ACT Lipo Servo

Hallo,

demnächst stehe ich vor der Wahl, welche Servos ich für mein 2,7 m Modell brauche.
Habe die ACT Diversity Empfänger mit Weiche, da würde sich ein Liposervo anbieten, da die Empfänger auch direkt an Lipo betrieben werden.

Wer hat schon Erfahrungen mit den ACT Servos?

Was haltet ihr von dieser Konfiguration?

Bin für alle Ratschläge dankbar.

gruß Thomas
 
tach zusammen,

ich baue gerade in meine Pitts die Dyamond 9900 von Staufenbiel an 2 s Lipo und ACT DDS 8 Diversity.

Ist sicher ne Alternative. Viele hier sind mit den Servos sehr zufrieden, nur wenige nicht.

Gruß
Markus
 
Hi,

kann dir bei anderen auch passieren...

Wo waren die 4 denn drauf ? Hattest du noch ne Box oder irgendwas drauf ?

Habe die nun seit über nem Jahr im Einsatz - bisher kein Ausfall, kein Problem...

Gruß, Ralf
 
Hi,

vielleicht etwas zu arg gegeneinander verspannt gewesen ?

Komische Ausfallsituation....

Leider findet man ja im nachhinein die Probleme immer nicht mehr :(

Gruß, Ralf
 
Hallo,
nachdem ich nun so gut wie keine Resonanz zum Thema ACT Servo erhalte und auch keinen kenne der diese benutzt, habe ich eine andere überlegung.

ACT Empfänger im Diversyti-Verbund.
Daran angeschlossen DS 8911, je Empfänger eine Seite des Modells, d.h. ein Querruder, ein Höhenruder.
An den anderen Empfänger die andere Seite des Modells, andere Querruderseite, anderes Höhenruder.

Jeder Empfänger bekommt mittels eines PowerBox Sensors Strom.

Was sagt ihr zu der Variante mit dem Powerbox Sensor?

gruß Thomas
 
Hallo Thomas,

ich versuche mal, Dir zu Deinem Thema einige Infos zu geben.

In unserer Velox bestand die Anfangskonfiguration aus folgenden Komponenten:
Empfänger 2xDSL-8DSQ als Antennendiversity, Akkus 2x 5Zeller GP 2000 und dem Easy-Patch.

Ein Problem hatten wir Anfang dieses Jahres nach 61 Flügen mit dem Seitenruderservo 5955TG. Nach ca. 5-10 Ausschlägen blieb das Servo für ca. 1s in der Ausschlagstellung stehen, ging dann aber wieder in die Mittelstellung zurück.
Dieses Verhalten war reproduzierbar. Ein Test mit anderen Servos zeigte diesen Fehler nicht. Wir haben das Servo zu Multiplex mit einer genauen Fehlerbeschreibung geschickt. Multiplex konnte den Fehler jedoch nicht reproduzieren.
MPX hat uns dann das Servo aus Sicherheitsgründen kostenlos! gegen ein neues getauscht. Dazu muss man wohl nichts mehr sagen.
Wir haben dann aber das 5955 gegen ein XT-07TG getauscht. Dieses Servo ist nicht nur auf dem Papier wesentlich stärker als das 5955. Unsere Erfahrung bisher nur positiv. Der Preis ist natürlich happig, auch wenn der Aluhebel beiliegt.

Ein weiteres Problem zeigten die beiden GP 2000 durch einen langsam zunehmenden Kapazitätsverlust. Mittlerweile haben wir sie gegen A123 6,6V 2300mAh getauscht. Auch hier keine Probleme, wobei man dazu sagen muss, dass das Easy-Patch eine 5-Volt-Stabilisierung für die Empfänger hat.

In unserer EMWH-2,15m-Ulti haben wir 2x DDS-Micro-8 PPM im Antennendiversityverbund sowie die Akkuweiche AW 15 DSQ ohne eine zusätzliche Box. Auch hier keinerlei Probleme. Die Akkus sind noch 2x 5Zeller GP 2000, wobei wir vermutlich auch hier auf die A123 umrüsten werden.

Zu Deine Eingangsfrage:

Was haltet ihr von dieser Konfiguration?
würde ich sagen, die ist eine von mehreren möglichen Varianten und absolut in Ordnung.

Gruss

Wolfgang
 
ThomasF schrieb:
Hallo,
nachdem ich nun so gut wie keine Resonanz zum Thema ACT Servo erhalte und auch keinen kenne der diese benutzt, habe ich eine andere überlegung.

ACT Empfänger im Diversyti-Verbund.
Daran angeschlossen DS 8911, je Empfänger eine Seite des Modells, d.h. ein Querruder, ein Höhenruder.
An den anderen Empfänger die andere Seite des Modells, andere Querruderseite, anderes Höhenruder.

Jeder Empfänger bekommt mittels eines PowerBox Sensors Strom.

Was sagt ihr zu der Variante mit dem Powerbox Sensor?

gruß Thomas
Hallo Thomas!
Ich habe seit ca. 2 Jahren in zwei Modellen die XT07 Servos im Einsatz.
Allerdings ausschließlich und mit 2 DDS 10 und ACT AW30 Weiche sowie
2 Lipo Akkus - also ohne irgendwelche Powerbox oä.
Habe nur positive Erfahrungen gemacht, die Dinger sind richtig stark, und im
Zusammenhang mit dem Volldiversity habe ich nie wieder irgendwelche
"Störungen" gehabt. Der Einzelpreis ist ziemlich hoch, jedoch werden Sets
angeboten, die preiswert sind.
Gruß Heiner Wintermann
PS.: Wenn 4 Stück auf einmal den Geist aufgegeben haben sollten
muß der Anwender einen kapitalen Bock geschossen haben -
sooo blöd kann eigentlich kein Hersteller/Händler sein.
 
PS.: Wenn 4 Stück auf einmal den Geist aufgegeben haben sollten
muß der Anwender einen kapitalen Bock geschossen haben -
sooo blöd kann eigentlich kein Hersteller/Händler sein.
Hallo Heiner,

das bezog sich aber nicht auf die ACT-Servos, sondern auf die Dymond 9900.

Gruss
Wolfgang
 
Hallo Wolfgang!
So habe ich also auch einen Bock geschossen ...
Aber vier Servoausfälle gleichzeitig in einem Modell??? Erscheint mir irgendwie merkwürdig.
Danke für den Hinweis.
Gruß Heiner
 

Big Edge

User
Hallo Thomas,
fliege 13 St. XT 07 und 2 St. XT 05 + 2 DDS 10, ACT AW30 und 2x2 Zellen Lipo in meiner Big Edge (3,8m Spw).
Zwei Jahre, ohne Probleme!
Habe auch 3 St. in meinem Eurofighter verbaut + 1 DDS 10 und 1 DDS 8 (AW30) betrieben mit 2 mal 5 Zellen. Ohne Probleme bisher! (erst 10 Flüge)
Hoffe geholfen zu haben...

Gruß
Fabian
 
Oben Unten