Canon EOS 40D, Technik, Objektive, Erfahrungen...

Jan

Moderator
Fangen wir mal vorne an: Kann einer ein Buch zur 40D empfehlen? Ich tendiere anhand der Rezensionen bei amazon.de zu dem Buch von Stefan Gross. Was empfehlt Ihr?
 

Stefan Kreuz

Vereinsmitglied
das Buch ist gut. Wenn man noch kein Profi ist kann man noch einiges daraus lernen. Amazon verschickt mittlerweile die neue Version in Fadenbindung, in manchem Geschäft findet man noch die alte Leimbindung und die flattert in Kürze auseinander und dazu ist das Buch definitiv zu teuer.

Was interessiert dich an der 40 D noch ?
 

Jan

Moderator
...unter anderem Erfahrungen mit Zubehör.
Z.B. Akkus.
Was empfiehlt sich?
Bezugsquellen?
Kosten?

Die gleichen Fragen für Speicherkarten.
Geht eigentlich nur CF hinein? Oder gibt es einen eigenen Slot für SD?

Ich habe noch nicht mal eine Vorstellung, welche Dateigröße die Kamera produziert. Im RAW Format oder entsprechend bei JPG, jeweils bei größem Format und feinster Auflösung?

Welche Erfahrungen gibt es mit der Sensor-Reinigung?
Was braucht man zur Reinigung, wenn man sich dort Schmutz eingefangen hat?
 

Stefan Kreuz

Vereinsmitglied
Akkus: passende Lithium Ionen Akkus, entweder Canon Originale oder passende aus dem Zubehör. Ohne Blitz sind, je nach Objektiv (Verwackelschutz) und Staubschutz des Sensors gut und gerne 300 Bilder drin. Wem das nicht reicht, sollte sich den Akkugriff kaufen. Der hat zudem gerade bei großen Händen seine Vorteile und beim Hochformat fotografieren.

Es passen ausschließlich CF Karten. Ich finde das völlig ok. Die Karten sind sehr schnell (wenn man die richtigen kauft) und nicht so klein und empfindlich wie z.B. SD Karten. CF KArten kann man einfach so in die Tasche stecken ohne das gleich etwas kaputt geht. Wie gesagt: Gute Karten kaufen: Ich selbst schwöre auf die SanDisk Extreme III oder IV Karten. Sind teurer aber qualitativ und in Bezug auf Geschwindigkeit einfach sehr gut. Aber da wirst du sicher tausend verschiedene Meinungen hören. Bloß nicht: Hauptsache billig, weil meist auch sehr langsam und es gibt nichts schlimmeres wenn eine schnelle Kamera für so viel Geld ausgerechnet von der Speicherkarte ausgebremst wird.

Sensorreinigung: Die Kamera hat eine interne Staubreduzierung. Heißt: Der Sensor stößt eine gewisse Menge Staub ab, Bajonett und Innenteile der Kamera sind auf wenig Abrieb optimiert und verringern Staub dazu. Zur Sensorreinigung brauchst du: Den Karton der Kamera und einen Paketdienst zum nächsten Canon Service. Da sollte man selbst nicht ran, wenn man nicht ein wirklicher Profi ist. Denn wenn der Sensor kaputt ist, ist es die Kamera wirtschaftlich auch. Eine Sensorreinigung bei Canon kostet so rund 50 Euro, und wenn man mit der Kamera pfleglich umgeht und die Objektive nicht im Staub und Wind wechselt, braucht man diesen Service nur sehr selten. Man findet im Internet bergeweise Anleitungen zu Sensorreinigung mit Äthanol und was auch immer. Entscheide selbst. Ich schicke die Kamera lieber einmal im Jahr zum Service.

Bezugsquellen: Der Media Markt hat die 40D inkl. 17-85 USM IS Objektiv gerade erst für 999 Euro. Das ist ein guter Preis finde ich. Ansonsten mal googeln.
Falls du schon Objektive haben solltest, dann würde ich die Finger von dem Set lassen und lieber den Korpus der Kamera alleine kaufen, denn das 17-85 ist nicht wirklich schlecht, aber es ist halt auch nicht wirklich gut. Hat gerade im Weitwinkel so seine Sorgen und sehr lichtstark ist es auch nicht.

Achja: Apropos Objektive: Da kann man gut und gerne noch 3 mal den Preis der Kamera ausgeben um sich mit wirklich gut Objektiven für alle Lebenslagen auszustatten,.

Gruss

Stefan
 
Jan schrieb:
Fangen wir mal vorne an: Kann einer ein Buch zur 40D empfehlen? Ich tendiere anhand der Rezensionen bei amazon.de zu dem Buch von Stefan Gross. Was empfehlt Ihr?
Ich bin von dem Stefan Groß Buch begeistert. Liest sich, zumindest für mich, wei ein spannender Roman :D. Ich glaube ich hab auch schon die bessere Ausgabe, denn es fliegt nichts auseinander.
Gruß
Stephan
 

Daniel Just

Vereinsmitglied
EyeInTheSky schrieb:
Ohne Blitz sind, je nach Objektiv (Verwackelschutz) und Staubschutz des Sensors gut und gerne 300 Bilder drin.
Lediglich 300 Bilder? Ist das nicht etwas niedrig angesetzt? Ich hab als schon locker 1000 Bilder mit einem Akku gemacht mit der 30er.

Bloß nicht: Hauptsache billig, weil meist auch sehr langsam und es gibt nichts schlimmeres wenn eine schnelle Kamera für so viel Geld ausgerechnet von der Speicherkarte ausgebremst wird.
Prinzipiell Zustimmung, aber hat Dich schonmal eine richtig lahme Karte bei Serienbildern ausgebremst? Das geht doch eh erst alles über den Puffer. Und der ist ausreichend schnell.

Da sollte man selbst nicht ran, wenn man nicht ein wirklicher Profi ist.
Also zumindest der Blasebalg sollte obligatorisches Equipment sein. Darüber hinaus muss es jede für sich selber wissen. Ich hab Eclipse und Co. und nutze es auch.

Achja: Apropos Objektive: Da kann man gut und gerne noch 3 mal den Preis der Kamera ausgeben um sich mit wirklich gut Objektiven für alle Lebenslagen auszustatten.
Ja, leider.

Grüße,

Daniel
 

Jan

Moderator
Daniel Just schrieb:
...Also zumindest der Blasebalg sollte obligatorisches Equipment sein. Darüber hinaus muss es jede für sich selber wissen. Ich hab Eclipse und Co. und nutze es auch.
hmm, Eclipse muss ich mal googeln.
Wäre das Thema Reinigung des Sensors angesichts der vielen Foto-Interessierten nicht mal einen Magazinbeitrag wert? ;)
 

Jan

Moderator
EyeInTheSky schrieb:
Akkus: passende Lithium Ionen Akkus, entweder Canon Originale oder passende aus dem Zubehör.
Mit welchen Kopien hast Du Erfahrungen?


EyeInTheSky schrieb:
Ohne Blitz sind, je nach Objektiv (Verwackelschutz) und Staubschutz des Sensors gut und gerne 300 Bilder drin.
[/QUOTE]
Mit welchen Objektiven hast Du Erfahrungen?
 

Stefan Kreuz

Vereinsmitglied
Moin,

mit der 30D habe ich auch gerne mehr als 600 Bilder mit einem Akku gemacht, mit der 40D klappt das allerdings nicht. Die Sensorreinigung die, solange man sie nicht ausschaltet, bei jedem Ein- und Ausschalten anspringt scheint doch recht Stromintensiv zu sein. IS Objektive nehmen sich auch gerne etwas mehr Strom, dann noch AI Servo, dann kommt was zusammen. Vielleicht kommen die Akkus aber auch in die Jahre.

Zur Speicherkarte: Mit einer 2GB Noname CF Karte hatte ich genau die beschriebenen Sorgen. Gerade beim Sportaufnahmen (schnelle Serie) kam die Karte einfach nicht mehr nach. Der Pufferspeicher der 40d ist allerdings auch größer geworden, aber auch die Bildgröße und ich fotografiere viel im RAW Format. Der Unterschied beim Auslesen war auch mehr als deutlich.

Sensorreinigung: OK, den Blasebalg habe ich vergessen. Den habe ich natürlich auch immer im Rucksack. Aber auf die Frage eines offenbar Anfängers wollte ich hier nicht mit Empfehlungen zur Sensor Nassreinigung kommen. Das geht dann sicher nicht gut.
 
Aber auf die Frage eines offenbar Anfängers wollte ich hier nicht mit Empfehlungen zur Sensor Nassreinigung kommen. Das geht dann sicher nicht gut.
Warum soll das nicht gut gehen? Jetzt fangt hier bitte nicht auch noch an so ein G'schiß wegen der albernen Sensorreinigung zu machen.

Jan, mach es dir nicht zu schwer. An die Reinigung brauchst du erst mal gar nicht denken, und wenn du einen zweiten Akku aus ebay kaufst kannst du nicht viel falsch machen.

Wenn du Zweifel hast, ruf an ;)
 
Ich würde hier einem Anfänger auch keine Ratschläge geben wollen, sondern nur den Ratschlag:
Dann laß es auch.
Aussagen wie
Sensorreinigung nur beim Fachhändler.
und
Das geht dann sicher nicht gut.
sind völlig überzogen und tragen absolut nichts dazu bei, einen unsicheren Neuling zu informieren.

Ich weiß auch nicht warum das überall so aufgebauscht wird. Wahrscheinlich wegen der ebenso überzogenen Preise für die Hilfsmittel.

Da die Kamera eine Reinigungsfunktion hat würde ich darauf erst einmal so lange vertrauen, bis tatsächlich ein Staubproblem entsteht. Warum denn jetzt schon ein Problem aufmachen wo keines ist?
 

Jan

Moderator
Michael Stenger schrieb:
... und genau deswegen hat EyeIntheSky nix davon geschrieben ;)
Das stimmt nicht. Er hat das geschrieben, weil er selbst seinen Sensor nicht reinigt bzw. reinigen kann.

@Jürgen
Danke für das Beratungsangebot! :)

Ansonsten:
Ein guter Mensch ist immer ein Anfänger. (Marcus Valerius Martial)
Oder auch: Ein Daseinsrecht auch den Platzhirschen.

Fremdakku ist bestellt. (Wie setzt man sich unter Druck, sich endlich zu entscheiden? Man fängt einfach mit was Kleinem an... :D )

Hat einer Erfahrungen mit diesem Ding aus der Bucht:
AKKU+LADEGERÄT Canon BP511 EOS 10D 20D 40D 300D D30 D60
z.B. unter 370076598221
Mich reizt die Möglichkeit, auch mit 12 Volt klarzukommen. Ich war über Jahre weg war vom Elektronik-Kram. Gerade weil ich keine Abhängig von der Stromversorgung wollte. Meine Leica brauchte nur Filme und keinen Strom um zu funktionieren. Und da die Batterien teuer waren, habe ich oft lieber Filme gekauft. Einen Belichtungsmesser brauche ich nur zum Gegenchecken. So lernt man Fotografieren... ;)
 

Björn Köster

Moderator
Teammitglied
Das Akku-Set habe ich auch für meine 300D und bin damit bisher total zufrieden :-)
Allerdings gibt es das Set auch für kaum mehr mit noch einem Akku, das würde sich ja ggf. lohnen.

;)
Björn
 
Hallo Jan,

Also wegen der Akkulaufzeit mach dir mal keine Sorgen... ich hab den Akkugriff von Canon dran mit einem zweiten Akku drin "1x Canon Orginal und 1x Haman". Bei der Flugshow in Belgien vor drei Wochen hab ich ne 8GB Karte voll gemacht und seitdem die Akkus nicht mehr geladen... sind immer noch halb voll! Objektiv: 70-200 2,8:1L IS USM... ;) Und die Sensorreinigung hab ich auch Aktiv... wobei ich die Kamera Anmache und dann erst wider aus mache wenn sie in die Tasche zurück kommt. Sprich Abends... im Übrigen wären es ätliche Fotos. Weit über Tausend bzw. wenn nicht sogar Zweitausend.

Welche Karten sehr gut gehen in der D40. Sind die neuen karten von Sony. Die 300x Karten sind schön schnell und nicht so Teuer. Alternativ die Extrem 4 von Sandisk. Was langsameres als ne Extrem 3 von Sandisk würde ich nicht nehmen... ein Vorschlag von mir wäre. 8GB Sony 300x Karte und gut ist. Dann legst dir noch ne kleinere 2-4GB Karte als Reserve für wirklich Heftige Foto Tage in die Tasche und gut... selbst im RAW Format Fotografiert sollte das dicke reichen.

Viele Grüße

Florian
 

Jan

Moderator
Noch ne Frage zur 40D...

Noch ne Frage zur 40D...

...welche Fremdakkus passen in die Kamera?

Bzw.: welche Kameras haben kompatible Akku-Aufnahmen?

Denn bei einigen Fremdherstellern wird vom "511" geprochen, Canon sagt auf der Homepage, dass der 511A passend sei.
Mit interessiert, ob Akkus, die in die G1 G2 G3 G5 G6 EOS 5D 20D passen, auch in die 40D passen.
Vielleicht weiß es einer und kann es klarstellen? Das wäre sehr nett! :)
 
Oben Unten