Bürstenregler vorwärts rückwärts für kleine Motoren z.B. Monoperm

für alte geerbte Schiffe brauche ich, für nach der Restauration, Regler für Bürstenmotoren,
die Schiffe sind zur Zeit komplett leer,
sollten vorwärts rückwärts können, sollten 3S Lipo vertragen können,
am Liebsten mit BEC, am liebsten einstellbar wegen kleiner Chinesenservos,

wie macht ihr das?
 
danke für die Antworten

leider ist es nicht so einfach, Regler die hohe Ströme können, haben meist sehr niederohmige Endstufen,
niederohmige Endstufen passen im praktischen Betrieb leider nicht gut zu hochohmigen Motoren,
das Regelverhalten passt dann nicht, bei wenig Gas (am Knüppel) läuft der Marx Monoperm dann schon Volllast

deswegen möchte die Frage wiederholen ....

wie macht ihr das?

oder besser, aber bitte nicht angepisst sein, aber googlen kann ich selber, helft mir indem ihr mir eure Lösungen und Erfahrungen spiegelt

:):)


erstes Projekt ist eine zwei motorige Graupner Commodore ...
 
Zuletzt bearbeitet:

S_a_S

User
Johannes,

Innenwiderstand des Stellers hat nichts mit Ansprechverhalten zu tun. Regeln tut da eh nichts.
Was wichtig ist, damit der kleine Monoperm auch langsam läuft, ist eine entsprechend hohe Taktfrequenz und eine hohe PWM Auflösung. Mit zusätzlicher Induktivität (Drossel) lässt sich das auch noch optimieren, ohne zu viel Verlust (das ginge z.B. auch über Vorwiderstand, wie die alten Mechanik-Widerstandsregler) einzubauen.

Was natürlich auch nicht passt, die Monoperms waren für 6V - wenn Du mit 12V (3S) drauf gehst, bist Du bei 50% PWM (Knüppelweg) schon bei der Nennspannung.
Also am Sender an dieser Stelle mit Servowegbegrenzung (+/-50%) und Expo arbeiten, dass der Anlaufbereich möglichst weit gespreizt wird.
Am Steller muss natürlich der Servoweg richtig angepasst sein, nicht dass der die begrenzten +/-50% als neuen Stellbereich auf +/-100% PWM umsetzt. Auch da lässt sich eventuell noch der Totbereich (zwischen Vorwärts/Rückwärts/Bremse) anpassen.

Gibt auch die Monoperm Spezial 12V - da steht auf dem Etikett was von 750mA Maximalstrom. Da passt der Link von Wolfram auf die Thor4 ganz gut.

Grüße Stefan
 
danke Stefan,
mit welchem Regler betreibst du die Monoperm Motoren?
und machst du die Programmierung genau so wie beschrieben?

hast du einen Thor4 mit Monoperm im Betrieb oder ist das Spekulation?

nicht verstanden habe ich die Verbindung von Pulsweiten Modulation, die ja eigentlich Pulse mit voller Batteriespannung macht, Fet durchgeschaltetet oder nicht durchgeschaltet
mit
bei Halbgas schon 6V

was nun?
 
...
leider ist es nicht so einfach, Regler die hohe Ströme können, haben meist sehr niederohmige Endstufen,
niederohmige Endstufen passen im praktischen Betrieb leider nicht gut zu hochohmigen Motoren,
das Regelverhalten passt dann nicht, bei wenig Gas (am Knüppel) läuft der Marx Monoperm dann schon Volllast
...
aber googlen kann ich selber...
Graupner Commodore hatte ich auch einmal ...

Wenn da die vorgesehenen Motoren (Best.-Nr.: 1747) eingebaut sind, sind das 6V Motoren für max. 3A.

3s gehen da nur, wenn Du die Motoren in Reihe schaltest. Ich würde da eher auf 2s gehen und beide Motoren einzeln ansteuern.

Hier reichen dann RC-Car Regler für 1:16 Modelle, z.B. hier:

RC Car 30A ESC Vorwärts-Rückwärtsbürstenbremse Dual Way V1Z5 | eBay
 
Hallo Jürgen,
danke für dein Statement,
hast du diesen Regler schon verwendet und Erfahrung mit diesem Regler?
oder
kennst du jemanden der Erfahrung mit diesen Teilen hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Börny

User
...aus der Beschreibung: "Voltage 4-8V". Da ist nichts mit 3S LiPO! Es gibte einen Eagle 20A, der kann zwar 3S Lipo, aber kein Rückwärts ;) . So geht die Suche also weiter...
Aber der gute Chinese bieten auch hierfür eine Lösung. Sogar wasserdicht ;) .
 
Hallo Jürgen,
da du dich ja um eine Antwort rum lavierst .....

ich habe genau zwei von den Teilen genau für die Marx Monoperm gekauft,

warum frage ich nach Erfahrung?
weil ich wissen möchte wie ihr das macht, wie schon geschrieben googlen kann ich selber, ich bin ja schon groß ....

zurück zu meiner Erfahrung mit den Reglern die du empfohlen hast ...

Umgebung 2s, Momoperm Super, als Ruderservo eine MG90S
Strom trocken auf dem Tisch 1,2A Motor montiert, Welle mit 35mm Schraube, Motoren mit Amperemeter eingemessen,
Regler eins bringt am BEC 6,5V Servo kaputt,
Regler zwei ist gestorben nachdem der 2S Akku vollgeladen war, nach etwa 60sec Motorlauf auf dem Tisch trocken ohne Wasser ...

aber in der Beschreibung stand ja auch:
"Qualitaet kann stark gewaehrleistet werden."

warum frage ich nach Erfahrung?

weil nicht noch einmal etwas google kaufen ausprobieren und verbrennen will

sorry
 

Börny

User
...hm, scheint nicht mehr so einfach zu sein, einen passenden Regler zu finden. Vielleicht ist es daher besser, nach einem alten, gebrauchten elektronischen Fahrtenregler zu suchen. Ab und an tauchen welche auf. Oder aber, um völlig auf nostalgie zu setzen, die guten alten, mechanischen Regler, wie es sie früher von Graupner gab, mit den wechselbaren Widerständen, einsetzen.
 
...
Umgebung 2s, Momoperm Super, als Ruderservo eine MG90S
Strom trocken auf dem Tisch 1,2A Motor montiert, Welle mit 35mm Schraube, Motoren mit Amperemeter eingemessen,
Regler eins bringt am BEC 6,5V Servo kaputt,
Regler zwei ist gestorben nachdem der 2S Akku vollgeladen war, nach etwa 60sec Motorlauf auf dem Tisch trocken ohne Wasser ...
...
Normal ist das sicher nicht, aber zumindest hält sich der Schaden in Grenzen. Knapp €2.- für das Servo, €4,01 für einen Regler.

Wie ist denn Regler 2 "gestorben"? Laut Datenblatt haben die Monoperm Super eine Leerlaufstromaufnahme von 200mA bei 6V.

Ich habe aufgrund Deiner Erfahrungen gerade einen dieser Regler bestellt und werde berichten.
 
ein anderer Chinese schreibt zum gleichen Regler:
für Motoren bis xx Turns 3S, für Motoren mit xx Turns 2S (ich weiss nicht mehr wo die Grenze war..)

scheint also von der Last abhängig .... man weiß es nicht
Car Motoren wurden früher nach Windungen (Turns) klassifiziert. Hohe Windungszahl = dünner Kupferdraht = geringe Stromaufnahme = geringe Leistung. Ein Standard Mabuchi RS540 hatte 27 Windungen. Ein Quartz Touring Car Special hatte dann z.B. 19 Windungen.

Sollte in Deinem Fall aber egal sein, da kein RC-Car Regler für 1:10 Autos mit einem Monoperm-Spezial-Super überlastet sein wird.
 
...

Wie ist denn Regler 2 "gestorben"? Laut Datenblatt haben die Monoperm Super eine Leerlaufstromaufnahme von 200mA bei 6V.

Ich habe aufgrund Deiner Erfahrungen gerade einen dieser Regler bestellt und werde berichten.

Leerlaufstromaufnahme bedeutet ohne Last,
Motor ohne irgendwas an der Welle, da haben meine auch 250mA, also ohne alles am 6V Bleiakku im Leerlauf auf dem Tisch,

die 1,2A sind eingebaut, mit Kupplung, mit Welle, mit Schraube, mit Ölfüllung im Stevenrohr,
wie gesagt, Motoren sind mit Amperemeter eingemessen und so lange am Brettchen geschliffen und vor und beim Verkleben ausgerichtet bis die unterste mögliche Stromaufnahme erreicht war, in dem Fall der Commodore jeder der beiden Motoren jeweils 1,2A

ach vergessen, bei Regler 2 waren die beiden Motoren fertig eingebaut im Boot, wie oben beschrieben, parallel am Regler, vor dem Regler ein voll geladener 3S 2400 (typisch FunCub Akku) Amperemeter zwischen Akku und Regler, Stromaufnahme mit Servobewegung knapp 3A


hatte ich auch nicht erwartet dass sich der Schrumpfschlauch auflöst und der Regler stirbt ....
 
Zuletzt bearbeitet:

S_a_S

User
ich betreibe zwei 12V Decaperms parallel an 12V mit einem Graupner V30R (gibts aber auch nicht mehr zu kaufen) in einer Robbe FL 8. Den gleichen Steller benutz ich mit 7,2V an einem Speed 600 in einem Springer Tug. Hab auch schon schon Regler mit PIC-Microcontroller selbst aufgebaut.

Stellverhalten bei beiden so, dass ich das Anlaufen der Motoren beobachten kann. Ob das jetzt auf eine Commodore mit relativ stark reibenden Wellen übertragbar ist...

Grüße Stefan
 
...
ach vergessen, bei Regler 2 waren die beiden Motoren fertig eingebaut im Boot, wie oben beschrieben, parallel am Regler, vor dem Regler ein voll geladener 3S 2400 (typisch FunCub Akku) Amperemeter zwischen Akku und Regler, Stromaufnahme mit Servobewegung knapp 3A
Da braucht es Dich aber nicht zu wundern, wenn der Regler abraucht. Bei zwei 6V Motoren parallel ist der Regler schlichtweg überfordert. Die max. Motorgröße für diesen Regler ist ein Mabuchi RS 380 (vergleichbar mit Monoperm-Spezial-Super) bei max. 8V

Vielleicht helfen Dir die Antworten hier weiter:
Dilwe RC Auto ESC, 20A Brushed PCB Elektronischer Drehzahlregler mit Bremse für RC Auto / Boot Fernbedienung Ersatzteil Zubehör: Amazon.de: Spielzeug

Hinweis aus den Antworten: Bei 3s hast Du ca. 9V auf dem BEC Ausgang!
 
Oben Unten