Anleitung zu Segelwinde gesucht

Mefra

User
Hallo,

ich habe eine gebrauchte Segelwinde vom Typ Graupner Segelwinde 3 Best Nr. 3771 erstanden.

Jedoch ohne Anleitung :(
(Gibt es überhaupt dafür eine Art Anleitung ???)

Kann mir jemand diese Anleitung ggf. mal zumailen. Ich habe bei Graupner mal nachgesehen, doch keine Anleitungen gefunden.
Mich interessiert in erster Linie der elektrischen Anschluss (6V-9V).

Vielen Dank im voraus
 

Gast_633

User gesperrt
hi, also ich kann dir empfehlen mal hubert blessin an zurufen. auf meiner seite unter tipps ist seinen telefonnummer. beruf dich auf die seite.der weiss fast alles zu winden.

andreas
 

Mefra

User
Hallo Eric,

vielen Dank für Deine angebotene Hilfe.

Mich interessiert, ob ich nun einen zusätzlichen Akku mit 5 Zellen (6Volt) oder 8 Zellen (9,6V) anschliessen muss. Falls ja, recht da ein Akku mit z.B. 1.0 Ah oder sollte es schon ein 2.4 Ah Akku sein?
Bzw. kann ich auch die Spannung für die Winde aus dem "normalen" Bordnetz (4,8 V) nehmen? Klar, die max. Leistung der Winde wird dadurch natürlich sinken.

Wie machtst Du dass ??
 
4,8 ist ein bisschen schwach, ausserdem sollte man bei der Winde schon eine getrennte Versorgung haben, sonst bekommst du Probleme mit dem Empfänger.

Ich hab meine mit einem 7.2 V akku Pack betrieben , das war Ok. 1 amper reicht. 2,4 ist natürlich besser. Die sanyo nimh Zellen bieten sich dafür an, in AA grösse, so würde ich das heute machen.

übrigens kannst du wenn du die gehäuse rückwand abnimmst den Stellweg verändern. Da ist ein Poti.

Für welches Boot willst du die Winde verwenden?
 

Mefra

User
Danke Eric,

ich dachte auch schon mal an ein, noch vorhandenes 7 zelliges 8,4 V, Akkupack. Eine vom Empfänger getrennte Stromvbersorgung ist mir, offen gesagt, auch lieber und sicherer.

Kann ich den Stellweg eigentlich auch per Sender einstellen (mc-24 Servoweg asymetrisch), oder bringt es Vorteile/Nachteile, diesen direkt an der Winde einzujustieren? Was bietet sich da eigentlich an ??

Für welches Boot willst du die Winde verwenden?
Ähmm, ich glauche ich muss mich hier nun outen :) .
Ich baue kein Boot sondern ich komme aus dem Nachbarforum der fliegenden Zunft und möchte mit der Winde ein Einziehfahrwerk eines Flugmodells betätigen.
 

Gast_3462

User gesperrt
Hallo,

nun misch ich mich auch noch mal ein. :D
Es ist nicht "ganz" egal wo du den Weg der Winde einstellst, denn nur am Sender bedeutet im Fehlerfall (Sender bzw. Empfänger ist kaputt) das die Winde über die Endpunkte läuft, was evt. zu erheblichen Zerstörungen am Boot führen kann (selbst schon gehabt :mad: und auch schon gesehen !!).

Gruss Alf
 
Oben Unten