter der Fläche.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115206496.jpg

So werden die Kabel angelötet. Das Problem der automatischen Selbstabschaltung nach 30 Sekunden löst man, indem ein Schalter verwendet wird. Solange der auf EIN steht, bleibt die Camera an solange die Batterien halten. Ab der nächsten Version werde ich die Camera mit + 3 Volt über einen Spannungsregler aus dem BEC versorgen.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115206795.jpg

Für später ist die Verwendung von 2 Cameras vorgesehen, daher die Anbringung außer der Mitte. Das Objektiv war zu Beginn etwa 40 Grad nach unten geneigt, viele Fehlschüsse, Neigung auf 20 grad reduziert, schon besser.

Unmittelbar vor dem Start wird die Camera eingeschaltet, ausgelöst wird über ein Relais, das mit einer alten Servoelektronik angesteuert wird.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115206996.jpg

Die zweite Camera ist in den alten Segler eingebaut.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115207363.jpg

Die Bildqualität ist durchaus ausreichend für einen Ausdruck im Format 10 x 15 cm.

Wenn man hoch und langsam fliegt.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115207461.jpg

Will man aber näher heran, stößt die einfache Camera, zusammen mit der relativ hohen Fluggeschwindigkeit des Tiefdeckers, an ihre Grenzen, das Bild wird etwas unscharf und speziell der untere Bildrand verwischt.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115207724.jpg

Zusammengefaßt : Es ist nicht die beste Camera für Luftaufnahmen, dafür ist speziell das verwendete Fixfocus Objektiv nicht präzise genug und auch zu lichtschwach.

Aber das Teil ist klein und leicht, und um Erfahrungen mit der Luftbildfotografie zu sammeln ist diese Camera gut geeignet.

mfg Warp seven

Warp seven
07.05.2005, 18:33
Hallo.

Noch ein kleiner Nachtrag zur SLIM 3000

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115483116.jpg

Das Bild auf 640 x 480 Pixel verkleinert ...

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115483188.jpg

... und ein 640 x 480 Pixel grßer Ausschnitt aus dem Bild.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115483311.jpg

... und ein anderes Motiv ...

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115483421.jpg

Man erkennt, daß diese Camera wegen des kleinen, lichtschwachen Objektivs recht enge Grenzen hat. Es ist anzunehmen, daß nur bei ausreichend Licht die Ergebnisse brauchbar sein werden.

mfg Warp seven

wakuman
08.05.2005, 03:16
Bild von heute Mai 07 auf'm Golfplatz
mit neuer Pentax Optio S5n (wie zu vermuten 5 MP) kostet hier
in Kanada umgerechnet ~280 Teuro
ziemlich (zuviele) einstell moeglichkeiten und daher ein bisschen aufwendig die beste Einstellungen alle auszutesten.

Start 3 Bilder landung anderes Program usw.
Hat auch Video mit 640x 320 und 30 FPS
Gruss
Thomas

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1115514887.JPG

Jürgen N.
08.05.2005, 09:06
dieser Foto hat einen Nachteil: Nach einer Minute schaltet er ab.Das machen die meisten.
Meiner schaltet nach 1 Minute in "Ruhe" und erst nach einer weiteren ganz aus.
Ich habe das mit der 3030 so gelöst:
Uhr rückwärts mit der Auslösetaste mit 2 Minuten starten.
Alarm auf 1 Minute gestellt.
Wenn dann der Alarm nicht läuft, gibts Fotos.
Wenn der Alarm läuft, wird nur wieder "scharf"gemacht.
Ich muss also nur während dem Alarm abdrücken um die Kamera immer bereit zu halten.
Gruss Jürgen

sunnywelt
10.05.2005, 11:11
bei meiner kamera kann ich das einstellen!
Ausschaltzeit 30s, 1min, 5 min und 30min
Ruhemodus: Ein oder Aus
Die Ausscahltzeit habe ich auf 5Minuten gestellt - Ruhemodus aus und fertig!
Die Kamera ist dafür aber auch relativ groß und schwer - Nikon COOLPIX 2200

Ortwin
17.07.2005, 19:49
Hallo Fotogemeinde,

gibt es neue! Empfehlungen/Erkenntnisse, welche kleine Cam nun gute Bilder macht?

(Habe hier eine kleine Apitec, die finde ich aber so "bescheiden" :D das ich da nicht noch mal Batterien einbaue, geschweige denn die unter nen Flieger hänge... )

Gruß
Ortwin

Gast_00010
17.07.2005, 21:12
Das kommt drauf an welche Aiptek du hast.
Wenn es eine Pencam 1,3 ist, macht die - richtig eingestellt - hervorragende Bilder, die die der Pencam SD mit 2Mpx. überetrifft.

Wennes High End sein darf sie die Pentax Optio S5 erste Wahl und die S4 (ebay) die zweite Wahl wenn es um Bildqualität pro Kameragewicht geht. ;)

Ansonsten gilt: Jede Kamera ist so gut wie der Fotograf dahinter. Für Luftbildaufnahmen ist es ziemlich entscheidend, daß die Kamera sich manuell auf sehr kurze Belichtungszeiten einstellen läßt oder zumindest einen Sports-Mode hat. Optimal ist, wenn man auch noch manuell die Schärfe auf Unendlich fixieren kann.

Auf digitalkamera.de kannst dir mit der erweiterten Suche das passende rausfiltern.

Ortwin
17.07.2005, 23:18
Das kommt drauf an welche Aiptek du hast.
Wenn es eine Pencam 1,3 ist, macht die - richtig eingestellt - hervorragende Bilder, die die der Pencam SD mit 2Mpx. überetrifft.


Meine nennt sich Megacam Plus und kann im Prinzip gar nichts...(Ressourcenverschwendung ist sowas)..., nachjustieren der Linse bachte nur wenig und die Auslöseverzögerung...ach lassen wir das... :D

Mit Bildstabilisator wäre natürlich nicht schlecht, zumal ich die Cam auch mal ans MTB kleben wollte, zwecks Downhill Video..., aber bei dem Preis und dem zu erwartenden mechanischen Belastungen muß ich halt noch was warten... ;)

Gast_00010
18.07.2005, 08:30
zwecks Downhill Video...,

Ich fürchte mal, daß das die Möglichkeiten eines Stabi übersteigt. Außerdem will man ja, daß die Leute sehen wie es da gerappelt hat :D

Armageddon
23.08.2005, 10:46
Tach allerseits,

endlich bin ich nun mal dazugekommen und habe meine Pencam SD 2 Mega fernauslösetauglich gemacht. Eine Servolösung fand ich nicht so toll und habe mir deshalb eine passende Auslöseelektronik gebastelt. Die Kamera schaltet sich im Batteriebetrieb leider nach kurzer Zeit immer wieder ab, sodaß ich auch gleich noch die Betriebsspannung schaltbar gemacht habe. Nun kann ich vor jedem Photo die Kamera einschalten und anschliessend ein Photo "knipsen". Das Ganze wird mit einem 3-Stufenschalter am Sender gesteuert.

Die Kamera sieht von innen so aus:
3920
Rechts sieht man den ferigelegten Photo-Sensor, den kann man auch zulassen, ich war eben neugierig ;)

Am Taster für den Auslöser wird auch das Auslösekabel für die externe Steuerung angelötet. Eine Verbindung zu Masse startet die Aufnahme.
3922

Dann werden noch die Versorgungsleitungen am Batteriekasten angelötet.
3923

So sieht die Kamera dann wieder zugeschraubt aus:
3921

Man benötigt zwei RC-Schalter (http://www.uoguelph.ca/~antoon/gadgets/rc-sw.htm), einen zum Schalten der Versorgungsspannung und einen für den Auslöser. Da ich keine Batterien in der Kamera mitschleifen wollte habe ich mir aus der BEC-Spannung gleich noch mit einem Spannungsregler 3V Versorgungsspannung generiert. Ein Bild von der Elektronik habe ich leider nicht gemacht.

Als Trägerflugzeug habe ich meinen Megalight Speed auserkohren, bei dem die Kamera einfach seitlich an den Rumpf getaped wird. Ein Teil des Flügels ist somit auch noch auf dem Bild.

Gestern abend was das Licht leider schon etwas schlecht, sodaß die Bilder nicht wirklich gut wurden aber mal sehen ob ich heute abend hellere Motive vor die Linse bekomme.

Gruß Kai

Jürgen N.
29.08.2005, 11:36
Das kommt drauf an welche Aiptek du hast.
Ich habe die "SlimCam 4000".
Leider.
Sie wäre von der Grösse usw. ideal. Einfach mit einem kleinen Servo (HS-55) auszulösen. Mit dem Timer am Sender die Selbstabschaltung übertölpeln.
Aber:
das "Objektiv" ist nur ein gepresster Glasklumpen. Schärfe gleich null, d.h. es gibt im Bild einige Stellen, die wirklich scharf sind, aber der Rest ist Sc......
Der gleiche Apparat meines Kollegen ist nicht besser.
Schade fürs Geld.
Gruss Jürgen

Armageddon
31.08.2005, 10:11
Hallo,

inzwischen habe ich schon einige Luftbilder mit meiner Aiptek PenCam gemacht, bin aber bezüglich der Schärfe auch enttäuscht. Naja, bei dem Objektiv kann wohl auch nicht mehr Erwarten. Da ich für meine Aiptek inklusive Auslöseelektronik schon ein Abnehmer habe, suche ich nun was besseres. Es sollte ebenfalls leicht sein (maximal 100gr), möglichst kein Display, und ein vernünftigeres Objektiv wie die Pencam. Gibts sowas überhaupt?

Gruß Kai

Gast_00010
31.08.2005, 10:30
Bei der Pencam SD kann es sinnvoll sein das Objektiv selbst zu justieren.
Da du die ja schon offen hattest wirst du wissen wie das zu machen ist.

Am einfachsten die Kamera mit der Software an den Rechner anschließen und das Lifebild anschauen. Dabei das Objektiv drehen bis ferne Objekte maximal scharf sind. Dann den Objektivring drauf und vorsichtig zusammen bauen. Objektivstellung am Gehäuse und auf dem Ring markieren.

Was die Schärfe betrifft habe ich den Verdacht, daß die Pencam 1,3 deutlich mehr Schärfe bietet als diese SD, obwohl die Auflösung mit 1,3 Mpx. kleiner ist.

Der Hit ist das natürlich auch nicht und der nächste sinnvolle Schritt wäre eine Pentax S4, mittlerweile recht günstig auf ebay. Gewicht 115g inkl. Akku. Auslösung über Infrarotswitch möglich. Gibts aus Amiland für ca. 25 Ocken oder aus Spaghettiland für ca. 16.
Ich kann meine mal zum Speedcup mitbringen.

Dazwischen müßte man wohl lange suchen (und vor allem ausprobieren!) bis man eine brauchbare Alternative unter Berücksichtigung aller Qualitäts-/Gewichts-/Preisparameter gefunden hat.

Kannst ja mal versuchen
http://www.digitalkamera.de/Kameras/Profisuche-de.htm

Armageddon
31.08.2005, 11:01
Hallo Jürgen,

die Schärfe bei der PenCam habe ich ausgereizt. Das Livebild taugt übrigens nicht viel für die Schärfeeinstellung (nur als erster Anhaltspunkt) da die Auflösung sehr niedrig ist. Hab aber da das Optimum der Kamera gefunden und das ist eben noch dürftig.

Bring mal die Pentax nach Dachau mit, würde mich mal interessieren.

Habe auch gerade mal noch etwas nach leichteren Kameras rumgeschaut. Folgende Modelle habe ich da entdeckt:

Yakumo Mega-Image VII: 85gr
Yakumo Mega-Image X: 85gr
Maginon DC-320: 82gr

Hat hier jemand Erfahrungen damit gemacht oder kann sogar damit gemachte Bilder reinstellen?

Gruß Kai

StephanB
31.08.2005, 13:40
Hallo,
mein Freund Dieter verkauft seine Luftbildkamera.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?postid=816760&sid=d289378ffce9205c3781a569f4678737#816760

Minolta Dimage X31. Das könnte eine Zwischenstufe zwischen Aiptek und Pentax sein, auch finanziell.
Falls jemand Interesse hat, kann er sich ab dem 10.09. mit ihm in Verbindung setzen.

Ansonsten wäre die Nikon Coolpix 3700 noch zu erwähnen. Ist inzwischen leider recht schwer zu bekommen, da Auslaufmodell. Bei ebay ging sie zuletzt für um die EUR 230,-- weg. Die 3700 macht auch recht ordentliche Videos in 640x480 bei 30 fps.

Grüsse
Stephan

Armageddon
31.08.2005, 14:50
Mahlzeit,

ich werde es jetzt einfach mal auf ein Versuch ankommen lassen und ne Yakumo Mega-Image X bestellen. Hier (http://www.mobilejoker.de/cgi-bin/directframe.cgi?0=http://www3.websale.de/cgi/websale5.cgi?shopid=etronixx&subshopid=deutsch&list-file=digicams%2FYakumo%2Ewp5&product-number=yakimagex&referer=intertrade) gibts diese Kamera für 82,- zzgl. Versand. Wichtig ist mir, daß die Kamera eine abstellbare Autoabschaltung hat, damit ich da keine Probleme bekomme. Wenn die Kamera was taugt, werde ich ihr auch wieder einen elektronischen Auslöser verpassen, wenn nicht gibts ja das Fernabsatzgesetz ;) (dafür isses ja schliesslich da). Einzige Bedenken habe ich, daß auch hier das Objektiv nicht so der Bringer ist, aber ich habe Hoffnung, daß ein 5 Megapixel-Modell zumindest etwas halbwegs brauchbares abliefert.
Dazu kommt noch ne 256MB-Karte, damit sollte ich dann ausgerüstet sein.

Gibts irgendwelche Gegenstimmen auch bezüglich des Händlers?

Gruß Kai

Wapex
03.09.2005, 11:14
Hallo Luftbild-Flieger

Nun beschäftige ich mich seit Juni 2005 mit dem schönen teuren :eek: Hobby
Flugmodellbau, meine ersten Schritte habe ich mit einen Graupner Skysurfer gemacht dann hat mich das flugfieber gepackt, stärker als ich es wollte.
Ich würde gern in, poste auch Du deine Bilder, meine ersten Ergebnisse zeigen.

Wie kann man die Bilder hier zeigen?

Flugmodell: Easystar von Multiplex
Kamera: Minolta XT

Gruß
Wolfgang

Schmidti
03.09.2005, 12:37
Hi Wapex

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=32022&page=6&pp=15

Thread 87

Gruß
Schmidt :)

Wapex
04.09.2005, 07:11
Hallo Schmidti

Danke für den Tipp und gleich ein Test ob es funktioniert.

Meine Kammer habe ich in einen kleinen Balsarahmen gesteckt, ausgelöst wird sie über einen Servo.

4569



Gruß

Wolfgang