ASW 27 Blue Airlines m. Elektroantrieb

mha

User
Hallo Modellflieger,
gibt es jemanden da draussen in der grossen Welt, der eine Blue Ailines ASW 27 3.60m mit Elektroantrieb besitzt?
Mich würde das Gewicht einer solchen Konfiguration interessieren...

Meine kommt voraussichtlich so auf 5.5Kg...Fluggewicht:rolleyes:

Danke im Voraus für evt. Antworten
 

0li

User
ASW 27

ASW 27

Hallo,

Wow, elegante Maschine. . .:)! Dann willst du den Motor einfach vorne reinmachen? Wiso nicht als reiner Segler, die Props machen doch die ganze Optik hin :(.
Falls du dir eine kaufen solltest, solltest du umbedingt das Leitwerk anschauen, ein Kolleg hatte ne Blue Brazil gekauft bei der das Leitwerk schief stand.
Mit deinem gewicht hätte die Maschine eine Flächenbelastung von 83,333g, wird beim Landen vielleicht ein Problem sein, was wolltest du den rein machen?
Wo sollte sie fliegen?
 
Meine kommt voraussichtlich so auf 5.5Kg...Fluggewicht:rolleyes:
Hallo,

Ich fliege eine Paritech ASW 19 elektrisch mit 3,75m Spannweite. Das Ding wiegt auch 5,5 Kilo.

Beim landen ist das gar kein Problem. Natürlich kommt sowas nicht im Schritttempo daher, aber es ist sehr gut beherrschbar.

Nur wirst Du nicht den letzten Hauch Thermik mitnehmen können. Da muss schon ein brauchbares Bärtchen stehen, damit´s hochgeht. Dafür kannst Du rumballern bis der Arzt kommt. Der Durchzug ist echt klasse. (Bei meiner ASW 19 zumindest)

Mein Antrieb: Kontronik Kira 600-20 mit Getriebe 6,7:1, APC 18x11, 6 Lipos SLS 3700 Extrem. Das ganze bei rund 50A Strom. 6s wären von der Kraft her nicht nötig gewesen, jedoch ist die ASW 19 hinten so schwer, dass ich vorne echt Gewicht gebraucht habe. Die Akkus sind auch ganz vorne beim Motor. Alternativ hätte ich Blei gebraucht. Das muss ja bei einem E-Segler wirklich nicht sein.

Der Schub ist so gewaltig (lt. eflight Motor-Calculator 6,2 Kilo und das kommt schon hin)), dass ich beim Start eigentlich nicht werfe, sondern nur loslasse. Die Steigleistung ist sehr gut, geschätzte 45° bei Windstille, bei Gegenwind noch steiler.

Gruss Adrenalin
 

0li

User
O.K.

O.K.

Hallo,

das kling ja ziemlich gut. War bei deiner 19er alles sauber verarbeitet und so?
Ich find's halt schad um die Optik aber wenns nicht anders geht. . .
 
Bei meiner ASW 19 war alles sehr sauber verarbeitet. Nur das schwere Heck/Höhenruder stören den Gesamteindruck etwas. Wenn ich die Kiste nochmal kaufen müsste, würde ich bei Paritech zumindest das Höhenruder leichtestmöglich bauen lassen.

Ansonsten muss man sich halt mit dem Ritz 2-3 Profil anfreunden. Nicht das modernste, dafür aber gutmütig.

Sagen wir mal so: Man kann damit leben.

Du brauchst eben nur nicht damit anzufangen, bei schwachen Bedingungen mit einer Thermik-Edition Alpina oder einem Euromaster um die Wette kurbeln zu wollen. Da verlierst Du ganz klar. Ich hab ´nen elektrischen Euromaster mit 3,6 Kilo Gewicht bei 3700mm Spannweite. Der Unterschied in der Thermikleistung ist eindeutig.

Wenn´s dann aber mal richtig geht, ist die ASW das eindeutig bessere Modell mit dem deutlich höheren Spassfaktor.

Gruss Adrenalin
 

mha

User
Danke für Eure Antworten...
Oli, zu Deiner Frage, bin in der Endphase des Zusammenbaus der Blue Airlines ASW 27.
Eingebaut ist ein Kontronik Drive Set 1050. Fliegen möchte ich sie überall, Ebene, Hang etc.,
darum auch der optisch nicht unbedingt ansprechende Prop an der Nase.....kann sie aber definitv öfters fliegen als ohne...

Gruss Mha
 

HaLu

User
Hallo,

die ASW27 sieht auch mit Prop noch recht gut aus, finde ich. Mit einem 40mm Spinner liegen die Blätter gut am Rumpf an.

Ich fliege die ASW27 von BA elektrisch mit folgender Konfiguration:
Simprop MagicDrive 50-28 (= Hacker B50-9L) mit Getriebe 6,7:1 + Jeti MasterSpin 66 + 4S3700 Lipo (FightPower Evo)+ 18,5 x 12 CamCarbon.
Strom im Stand gemessen liegt bei 43A, d.h. um 600W Eingangsleistung.
Desweiteren sind verbaut: 6 x HS225MG (H,S,WK,QR) + 2 x HS85MG (SK), SMC-20DS Empfänger + 4 x GP2200 Empfängerakku.
Den Flächenstahl (300gr) habe ich gegen einen Kohlestab (50gr) getauscht, und komme damit auf ein Abfluggewicht von knapp unter 5kg!

In dieser Konfiguration fliegt die ASW27 absolut problemlos in einem weiten Geschwindigkeitsbereich, sehr stabil, keinerlei Tendenzen zum Abkippen, auch nicht bei recht niedriger Geschwindigkeit. Gut, sie hat damit nicht den Durchzug und die Dynamik, wie man das in den BA Werbevideos sieht, aber einfacher Kunstflug (Rollen, Loopings, Rückenflug) ist allemal drin, und thermiktauglich ist sie auch. Steigen liegt so bei
4 - 5 m/s und werfen kann ich sie bei leichtem Gegenwind noch selbst.

Zum richtigen Rumheizen verträgt Sie natürlich noch deutlich mehr Gewicht, dann aber mit Flächenverbinder aus Stahl, und 5S oder 6S Lipo, sonst wird das Starten problematisch.

Noch ein paar Tipps:

Schwerpunkt:
Die Angaben auf der BA Homepage und in der Bauanleitung sind unterschiedlich (75..82mm vs 65..77mm). Ich fliege mit SP bei 75 mm und 1.5° EWD.

Landen:
Geht mit Störklappen absolut problemlos. Ich schalte die Störklappen mit einem Schalter in 2 Stufen. Bei ausgefahrenen Störklappen neigt sich die Rumpfspitze nach unten. Wenn ich ausreichend Höhe dazu mische, dann schwebt sie förmlich runter. Rechtzeitig vor dem Aufsetzen Störklappen einfahren, dann gleitet sie langsam aus und setzt butterweich auf. Butterfly habe ich bisher nicht benutzt.

HLW:
Den Servo habe ich unten in die SLW-Flosse eingebaut, nicht oben, wie in der Bauanleitung vorgeschlagen und die Anlenkung des HR verdeckt geführt. Im HR habe ich im Übergangsbereich Kohlerovings eingelegt, und den Bereich wo das Ruderhorn eingeharzt ist, mit Gewebe belegt. Das HLW habe dem Vorbild ähnlich mit Randbögen versehen.

Viel Spaß mit diesem tollen Flieger!

Grüsse
Harald
ASW27_01.jpg
ASw27_02.jpg
 
@Schwerpunkt: Mittlerweile fliege ich meine ASW 27 mit einer auf 1° verringerten EWD und einem Schwerpunkt bei 85mm hinter der Nasenleiste. So ist sie immer noch absolut lammfromm geht aber thermisch noch ne Ecke besser.
 

mha

User
vielen Dank für Eure Inputs! Über die ASW 27 von Blue Airlines gibt es herzlich wenig zu lesen, umso wertvoller Euere Beiträge!

Grüsse MHa
 

harder

User
Ruder und Landeeinstellungen der ASW 27 von Blueairlines

Ruder und Landeeinstellungen der ASW 27 von Blueairlines

Hallo
Ich habe auch eine ASW 27 3.6 m von Bluearilines von einem Kameraden gekauft
die lag 2 Jahre ungeflogen im keller.
ich habe diese jetzt fertiggestellt und motorisiert.

leider fehlen mir die Angaben zu den Ruderausschlägen Landefasen Quer Wölb Landeklappen und obs Tiefenmischer dazu braucht
kann mir da jemans weiterhelfen?

Danke und Gruss stefan
 

attfly

User
Ich baue grade eine auf und bin in den letzten Zügen, in der Anleitung steht:
SP: 75-82mm hinter der Nasenleiste
EWD 1,3 bis 1,8 Grad

Normalflug/Thermikflug-Ausschläge
Seite: max
Höhe: 10mm hoch, 10mm tief
Quer: oben 12mm unten 5mm

Speedflug-Ausschläge
Seite: max
Höhe: 15mm hoch, 12mm tief
Quer: oben 15-20mm unten 6-8mm
Wölb: oben 10mm unten 10mm

Flugphasen/zustände:
Thermik:
Querruder 3mm unten
Wölbklappen 3mm unten
Höhe: -

Speed/Kunstflug:
Tiefe: 1mm
Querruder: oben 2mm
Wölbklappen: oben 4mm

Grüsse Adrian
 

harder

User
und die Landung

und die Landung

vielen dank

hast du auch die Einstellungen für die Landung?

meiner ist auch fertig kommt genau auf 5 KG!!! bin ja gespannt
gruss stefan
 

attfly

User
Landeeinstellung ASW27

Landeeinstellung ASW27

Für die Landung gibt es keine separate Einstellung. Es wird lediglich empfohlen, die Wölbklappen bei beengten Platzverhältnissen zu den Störklappen hinzuzunehmen.

Ich werde / würde ein bisschen Tiefe zuprogrammieren und das Ganze erst mal im Flug ausprobieren und dann ggfls. korrigieren.

Adrian
 

attfly

User
Gewicht

Gewicht

Ich werde übrigens auf 5,1 kg (elektrifiziert) kommen, mit einem 5000mAh Lipo 5s und Pufferakku eneloop.
Die im Prospekt / Testbericht aufwind genannten 4,3kg hätte ich mit meiner auch ohne Elektro aber nicht erreichen können
Adrian
 

harder

User
gewicht

gewicht

Ich werde übrigens auf 5,1 kg (elektrifiziert) kommen, mit einem 5000mAh Lipo 5s und Pufferakku eneloop.
Die im Prospekt / Testbericht aufwind genannten 4,3kg hätte ich mit meiner auch ohne Elektro aber nicht erreichen können
Adrian
ich habe einen 3300 er 6s Lipo und ein 400g tunigi motor separates Bec mit 2200 3s lipo
schwerpunkt bei 69 mm brauchte hinten 30 gramm Blei
aber auf die 4.3 KG kommst du nur wenn der Schwerpunkt noch weiter hinten liegt.

ps brauchte im rechten winglet 30 gramm blei damit der flieger in der Wage ist
gruss stefan
 

harder

User
Ruderspalten

Ruderspalten

Hallo mitinander
mir ist aufgefallen dass die Ruderspalten doch recht gross sind
Macht Ihr da ein Abdeckband darüber oder spielt das keine Rolle.
gruss stefan
 
Oben Unten