Benötige Hilfe bei der Servoauswahl

Marlan

User
Hallo!
Ich benötige einen groben Leitfaden wann man für welchen Zweck einen bestimmten Servo einsetzt.

Digital oder Standardservo ?
Hohen oder niedrigen Stellmoment ?
Hohe oder niedere Drehgeschwindigkeit ?
Getriebe Metall oder Kunststoff ?
Kugellager 2 oder 1 Kugellager?

Es gibt zwar eine super Servo-Liste bei Rc-Network http://wiki.rc-network.de/index.php/Servos_Übersicht aber leider gibt es für Modellfluganfänger keinen Leitfaden zu den angegebenen Werten.

Das Flugzeug hat ein Abfluggewicht von ca. 9,2 kg
Spannweite ca. 1,8 m

Geplante Servos sind:

Höhenruder 2x Graupner DES 707 BB MG Servo
Seitenrunder 1x Graupner DES 707 BB MG Servo
Querruder 2x Graupner DES 707 BB MG Servo
Landeklappen (Wölbklappen) 2x Graupner DES 707 BB MG Servo
Bugradlenkung 1x Graupner DES 707 BB MG Servo

Der Graupner Servo DES 707 BB MG hat folgende Werte:

Stellmoment: 133 Ncm
Drehgeschw. sec/45°: 0,19
Getriebe: Metall
Kugellager: 2
Typ: Digitalservo

Da ich einen Graupner GR-24 Empfänger habe dachte ich zuerst auch an Graupner Servos. Falls andere besser sind würde ich natürlich auch andere Servos verwenden. Als Preislimit habe ich mir 45 Euro pro Servo gesetzt.

Oft liesst man in Baubericht, das z.B.für gewisse Bereiche andere Servos verwendet werden. Also z.B. für die Bugradlenkung einen anderen Servos als für das Höhenruder. Hat das einen bestimmten Grund?

Vielen Dank im voraus für die Hilfe.

Marlan
 

Marlan

User
Vielen Dank für die Antwort. Woran erkenne ich ob der Servo präzise ist? Laut deiner Aussage wäre meine Servos Liste also nicht so ideal.
 
Woran erkenne ich ob der Servo präzise ist
Naja, du hast recht, präzise ist ein recht fuzzy Ausdruck. Digitale sind z.B. generell präziser als analoge (die analogen haben eine nur schwache Haltekraft).
Die Geschwindigkeit ist für die Präzision auch relevant, dieser Wert ist immer angegeben. Manche Servos sind schneller, manche dafür stärker (abhängig u.a. vom Getriebe) ausgelegt. Kraft, Speed, Baugröße und Digital/Analog sind die wichtigsten Kriterien, die mir grad einfallen. Es lohnt selten, für ein Servo viel Geld auszugeben.
 

Marlan

User
Ich bin mir jetzt nicht wirklich sicher, ob die von mir vorgeschlagenen Servos richtig sind. Die haben eine sehr hohe Stellkraft aber sind recht langsam. Ich will nicht am falschen Ende sparen aber auch nicht mehr als nötig ausgeben.
 
Bei Landeklappen und Seitenruder kannst am ehesten sparen. Jedenfalls müssen diese Servos nicht so gut sein, wie etwa Querruder. Landeklappen fahren zum Beispiel sehr langsam aus. Lauter gleiche Servos für alle Sachen zu nehmen macht keinen Sinn, außer du kriegst Mengenrabatt (ist in China tatsächlich üblich).
 

Marlan

User
Ich bin bis jetzt nur RTF Modelle geflogen. Nun möchte ich mir das erste Modell selber zusammen schrauben. Damit der Anfang nicht ganz so schwierig ist habe ich mir einen ARF Bausatz gekauft. Die korrekte Formulierung müsste lauten Anfänger im Bereich Modellbau.
 
Achte in deinem speziellen Anfängerfall noch mehr auf die Stromversorgung als auf die Servos. Die meisten Anfänger von Großmodellen fallen wegen des Stroms runter, nicht wegen der Servos.

Die Geschwindigkeit von Servos ist bei Flächenfliegern völlig egal für Anfänger und leicht Fortgeschrittene.
 

fox_4m

User
Hallo Marlan,

ich habe mir gerade 8 Stück dieser Servos zur Verwendung in einem Modell schicken lassen, nachdem ich mit ein paar Jetpiloten (2m Klasse) gesprochen hatte.

Der Tenor war gute, verlässliche Servos zum günstigen Preis.

Inzwischen hab ich mal zwei Stück an meinem Unit..t geprüft und für mich als gut befunden ;)

vg Andi
 

fox_4m

User
kommt vieleicht ein wenig auf das Modell an, Kunstflug oder .....

Ich glaube aber nicht dass du ein Problem haben wirst ;)

vg Andi
 

Marlan

User
Nein, ist kein Kunstflugzeug. Das ist die PC-21 (ESM+KMP) Vertrieben durch Lindinger. Ursprünglich hatte ich 2 PC-21 eine von Phoenix Modell und eine von Lindinger. Leider musste ich mich von meiner PC-21 von Phoenix Modell trennen. Aber was macht man nicht alles für die Ehefrau.^^
 

Marlan

User
Hallo!
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe folgendes Setup geplannt:

GR-24 Graupner Empfänger
PRX Stromverteiler Graupner
Electric Air Modul Graupner inkl. 2 x Temp-Sensor
elektrisches Fahrwerk (Planet Hobby Eigenmarke Lidninger)
SPS 60V 120/240 A Emcotec mit Magnetschalter
8 Digitale Servos DES 707 BB MG Graupner oder Servos: Seite, Quer, Klappen, Bugradlenkung: Hitec HS 635HB / Höhe Hitec HS 645 MG
Beleuchtung Optotronix PC-21 Set (Aurora LCU)
Master Spin Opto 99 Regler
Hacker A60 14L
Ramoser 16 D 5 Blatt Propeller

Wie würdet Ihr die Stromversorgung für das Flugzeug planen? Für den Empfänger, Servos, Electric Air Modul, elektrisches Fahrwerk dachte ich an 2 x LiPo 2 S 5000 mAh 7,4 V. Bei dem Fahrwerk bin ich mir noch nicht sicher. Da ich das leider noch nicht habe. Lieferzeit vorraussichtlich Ende des Jahres :-( Für den Motor dachte ich an eine Kombination von 2 x 5S 18,5 V 5000 mAh oder 1x5S 18,5 V 5000 mAh + 1x6S 22,2 V 5000 mAh Akkus von Black Horse Lipo oder von Hobbyking.

MfG
Marlan
 

Marlan

User
Super vielen Dank für den Hinweis.Wäre es möglich, das die Beleuchtung und das elektrische Fahrwerk mit über diese Akkus läuft?
 
Beim Fahrwerk musst halt eventuelle Blockierströme in Betracht ziehen.
Einfach mal messen, was das Strom zieht im Extremfall! Das kann je nach Gerät von "halb so wild" bis ins "Unermessliche" gehen.
 

fox_4m

User
wegen der Blockierströme könnte man DPSI OCP´s einbauen
die sind auf jeden Fall schon mal leichter als 2x 3000mAh zuviel und funktionieren gut

vg Andi
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten